checkAd

Automesse Schanghai 2021 Autopapst Dudenhöffer: „China fährt allen davon“– Wo die Chinesen deutsche Autobauer schon überholt haben

Heute beginnt mit der „Auto Schanghai“ die weltgrößte Automesse. Schon jeder dritte PKW wird in China verkauft. Und: Chinas Autobauer machen der deutschen Autoindustrie zunehmend Konkurrenz. Wo führen die Chinesen schon?



Die „Auto Schanghai“, mit rund 1.000 Ausstellern die größte Automesse der Welt, startet heute für die Presse. Von Mittwoch an bis zum 28. April werden dann hunderttausende Messebesucher erwartet – da China die Corona-Pandemie weitestgehend unter Kontrolle hat, sind Besuchermessen wieder möglich. Für deutsche Autobauer ist die „Auto Schanghai“ ein zentrales Event, denn China ist der weltgrößte Automarkt und weist zudem ein hohes Wachstumspotenzial auf.

So sind im Reich der Mitte trotz Corona-Pandemie die Autoverkäufe im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 76 Prozent auf 6,48 Millionen verkaufte Fahrzeuge gestiegen. Der extreme Anstieg gegenüber dem Vorjahr lasse sich zwar teilweise durch den völligen Stillstand während der ersten Corona-Welle Anfang 2020 erklären. Trotzdem bleibe ein echter Zuwachs von „gut 20 Prozent“ erhalten, erklärt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des Center Automotive Research (CAR).

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Mercedes-Benz Group!
Short
Basispreis 68,19€
Hebel 14,97
Ask 0,50
Long
Basispreis 60,45€
Hebel 14,87
Ask 0,41

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Bereits heute werde jedes dritte Auto (32,4 Prozent) in China verkauft. 2025 werde dieser Anteil bereits bei 34 Prozent liegen, schätzt Dudenhöffer. Damit wäre der chinesische Automarkt rund zehnmal so groß wie der deutsche. „China fährt allen davon“, fasst Dudenhöffer das Potenzial des chinesischen Automarkts zusammen.

Besonders Elektroautos boomten im Land der Mitte. Schon in vier Jahren werden E-Autos in China einen Marktanteil von rund 25 Prozent haben, ist Dudenhöffer überzeugt. Und: chinesische Autobauer wie Nio, XPeng oder Hongqi treten immer selbstbewusster auf und machten auch etablierten westlichen Autoherstellern zunehmend Konkurrenz.

Auf die Frage in welchen Bereichen chinesische Autokonzerne die deutsche Konkurrenz bereits überholt hätten, sagte Dudenhöffer im Gespräch mit wallstreet:online: „Auf jeden Fall (. . .) im Zulieferbereich – sprich bei Lithium-Ionen-Batterien und den Technogien dazu.“ Auch im Bereich der „Software und den „intelligent-connected vehicles (ICVs)“ seien chinesische Unternehmen teilweise führend. Die chinesischen Investitionen in diesen Bereichen seien „gewaltig“.

Die Zukunft der deutschen Autobauer entscheide sich in China. „Unsere Autobauer sind ohne China nicht mehr vorstellbar. Die Jobs in München, Stuttgart oder Wolfsburg hängen an China. Entweder Deutschland bleibt im Autogeschäft und dann mit China. Oder wir steigen in China aus - dann steigen wir auch aus der Autoindustrie aus”, so Dudenhöffer am Sonntag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion; Video: Fabian Dittman


