DAX+0,24 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,28 %

Finanztransaktionssteuer Müller will Transaktionssteuer schnell einführen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.05.2018, 05:01  |  3031   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) spricht sich für eine schnelle Einführung der Finanztransaktionssteuer aus. "Mir kann keiner erzählen, dass die Bankentürme in Frankfurt ins Wanken geraten, wenn wir eine Steuer von 0,01 Prozent auf hochspekulative Anlagen verlangen. Das betrifft keinen normalen Bürger und würde 60 Milliarden Euro erbringen, die wir für Zukunftsaufgaben in Afrika verwenden könnten", sagte Müller dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben).

"Es ist Zeit, jetzt endlich diese Finanztransaktionssteuer umzusetzen." Müller sagte, er wäre auch für eine Digitalsteuer. "Es kann nicht sein, dass Weltkonzerne wie Amazon, Apple und Facebook bei uns nahezu steuerfrei Milliarden-Gewinne machen können. Die Vorstandschefs lachen uns doch aus", sagte der CSU-Politiker. "Wir sollten stärker privates Kapital für unsere Ziele mobilisieren."

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

sauber, alles den Diktatoren in Afrika in den A **** schieben ...

die Trottel in der Politik, vermehren sich schneller als Fliegen ...
Weiterhin werden Umsatzsteuern massiv hinterzogen - gerade auch von Online versendern
(Amazon shops)

Bevor neue Steuern eingeführt werden - endlich Schlupflöcher schließen..

Transaktionssteuer ist nicht umsetzbar...einfache Lösungen nicht zu sehen...

Letzlich brauchen wir mehr Risikokapital - was dann auch den Weg nach Afrika findet...anstatt hier den Superdiesel zu erforschen oder SG 21 mit minimaler Verbesserung zu finanzieren..

Im Ausland gäbe es eine Riesennachfrage nach deutschen Produkten - während hier viel Märkte bessere Qualität brauchen - aber nicht Pseudoverbesserungen - wie mehr Umgehungsstrassen..oder Neubaugebiete...
Letztendlich trifft es doch wieder den Verbraucher, alles Augenwischerei. Ich wäre für eine Haftungssteuer, damit unfähige Politiker ihren Volkswirtschaftlichen Schaden, bezahlen können.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel