checkAd

    Progressive Analysis  4004  0 Kommentare Gewinnsicherung

    Mit Blick auf die Korrelationsstrukturen rund um die mehrfach beschriebenen Handelstage werden weitere Anpassungen und Gewinnmitnahmen vorgenommen. Aus Sichtweise der Progressive Analysis und der LP Modelle (Linear Progressive) wurden diese hier ausführlich erläutert. Alles weitere hierzu siehe bspw. Artikel vom 6.2.07 „Neue All Time Highs“ 2013312.. Hier wird der nächste Glanzpunkt gesetzt. Die Modellläufe der LP (Linear Progressive Analysis) Algorithmen aus der stochastischen Mathematik sowie deren Ensembles definieren diese Anpassung.



    Die Entwicklung der aktiven Kursmuster innerhalb dieser Zeitebenen und die Haltedauer der Positionierungen wird börsentäglich anhand der Algorithmen und Differenziale verifiziert.

    WP-Verkauf: NASDAQ100/Datum: 23.2.07/WKN: CG22SC/Anzahl: 2500/VK: 2.25

    WP-Kauf: NASDAQ100/Datum: 23.2.07/WKN: GS6AFF/Anzahl: 7500/KK: 0.53

    WP-Kauf: NASDAQ100/Datum: 23.2.07/WKN: CG09JG/Anzahl: 5000/KK: 0.9

    WP-Kauf: S&P500/Datum: 23.2.07/WKN: GS7X1P/Anzahl: 5500/KK: 0.43

    Für Feedback und Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung: info@korrelationsanalyse.de

    ---------------------------------------
    Michael Hummel, Autor





    Verfasst von 2Michael Hummel
    Progressive Analysis Gewinnsicherung Mit Blick auf die Korrelationsstrukturen rund um die mehrfach beschriebenen Handelstage werden weitere Anpassungen und Gewinnmitnahmen vorgenommen. Aus Sichtweise der Progressive Analysis und der LP Modelle (Linear Progressive) wurden diese hier …