Neueste Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

Play
wallstreet:online Zentralredaktion

Quelle: wallstreet:online Zentralredaktion | 19.05.2022, 18:01

Trotz Kurs-Kater: Warum an Big Tech kein Weg vorbei führt

Weitere Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

DatumTitel
20.05.22Selfmade-Milliardär: Musk, Gates, Buffett... Aber wer ist jetzt der neue Reichste Asiens und warum?
wallstreet:online Zentralredaktion | Unternehmensnachrichten | Adani Enterprises
20.05.22Ist der Boden schon erreicht?: Robert Halver optimistisch: "Langsam wieder Aktien ins Depot ziehen"
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | DAX
20.05.22Ein Fall für Schnäppchenjäger: Schafft es Zalando aus dem Tal der Tränen? Was den Chart so spannend macht
wallstreet:online Zentralredaktion | Chartanalysen | BASF
19.05.22Tech-Rücksetzer nutzen? : Trotz Kurs-Kater: Warum an Big Tech kein Weg vorbei führt
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | Amazon
19.05.22Kurskorrektur nutzen: Cerner vor der Übernahme: Zwei Zukunftsbranchen, eine Aktie – Kaufsignal voraus?
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | Cerner
18.05.22Stefan Klotters Top-Pick: Bären los, Rezession voraus, Gold stumpf! Und jetzt? Diese Aktie bringt es noch!
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare | British American Tobacco
17.05.22Manöver für schwierige Märkte: Kapitalschutz: Jetzt schlau investiert durch den Crash und Rendite abschöpfen!
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare
17.05.22Wie geht es weiter?: Das "Krypto-Enron": Der Terra-Luna-Crash und die Folgen(1) 
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | BTC zu USD
16.05.22"Inflation der Krisen": Weiter Crash ohne Ende? "Ein Bild des Grauens" – "Peak noch nicht erreicht"
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare
13.05.22Markus Sievers bei w:o TV : Fällt der S&P 500 noch auf 3.500 Punkte? – Finanzmärkte vor Paradigmenwechsel(5) 
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare | S&P 500
12.05.22Stefan Klotter bei w:o TV: Chartanalyst Stefan Klotter zur TeamViewer-Aktie - Lohnt jetzt ein Einstieg?
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare | TeamViewer
11.05.22Finanzwelt vor Gezeitenwende?: Kapitalmarktexperte Riße: "Eine Erholungsrallye steht vor der Tür"(6) 
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | Advanced Micro Devices
11.05.22Stefan Klotter bei w:o TV: Top-Rendite mit fallenden Kursen? So geht's – Fünf fulminante Super-Shorts
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare
10.05.22Wirtschaft im Negativmodus: Hellmeyer: "Die Zeichen stehen auf Sturm – Das ist jetzt das Gebot der Stunde!"(9) 
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews
10.05.22Dreistelliges Kurspotenzial : BASF: Jetzt günstig beim Dividendenkönig einsteigen? Smartbroker Top 10(10) 
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare | BASF
09.05.22DeFi kommt: "200 Milliarden US-Dollar in DeFi": Was bringt uns Anlegern das, Herr Schulden?
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare
06.05.22"Woodstock für Kapitalisten": Warren Buffett: Menschlich, einfach, bodenständig – Was hinter dem Mythos steckt
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | Berkshire Hathaway Registered (A)
06.05.22Tools zur Verlustverrechnung: Dynamic Portfolio Swaps: So optimieren Privatanleger Gewinne und Verluste
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | DAX
05.05.22Fed dreht an der Zinsschraube: "Waschen, ohne nass zu werden": Die Fed und der Zins-Balanceakt
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews | DAX
05.05.22Hensoldt, Rheinmetall und Co.: Mega-Rallye bei Rüstungsaktien: Jetzt noch einsteigen? Was Volker Schilling rät(1) 
wallstreet:online Zentralredaktion | Kommentare | BAE Systems


6 Kommentare
 |  25362   |   |   

Disclaimer

Automesse Schanghai 2021 Autopapst Dudenhöffer: „China fährt allen davon“– Wo die Chinesen deutsche Autobauer schon überholt haben

Heute beginnt mit der „Auto Schanghai“ die weltgrößte Automesse. Schon jeder dritte PKW wird in China verkauft. Und: Chinas Autobauer machen der deutschen Autoindustrie zunehmend Konkurrenz. Wo führen die Chinesen schon?

Autor

Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreet:online Zentralredaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreet:online Zentralredaktion verantwortlich.

Die Fachjournalisten der wallstreet:online Zentralredaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


RSS-Feed wallstreet:online Zentralredaktion

Community