DAX+0,43 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,52 % Öl (Brent)-0,86 %

Die Vorteile einer etwas defensiveren Aufstellung liegen auf der Hand

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
14.06.2018, 12:47  |  188   |   

Als die Finanzkrise 2008 da war, griffen die Notenbanken beherzt ein. Sie brachten die Zinsen in schnellen Schritten auf historische Tiefs und öffneten die Geldschleusen. Damals war in der Bevölkerung die allgemeine Zustimmung groß. Jeder spürte, dass etwas getan werden müsse und nur die Wenigsten wussten was.

Heute hat sich die Lage geändert. Präsent ist die Krise nur noch unterschwellig. In den ... Mehr lesen?

Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim.

Mehr zum Thema
ZinsenGeldNotenbank


Disclaimer