DAX-1,45 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+1,56 %

Politik Habeck wirft Politikern "dumme Fehler" im Umgang mit AfD vor

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
27.05.2018, 09:45  |  1239   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Robert Habeck, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, beklagt ein Einknicken aller Parteien vor der AfD und ihren Positionen. "Seit drei Jahren bestimmt die AfD den Diskurs über Flucht und Einwanderung. Die Angst vor dem Rechtspopulismus treibt Politiker zu dummen Fehlern", sagte Habeck dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagausgabe).

"Die Sprache, das Denken und Handeln verschiebt sich schleichend immer weiter in Richtung Ausgrenzung", sagte der schleswig-holsteinische Umweltminister. Habeck kritisierte eine einseitig geführte Debatte über Einwanderung: "Wer spricht denn heute noch von Integration?", so Habeck. "Manchmal habe ich das Gefühl, dass man sich für Integrationshilfe entschuldigen muss." Politiker dürften es im Umgang mit der AfD nicht bei Empörungsritualen belassen. Stattdessen müssten sie "eine progressive, faire und ökologische Politik attraktiv" machen. "So kann es gelingen, verloren gegangenes Vertrauen und auch einen Teil der AfD-Wähler für die demokratische Mitte zurückzugewinnen", sagte Habeck. Der Grünen-Chef nimmt am heutigen Sonntag an einer Gegendemonstration zur AfD-Kundgebung in Berlin teil.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)

Das wird so nix, Herr Habeck, verstehen Sie?

Ausserdem brauche ich keine "progressive, faire und ökologische Politik" - was Sie damit meinen und tagtäglich politisch ausführen, führt zum Niedergang unseres Landes.
Meine mehrfache eigene Erfahrung: Als Deutscher wird man in Deutschland von rotgrün unterwanderten deutschen Institutionen wie Dreck behandelt. Ob das beim Stellen eines Bauantrages ist, als Bittsteller bei Krankenversicherungen oder als Benutzer eines Hallenbades. Als Ausländer, ob kriminell oder nicht, wird Dir der rote Teppich ausgerollt, und das wird sich nicht ändern so lange der Geist der 68er Deutschlandhasser nicht aus den Institutionen ausgetrieben ist.
Schade, dass ich soweit von Berlin weg wohne und Herrn Habeck nicht meine Meinung mitteilen kann. Die Mitte der Gesellschaft, die sich nur nicht traut in der Öffentlichkeit ihre Meinung zu äußern, sind AfD-Wähler! Sie haben noch den Weitblick und sehen das Unheil kommen, wenn die Migration so weiter läuft wie bisher. Was kommt nach dem Nahen Osten und Afrika? Sollen wir dann noch die Rohingya aufnehmen? Merkel sagte " Wir sind über 80 Mio. " und da kommt es auf paar Milliönchen wohl nicht an, oder ?
Herr Habeck , bevor Sie dumm Argumentieren , unterstützen Sie endlich die Bildung eines Untersuchungsausschusses bezüglich des Bremer Bundesamtes für Migrationen, damit die korrupten Strukturen dort endlich beseitigt werden !!
Eine Partei die sich mit fadenscheinigen Argumenten einem Untersuchungsausschuss verweigert, der kriminelle Machenschaften der Berliner Aussenstelle des BAMF untersuchen soll, mafiaartige Strukturen der Immigrationsindustrie ist in sich selber so verrottet, dass sie jeden Anspruch auf Teilnahme am demokratischen Prozess der politischen Mitte dieses geschundenen Landes verloren hat. Zur polituschen Mitte zähle ich die AFD die seit langem auf die Probleme hinweist die dieser Immigrationswahnsinn erzeugt. Und dann nimmt dieser feine Herr an einer Demonstration gegen die AFD teil. Wie wahnsinnig ist das denn?

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel