checkAd

    Aktien Osteuropa Schluss  121  0 Kommentare Überwiegend Gewinne - Prag geringfügig im Minus

    Für Sie zusammengefasst
    • Börsen in Osteuropa überwiegend im Plus
    • Budapester Bux erreicht erneut Rekordhoch
    • Warschauer Börse legt leicht zu, Allegro kündigt Kooperation mit Inpost an

    PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Montag überwiegend zugelegt. Nur der Aktienmarkt in Prag zeigte sich geringfügig im Minus. Auch an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street ging es zum Wochenstart mit den Aktienkursen nach oben.

    Der Budapester Bux setzte seinen jüngsten Aufwärtskurs fort und schloss mit plus 0,20 Prozent bei 64 709,34 Punkten, nachdem er am Freitag erneut ein Rekordhoch erreicht hatte. Unter den Schwergewichten gewannen die Papiere von MTelekom 3,3 Prozent. Umsatzstärkster Titel waren wieder einmal die Aktien der OTP Bank mit minus 0,4 Prozent.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu OTP Bank - Orszagos Takarekpenztar es Kereskedelmi Bank Nyrt!
    Long
    15.853,75€
    Basispreis
    0,47
    Ask
    × 9,72
    Hebel
    Short
    19.735,11€
    Basispreis
    0,53
    Ask
    × 8,44
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    In Prag verlor der PX 0,04 Prozent auf 1441,59 Zähler. Auf dem tschechischen Leitindex lasteten vor allem die CEZ-Aktien . Die Papiere des Energiekonzerns fielen bei starken Umsätzen um 2,7 Prozent.

    An der Warschauer Börse verbuchte der Wig-20 einen Aufschlag von 0,19 Prozent auf 2205,03 Punkte. Der breit gefasste Wig legte um 0,24 Prozent auf 74 954,24 Punkte zu.

    Die vier umsatzstärksten Werte waren am polnischen Markt PKO Bank (plus 0,3 Prozent), Dino Polska (minus 1,0 Prozent), Pekao Bank (plus 2,9 Prozent) und Allegro (minus 4,1 Prozent).

    Die größte polnische Internetauktionsplattform, Allegro, habe eine weitere Rahmenvereinbarung mit dem privaten Postdienstleister Inpost angekündigt, schrieben die Analysten von Erste Group. Laut Experten vertiefen die zwei Unternehmen ihre Kooperation mit dem Ziel, ein3 "Win-Win-Situation" für beide Seite zu erreichen.

    Weiter aufwärts ging es auch am russischen Aktienmarkt. Der RTS legte um 0,61 Prozent auf 1136,91 Punkte zu./ste/ger/APA/la/he




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend Gewinne - Prag geringfügig im Minus Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Montag überwiegend zugelegt. Nur der Aktienmarkt in Prag zeigte sich geringfügig im Minus. Auch an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street ging es zum Wochenstart mit den Aktienkursen nach oben. …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer