checkAd

    Chinesen kaufen Huawei  2073  0 Kommentare Apple leidet unter schwachem China-Geschäft, trotz weltweit starker Zahlen

    Apple hat mit fast 120 Milliarden US-Dollar Umsatz im abgelaufenen Quartal die Erwartungen deutlich übertroffen. Experten sind dennoch enttäuscht.

    Für Sie zusammengefasst
    • Apple übertrifft mit 120 Mrd. USD Umsatz die Erwartungen
    • China-Geschäft enttäuscht, Umsätze fallen um 13%
    • iPhone-Verkäufe stärker als erwartet, Aktienkurs fällt um 2,9%

    Die jüngsten Quartalszahlen von Apple sind durchwachsen ausgefallen. Zwar waren die weltweiten iPhone-Verkäufe stärker als erwartet und das Unternehmen wuchs wieder, gleichzeitig enttäuschte das China-Geschäft aber. Der Aktienkurs von Apple fiel nachbörslich zurück.

    Im ersten Geschäftsquartal bis zum 30. Dezember fielen die Umsätze in China um 13 Prozent auf 20,8 Milliarden US-Dollar. Damit blieb Apple weit hinter den von Analysten prognostizierten 23,5 Milliarden US-Dollar zurück und verzeichnete das schwächste Dezemberquartal in der asiatischen Nation seit dem ersten Quartal 2020.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Apple Inc.!
    Long
    159,85€
    Basispreis
    0,91
    Ask
    × 14,93
    Hebel
    Short
    178,46€
    Basispreis
    0,94
    Ask
    × 14,61
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Trotz dieser Herausforderungen verzeichnete Apple insgesamt ein Umsatzwachstum von 2,1 Prozent auf 119,6 Milliarden US-Dollar und übertraf damit die durchschnittliche Analystenprognose von einem Prozent Wachstum auf 118 Milliarden US-Dollar. Das iPhone erwies sich als Lichtblick und generierte ein Umsatzwachstum von sechs Prozent, was die Erwartungen der Analysten übertraf.

    Nach der Veröffentlichung des Berichts fielen die Apple-Aktien im erweiterten Handel um 2,9 Prozent zurück, nachdem sie den regulären Handel 1,3 Prozent höher bei 186,86 US-Dollar beendet hatten. In den vergangenen sechs Monaten haben sie etwa drei Prozent verloren.

    Apple

    +0,01 %
    +0,16 %
    -1,86 %
    -13,41 %
    +2,29 %
    +25,40 %
    +227,15 %
    +738,96 %
    +5.960,60 %
    ISIN:US0378331005WKN:865985

    Luca Maestri, der Finanzvorstand von Apple, äußerte sich in einem Interview mit Bloomberg enttäuscht über den Rückgang, betonte jedoch, dass China der wettbewerbsintensivste Markt der Welt sei. 

    Apple kämpft in China mit abkühlenden Verbraucherausgaben, steigendem Wettbewerb und zunehmenden Regierungsverboten ausländischer Technologie. Die Einführung einer neuen Smartphone-Linie durch Huawei Technologies, unterstützt durch in China hergestellte Chips, hat eine Welle heimischer Käufe ausgelöst, die die Verkaufszahlen von Huawei im vierten Quartal um 36 Prozent in die Höhe schnellen ließ.

    Das Unternehmen bringt heute die Vision Pro Headsets auf den US-Markt. CEO Tim Cook kündigte zudem an, dass Apple in diesem Jahr Neuerungen im Bereich der künstlichen Intelligenz vorstellen wird, was die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich zieht.

    Insgesamt steht Apple vor einer der turbulentesten Perioden seit Cooks Amtszeit als CEO vor mehr als zehn Jahren begann. Mit neuen EU-Gesetzen, die eine Änderung der App-Store-Richtlinien erfordern, und einem sich abschwächenden Wachstum in vielen seiner größten Märkte, einschließlich China, muss sich Apple anpassen und innovativ bleiben, um weiterhin erfolgreich zu sein.

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Zentralredaktion

    Tipp aus der RedaktionDas Jahr 2023 war ohne Zweifel von Big-Tech geprägt. Die Glorreichen Sieben haben mit ihrer beeindruckenden Performance nicht nur den S&P 500, sondern auch den Nasdaq 100 zu neuen Jahreshochs geführt. Doch wie wird das Jahr 2024 aussehen? Stefan Klotter gibt Ihnen einen exklusiven Einblick, in welche Branchen, Sektoren und Assets Sie im Jahr 2024 investieren sollten, um eine satte Rendite zu erzielen. Sichern Sie sich jetzt hier den kostenlosen Report!



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf

    Chinesen kaufen Huawei Apple leidet unter schwachem China-Geschäft, trotz weltweit starker Zahlen Apple hat mit fast 120 Milliarden US-Dollar Umsatz im abgelaufenen Quartal die Erwartungen deutlich übertroffen. Experten sind dennoch enttäuscht.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer