DAX-1,75 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-1,38 %

Alphabet Das Bild wird klarer…

24.05.2018, 12:41  |  475   |   |   

Nach einer steilen Rally zum Ende letzten Jahres und sogar Anfang 2018 erreichte Alphabet ein Kursniveau von 1.198 US-Dollar und markierte damit erneut einen Rekordstand. Doch der anschließende Flash-Crash aus Anfang Februar drückte die Kursnotierungen wieder auf die runde Marke von 1.000 US-Dollar abwärts, womit sich übergeordnet eine Konsolidierung innerhalb eines breiten Abwärtstrendkanals eingestellt hat und die Aktie derzeit als neutral zu bewerten ist.

Hoffnungsvolle Formation

Doch schaut man sich die letzten zwei Handelswochen etwas näher an, kann ein symmetrisches Dreieck seit Anfang Mai festgestellt werden. In der Charttechnik stellt dies ein Indiz auf eine Fortsetzung der bisherigen aber kurzfristigen Trendrichtung dar, sodass über der oberen Trendlinie (schwarz) weitere Kursgewinne abgeleitet werden können. Zwar ändert dies nichts an dem übergeordneten Abwärtstrendkanal, kurzfristig können aber aktive Investoren von einem möglichen Lauf der Alphabet-Aktie profitieren.

Technisch noch ein Seitwärtsläufer

Ein dynamischer Ausbruch aus dem vorliegenden symmetrischen Dreieck – wie er sich bereits ab Mittwoch andeutet – könnte ab einem Kursniveau von 1.093,30 US-Dollar zu einem weiteren Anstieg der Alphabet-Aktie an die übergeordnete Abwärtstrendlinie um 1.140 US-Dollar führen. Größere Handelssignale ergeben sich allerdings erst darüber und sollte mindestens mit einem Wochenschlusskurs bestätigt werden. Für die kurzfristige Positionierung auf der Long-Seite kann unterdessen auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF55X1) zurückgegriffen werden.

EMA 50 stützt

Sollte hingegen das Unterstützungsniveau um 1.069,01 US-Dollar per Tagesschlusskurs aufgegeben werden, so müssen kurzfristige Rückläufer an die 200-Tage-Linie bei aktuell 1.038 US-Dollar zwingend einkalkuliert werden. In diesem Zusammenhang könnte es sogar noch zu einem kurzfristigen Test der markanten Horizontalunterstützung um glatt 1.000 US-Dollar kommen. Theoretisch hätte die Alphabet-Aktie in diesem Fall sogar noch Platz bis in den Bereich der unteren Trendbegrenzung von 960,00 US-Dollar abzurutschen.

Alphabet (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1.088 // 1.093 // 1.100 // 1.109 // 1.120 // 1.131 US-Dollar
Unterstützungen: 1.069 // 1.060 // 1.050 // 1.038// 1.018 // 1.008 US-Dollar

Strategie: Spekulative Long-Positionen möglich

Für den Fall eines Kursanstiegs der Alphabet-Aktie über das Niveau von 1.093,30 US-Dollar kann kurzfristig ein Long-Engagement über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF55X1) eingegangen werden, wodurch Investoren die Chance auf einen Kursanstieg bis zum Niveau von 1.140 US-Dollar erhalten. Die daraus resultierende Renditechance beläuft sich dabei auf bis zu 150 Prozent, die Verlustbegrenzung sollte noch unterhalb von 1.065 US-Dollar gemessen am Basiswert angesetzt werden. Diese Long-Strategie umfasst jedoch nur wenige Handelstage und sollte daher engmaschig überwacht werden. Besonders freundlich zeigt sich hierbei das Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) von 1,67:1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF55X1 Typ: Open End Turbo Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,19 - 0,22 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 1.061,45 US-Dollar Basiswert: Alphabet (Clas A)
KO-Schwelle: 1.061,45 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1.085,96 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 1.140,00 US-Dollar
Hebel: 41,85 Kurschance: + 150 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel