DAX-0,39 % EUR/USD+0,51 % Gold+0,78 % Öl (Brent)+1,05 %

Aktien Frankfurt DAX fällt weiter – Zweifel an Trump wachsen wieder

Gastautor: Jochen Stanzl
31.01.2017, 16:56  |  1801   |   |   

Bis auf einige Durchsetzungsverordnungen kam von Trump bislang viel Gerede und wenig Taten. Man könnte die Stafette aus Dekreten sogar als bewusste Verwirrungstaktik interpretieren. Es wächst der weltweite und innenpolitische Widerstand gegen die jüngsten Beschlüsse der Trump-Regierung. Ausgerechnet Trump könnte ein näheres Zusammenrücken Europas und eben kein Auseinanderdriften wie zunächst befürchtet bewirken.

Das alte Europa kann jetzt zeigen, dass es freiheitliche Grundrechte achtet, offenen Welthandel praktiziert und internationale Zusammenarbeit fördert. Wenn Marine Le Pen in Frankreich am 7. Mai nicht an die Macht kommt, könnten die Franzosen ein ähnliches Programm wie die Agenda 2010 mit umfangreichen Wirtschaftsreformen anstoßen. Das würde Deutschlands Regierung helfen, weg von der Sparpolitik zu kommen. Insgesamt könnte damit ein goldenes Zeitalter für Europa beginnen, und ausgerechnet Donald Trump und der Brexit könnten die Auslöser dafür sein.

Bis jetzt hat man nur die positiven Seiten der Trump-Politik gesehen. Jetzt wird es zunehmend darum gehen, Einschnitte zu machen und das bedeutet für Deutschland eine Bedrohung seines Außenhandels. Die amerikanische Regierung wirft Deutschland vor, den Euro als stellvertretende Währung für die D-Mark zu verwenden, um im Außenhandel Preisvorteile zu erlangen. Nicht nur China wird von der US-Regierung als Währungsmanipulant an den Pranger gestellt, auch Deutschland gerät jetzt in dieses Raster. Es gibt Gründe anzunehmen, dass die jüngste Volatilität im DAX noch eine Weile anhalten oder sogar noch zunehmen wird.

Wertpapier
DAX


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Oh,naja,aus dem Zusammenrücken kann durchaus noch ein ängstliches Klammern werden,wenn der Euro wieder genauso viel wert ist,oder mehr,als man den Deutschen für diese Währung abgenommen hat,volatil ist er ja !

Aber,was machen wir dann,wenn Trump weiterhin erfolgreich ist,es währe ja nicht das erste mal,dass Europa auf eine Irrlehre hereingefallen ist ?

Haha,man stelle sich vor,die Welt stünde auf dem Kopf!
Das weis doch jedes Kind,man schottet sich ab,und dann kommt der Erfolg !
Dann,ists nämlich wiedermal vorbei,mit dem Globalisierungs-Hype,so,wie das schonmal passiert ist und weil man das eben wissen muss,bevor man Geld ins Ausland schleppt,war der Vorschlag,mit den Euro-Bonds,eben eine vollkommen bescheuerte Idee,die die Welt nicht brauchte !
Aber,die Welt,dreht sich eben nicht,ohne die dummen,einer muss immer bezahlen,wer wird hier wohl zur Abwechselung mal Paymaster ?

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel