checkAd

    Hier klingelt die Kasse  8161  0 Kommentare DAX-Konzerne schütten Rekord-Dividenden aus

    Der Konjunkturmotor stottert, noch spüren die DAX-Aktionäre davon aber nichts: Auf sie warten Rekordausschüttungen von fast 54 Milliarden Euro. Gastautor Bryan Perry erklärt, wo die höchsten Ausschüttungen locken.

    Für Sie zusammengefasst
    • DAX-Aktionäre erwarten Rekordausschüttungen von fast 54 Mrd. Euro.
    • Dividendenausschüttungen steigen trotz schwächelnder Konjunktur.
    • Gewinne sinken, Dividenden steigen - Trend könnte sich ändern.

    Trotz schwächelnder Konjunktur und sinkender Unternehmensgewinne klettern die Dividendenausschüttungen der DAX-Konzerne auch in diesem Jahr auf ein neues Rekordhoch: Insgesamt belohnen die 40 Unternehmen der ersten Börsenliga ihre Aktionäre mit 53,8 Milliarden Euro, das sind 2,4 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Die Hälfte der DAX-Unternehmen schüttet so viel Geld an ihre Aktionäre aus wie noch nie. Bei 20 Unternehmen liegt die Dividende auf einem neuen Rekordniveau. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Analyse, die das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY seit 2012 jährlich durchführt.

    Spendabelster Dividendenzahler Deutschlands ist mit 5,5 Milliarden Euro auch in diesem Jahr der Autobauer Mercedes-Benz – trotz eines leichten Rückgangs der Dividendenausschüttung um 0,7 Prozent. Dicht auf den Fersen folgt auf Platz zwei der Versicherer Allianz, der mit 5,4 Milliarden Euro 18 Prozent mehr als im Vorjahr zahlt. Volkswagen steigert die Ausschüttungssumme um 3 Prozent und rangiert mit 4,5 Milliarden Euro auf dem dritten Platz. Die Aktionäre der Porsche AG können sich in diesem Jahr auf eine satte Erhöhung der Dividenden um 129 Prozent und eine Ausschüttung von 2,1 Milliarden Euro freuen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dr. Ing. h.c. F. Porsche!
    Long
    71,47€
    Basispreis
    0,52
    Ask
    × 14,67
    Hebel
    Short
    80,91€
    Basispreis
    0,52
    Ask
    × 14,67
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Bei 23 Unternehmen fällt der Geldsegen für die Aktionäre in diesem Jahr höher aus, 9 Unternehmen kürzen hingegen die Ausschüttung und 8 Unternehmen halten die Ausschüttungssumme konstant. Bei 5 DAX-Konzernen gehen die Aktionäre allerdings in diesem Jahr leer aus.

    Während die Dividendenausschüttungen in Summe leicht stiegen, war die Gewinnentwicklung im vergangenen Jahr rückläufig: Die Konzernergebnisse der DAX-Konzerne – Jahresüberschuss nach Steuern – sanken der Studie zufolge in Summe um 6 Prozent auf 120,9 Milliarden Euro.

    Gewinne und Dividenden entwickeln sich auseinander

    "Gewinne und Dividenden haben sich zuletzt leicht auseinanderentwickelt – die Unternehmen schütten für das vergangene Jahr mehr an ihre Aktionäre aus, obwohl sie unterm Strich weniger verdient haben", stellt Mathieu Meyer, Partner bei EY, fest. Allerdings liege die Ausschüttungsquote – also der Anteil der Dividendenzahlungen am gesamten Gewinn – "mit 44,5 Prozent immer noch unterhalb des 5-Jahres-Durchschnitts von 47,6 Prozent und damit auf einem soliden und vertretbaren Niveau", erklärt Meyer.

    Der Trend zeige allerdings längst nicht mehr bei allen Unternehmen nach oben, beobachtet der EY-Partner: "Einige große Dividendenzahler haben in diesem Jahr ihre Zahlungen an die Aktionäre reduziert und damit der zunehmend schwierigen Geschäftsentwicklung und dem hohen Investitionsbedarf Tribut gezollt." Andererseits hätten etliche Unternehmen trotz der eingetrübten Konjunktur erneut Rekordergebnisse vorlegt und ihre Aktionäre entsprechend angemessen beteiligt.

    Mit ihrer Dividendenpolitik versuchten die DAX-Konzerne zudem ihre Attraktivität als Investitionsziele zu untermauern, betont Meyer. Angesichts der hohen Volatilität in den vergangenen Jahren auch in Bezug auf die Aktienkursentwicklung gerieten alte Tugenden wie berechenbare und angemessene Dividendenzahlungen wieder stärker in den Fokus der Aktionäre. Im Vergleich zum Vor-Pandemie-Jahr 2019 stieg die Ausschüttungssumme der DAX-Konzerne laut der EY-Studie um 54 Prozent – und damit deutlich stärker als die Inflation.

    Stoppt die Wirtschaftsflaute die Dividenden-Erfolgsstory?

    Meyer ist jedoch skeptisch, ob sich der Dividendenboom angesichts der mauen Wirtschaftsaussichten im kommenden Jahr fortsetzen wird: "Die konjunkturelle Lage ist düster, sowohl die wirtschaftlichen als auch die politischen Risiken werden eher größer als kleiner." Immer mehr DAX-Konzerne kündigten mit Blick auf die sinkenden Quartalsgewinne ambitionierte Sparprogramme an. "Sollte der Druck auf die Gewinne in diesem Jahr anhalten, werden wohl auch die Dividendenausschüttungen auf den Prüfstand gestellt werden", schätzt Meyer. Denn, während die Gewinne unter Druck gerieten, bliebe der Investitionsbedarf sehr hoch: "Der Umbau der Geschäftsmodelle und neue technologische Entwicklungen wie etwa der Trend zu Elektromobilität erfordern hohe Investitionen."

    Tipp aus der Redaktion

    Übrigens: Aktien handelt man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro!* Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig – und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Hier klingelt die Kasse DAX-Konzerne schütten Rekord-Dividenden aus Der Konjunkturmotor stottert, noch spüren die DAX-Aktionäre davon aber nichts: Auf sie warten Rekordausschüttungen von fast 54 Milliarden Euro. Gastautor Bryan Perry erklärt, wo die höchsten Ausschüttungen locken.