Bund-Future: Anleihen im Euroraum gefragt, FGBL jedoch schwächer
Foto: 123rf.com

Bund-Future Anleihen im Euroraum gefragt, FGBL jedoch schwächer

25.01.2017, 08:21  |  1668   |   |   

Staatsanleihen im Euroraum sind zum Jahresanfang gefragt. Erst gestern konnten Bonds aus Frankreich und Spanien mit einem Ordervolumen von ca. 53,5 Mrd. Euro ohne Probleme im Markt untergebracht werden und auch ein 40jähriger britischer Bond erzielte ein Orderbuch von 23 Mrd. Pfund. Interessant ist hierbei auch die Art und Weise der Emissionen – teilweise lagen schon massive Orders vor, ohne glasklare Konditionen der Emissionen zu kennen. Der Run auf Anleihen im Euroraum hält somit an – deutsche Bundesanleihen verlieren aufgrund des Risikoappetits der Anleger etwas an Unterstützung und der Bund-Future gab leicht nach. Charttechnisch könnte sich im FGBL die leichte Verkaufsneigung weiter durchsetzen – ein Break der 162% zu weiteren Gewinnmitnahmen/Verkäufen führen und einen Test der 161,50 bis 161% zulassen. Hier wäre jedoch eher auf Kaufsignale zu achten.

 

Bund-Future März-Kontrakt - Tageskerzen

BuFu-Daily.png

Ein Anstieg über 163,38% wäre positiv und sollte leichte Zukäufe bis 163,80 bis 164,30% anstoßen – Gewinnmitnahmen in diesem Bereich wären jedoch einzuplanen.

 

Bund-Future März-Kontrakt – Stundenkerzen

BuFu-Hourly1.png

width:500px;

Widerstand darf kurzfristig im Bereich 162,80 bis 163% erwartet werden – Unterstützung hingegen bei ca. 162,30/20%.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.tradesignalonline.com sdaf sdf sdf sdfdf ssdf sdf dsf sdf

BUND Future jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Stefan Salomon*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Bund-Future Anleihen im Euroraum gefragt, FGBL jedoch schwächer Staatsanleihen im Euroraum sind zum Jahresanfang gefragt. Erst gestern konnten Bonds aus Frankreich und Spanien mit einem Ordervolumen von ca. 53,5 Mrd. Euro ohne Probleme im Markt untergebracht werden und auch ein 40jähriger britischer Bond …

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
28.10.20