DAX-0,56 % EUR/USD+0,89 % Gold+0,42 % Öl (Brent)+1,12 %

Fed - Zinsschritt US-Leitzinserhöhung - Sommeroption der Fed mit viel Wenn und Aber

28.04.2016, 11:44  |  605   |   |   

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat in ihrem Statement zum gestrigen Zinsentscheid auf die zuletzt schwächere inländische Wirtschaftsentwicklung verwiesen. Gestrichen wurde zwar der Hinweis auf bestehende globale Wachstums- sowie Finanzmarktrisiken. Doch würden diese sowie auch die Inflationsentwicklung weiterhin zeitnah beobachtet werden.

Was bedeuten die Änderungen im Statement der Fed? Laut den Analysten der DekaBank deuten diese darauf hin, dass sich die Mitglieder des Federal Open Market Committee (FOMC) die Option einer Leitzinserhöhung bei ihrem nächsten Entscheid im Juni offenhalten. Hierzu jedoch würde es einer sehr zeitnahen Beschleunigung der inländischen Wirtschaftsdynamik bedürfen, heißt es weiter. Auch müssten die drei Bereiche Weltwirtschaft, Finanzmärkte und Inflation mitspielen.

Allerdings sei gegenwärtig davon auszugehen, dass die US-Notenbankchefin Janet Yellen erst beim Zinsentscheid im September eine zweite Leitzinserhöhung verkünden wird, so die Deka-Experten. Dennoch sollten wir ein wachsames Auge auf die Termine im Juni und Dezember haben.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel