DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,65 %

ZINK  Konsolidierung nach Zwischenhoch

13.02.2018, 14:40  |  1991   |   |   

Die Industriemetalle präsentieren sich trotz der jüngsten Turbulenzen an den Finanzmärkten in vergleichsweise robuster Verfassung. Unter den Metallen zählt Zink unverändert zu unseren Favoriten. 

In unserer vorherigen Kommentierung zu Zink stellten wir die Frage: „Wie weit trägt das Kaufsignal?“. Zink hatte zum damaligen Zeitpunkt gerade die (ehemalige) Widerstandsmarke von 3.300 US-Dollar übersprungen und sich somit neues Aufwärtspotential erschlossen. In der betreffenden Kommentierung hieß es: „[…] Wie weit das neue Kaufsignal letztendlich tragen wird, bleibt vor allem mit Blick auf die zurückliegende Rally abzuwarten. Aktuell bewegt sich der Zinkpreis knapp unterhalb von 3.400 US-Dollar. Wir gehen – trotz der überkauften Situation – davon aus, dass sich Zink in den nächsten Wochen und Monaten tendenziell weiter nach oben entwickeln wird. Preise jenseits der 3.500 US-Dollar sind unserer Einschätzung hierbei durchaus möglich, denn sowohl das fundamentale Umfeld als auch die aktuelle charttechnische Konstellation offerieren die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung.“.

Zink konnte schließlich die Bewegung auf über 3.500 US-Dollar ziehen und drehte erst im Bereich von 3.550 US-Dollar nach unten ab. So lange sich das Industriemetall oberhalb von 3.300 US-Dollar halten kann, sehen wir das übergeordnet bullische Szenario als weiterhin intakt an. Die aktuelle Konsolidierung ist vor dem Hintergrund der überkauften Markttechnik durchaus zu begrüßen. Das fundamentale Umfeld offeriert unserer Meinung nach die Fortsetzung der Bewegung; auch wenn die Luft ohne Zweifel dünner wird. Die gute Konjunktur spiegelt sich in einer robusten Nachfrage wider. Die zuletzt deutlich gesunkenen Lagerbestände sind Ausdruck dieser Entwicklung. Dass der US-Dollar in den vergangenen Wochen tendenziell schwächer war, stützte das Ganze zusätzlich.

Kurzum: Zink hat aus unserer Sicht weiterhin eine gute Ausgangslage, um die Aufwärtsbewegung noch einmal aufnehmen zu können und über die jüngsten Hochs hinaus zu ziehen. Dies gilt allerdings nur so lange, so lange die 3.300 US-Dollar nicht unterschritten werden.


 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Zink


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel