DAX+0,24 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+0,24 %

LittleSwan stellt Kaltwasser-Waschtechnologie auf der AWE vor

Nachrichtenagentur: news aktuell
14.03.2018, 14:21  |  176   |   |   
Der Waschmaschinenhersteller erhält VDE-Zertifizierung aus
Deutschland

Shanghai (ots/PRNewswire) - Im qualitätsbezogenen Deutschland gilt
die VDE-Zertifizierung als begehrte Auszeichnung unter Herstellern
von Haushaltsgeräten. Der Erhalt dieser Auszeichnung wird von
Elektroproduzenten beinahe mit dem Gewinn des Nobelpreises
gleichgestellt. Am 7. März gab der in Deutschland ansässige VDE
(Verband Deutscher Elektrotechniker) auf verschiedenen Plattformen
die Zertifizierung einer von einem chinesischen
Haushaltsgerätehersteller entwickelten Schlüsseltechnologie bekannt.
Hierbei handelt es sich um die Kaltwasser-Waschtechnologie von
LittleSwan.

LittleSwan stellte auf der Appliance & Electronics World Expo
(AWE) am 8. März eine volltransparente, mit dieser Technologie
versehene, Waschmaschine vor, um Besuchern die inneren Mechanismen
der Technologie vor Augen zu führen. Die neue, bahnbrechende Wasch-
und Gewebepflege-Technologie, die von dem chinesischen
Waschmaschinenhersteller entwickelt wurde, entpuppte sich als einer
der Veranstaltungshöhepunkte des Tages.

1858 entwickelte Hamilton Smith die weltweit erste Waschmaschine.
Seither unterlag die Waschmaschine durch neu hinzugefügte Funktionen
einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess. Ursprünglich wurden
Waschmaschinen mit einer Handkurbel betrieben. 1947 kam die weltweit
erste vollautomatische Waschmaschine auf den Markt. Ende der 1970er
Jahre wurde die erste durch einen Mikrocomputer gesteuerte
Waschmaschine hergestellt. Der verwendete Motor entwickelte sich von
einem Direktantriebsmotor (direct drive, DD) zu einem bürstenlosen
Gleichstrom-Elektromotor (brushless DC electric motor, BLDC) und
wurde später von dem intelligenten SIA-Motor mit variabler Frequenz
und Drehzahlregelung, wie er bis heute verwendet wird, abgelöst.
Zunächst mit seiner zukunftsweisenden SIA-Technologie und später mit
seiner ausgefeilten Kaltwasser-Waschmaschinentechnologie trug
LittleSwan bedeutend zum technologischen Wandel bei.

Der gängigen Vorstellung der Haushaltsgeräte-Community zufolge
können Waschprozesse in Frontlader-Waschmaschinen ausschließlich mit
heißem Wasser stattfinden. Waschvorgänge mit heißem Wasser können
jedoch zum Verlust von Farbechtheit zwischen Farbstoff und Gewebe
führen und somit Verfärbungen und Deformierungen der Bekleidung
verursachen. Kleidungsstücke aus empfindlichen Materialien wie z.B.
Seide oder Kaschmir sind besonders anfällig für Schäden, wenn sie in
heißem Wasser gewaschen werden. LittleSwan konnte den technischen
Engpass, der die Verwendung kalten Wassers während aller Waschzyklen
verhinderte, eliminieren.

Die Kaltwasser-Waschtechnologie des Unternehmens ermöglicht
Waschvorgänge mit einem Reinigungsgrad von 1,05, ohne dass eine
Wassererhitzung erforderlich ist. Dieser Reinigungsgrad wird
gewöhnlicherweise von Frontlader-Waschmaschinen bei 40°C (104°F)
heißem Wasser erreicht. So kann der Energieverbrauch, der mit
traditionellen Waschmaschinen aufgrund der für Waschvorgänge
notwendigen Wassererhitzung einhergeht, bedeutend verringert werden.
Darüber hinaus entfällt das Risiko der auf heißes Wasser
zurückzuführenden Gewebeschädigung, so dass Kleidungsstücke weder
verfärbt werden noch an ihrer ursprünglichen Leuchtkraft verlieren.

Die Kaltwasser-Lösung konnte die "heißes Wasser zerstört
Bekleidung"-Herausforderung, die der Industrie seit Jahrzehnten zu
schaffen macht, erfolgreich bestehen. Die Lösungseinführung hat
LittleSwans Produktwettberwerbsfähigkeit weiter verbessert und
gleichzeitig ein neues Kapitel in der Entwicklungsgeschichte der
Haushaltsgeräteindustrie aufgeschlagen.

Das Bestehen der strengen Prüfungen zur
Kaltwasser-Waschtechnologie, die vom VDE, Europas maßgeblichster
Zertifizierungsstelle, durchgeführt wurden, zeugt von LittleSwans
Vermögen, auf Märkten zu bestehen, die von den weltweit
anspruchvollsten Verbrauchern beherrscht werden. LittleSwan wurde
als erster chinesischer Haushaltsgerätehersteller mit zwei
Zertifizierungen ausgezeichnet und beweist somit, dass das
Unternehmen seinem Ruf als erfolgreicher chinesischer Innovator
gerecht wird.

Darüber hinaus erhielt LittleSwans Kaltwasser-Waschtechnologie
maßgebliche Zertifizierungen vom China Household Electric Appliance
Research Institute (CHEARI). Der Zertifizierungsprozess, der am
Test- und Inspektionszentrum CHEARI stattfand, bestätigte die
Erkenntnis, dass mit der Kaltwasser-Waschtechnologie ausgestattete
Waschmaschinen, Kleidungsstücke um 39,7 Prozent weniger verfärben und
Wollschrumpfung um 45,5 Prozent verringert wird, während gleichzeitig
die Proteinfasern empfindlicher Gewebe wie Seide geschützt werden.
Im Vergleich mit bestehenden Technologien, die auf eine
Wassertemperatur von 40°C angewiesen sind, verkürzt die
Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel