DAX-0,56 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,71 % Öl (Brent)+1,00 %

Euro fondsxpress Aktien sind deutlich überbewertet!

Gastautor: Jörn Kränicke
19.05.2017, 15:43  |  3144   |   |   

Mit Umfragen ist es ja immer so eine Sache. Zuletzt lagen die Demoskopen meist kräftig daneben. Die allmonatlich von der Bank of America Merrill Lynch (BofAML) durchgeführte Umfrage unter Geldverwaltern gibt im Gegensatz dazu in der Regel eine gute Indikation ab, wohin die verschiedenen Märkte laufen. Im Mai wie auch schon im April waren bei den Fondsmanagern US-Aktien kaum noch gefragt. Sie waren weitsichtig, als ob sie die Chaostage im Weißen Haus vorhergesehen hätten.

Die aus US-Titeln abgezogenen Gelder sind in erster Linie in die Eurozone gewandert. Die Allokation in globalen Aktienfonds ist inzwischen so hoch wie zuletzt im März 2015. Zudem liegt sie auf dem dritthöchsten Wert der vergangenen zehn Jahre. Die größten Risiken vermuten die Fondsmanager indes in China. Achten sollte man zum Beispiel darauf, ob es zu einer restriktiveren Kreditvergabe in China kommt. Es ist das erste Mal seit Ende 2015, dass China wieder als größtes Risiko wahrgenommen wird. Eine andere Gefahr scheint aber auch in den hohen Bewertungen zu liegen. Aktuell gehen netto 37 Prozent von einer Überbewertung der Aktienmärkte aus — der höchste Stand seit Januar 2000! Danach platzte die Dotcom-Blase.

Ich wünsche Ihnen ein ruhiges Wochenende
Jörn Kränicke
Chefredakteur



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer