DAX-1,29 % EUR/USD-0,23 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,41 %

Plusvisionen-Analyse Jungheinrich-Aktie - gelingt die Bodenbildung nach dem Kursrückgang?

Gastautor: Thomas Schumm
10.07.2018, 17:53  |  492   |   |   

Positiv fällt bei Jungheinrich auf, dass die Führungsriege aus Vorständen und Aufsichtsräten derzeit recht fleißig eigene Aktien kauft.

Positiv fällt auf, dass sich bei Jungheinrich (aktuell) keine Leerverkäufer tummeln und die Führungsriege aus Vorständen und Aufsichtsräten derzeit recht fleißig eigene Aktien kauft. Charttechnisch befindet sich die Aktie allerdings in einem klaren kurzfristigen Abwärtstrend, der erst bei Kursen oberhalb von 35,00 Euro gebrochen wäre. Gelingt die Bodenbildung? Mehr dazu hier.

Wer in den kommenden Monaten von einem Seitwärtstrend der Jungheinrich-Aktie ausgeht, könnte auch zu einem Discount-Zertifikat greifen. Beispiel: CV80LL. Maximal ist eine Rendite von 6,3 (9,1 p.a.) Prozent zu erreichen, wenn der Cap bei 30,00 Euro am 15. März 2019 nicht unterschritten ist. Der Verlustpuffer beträgt 10,2 Prozent.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Jungheinrich-Aktie (Tageschart): Abwärtstrend

Jungheinreich, Aktie, Chart

Seite 1 von 2

Plusvisionen ist ein Meinungs- und Analyse-Magazin für Börse und Wirtschaft. Schwerpunkt ist die Analyse von deutschen Aktien. Plusvisionen geht es nicht um Nachrichten, sondern um Einschätzungen. Kompetent. Klar. Kompakt. Plusvisionen erzählt nicht einfach nur, dass etwas passiert ist, sondern erklärt, weshalb es passiert. Mehr zu Plusvisionen hier.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
07.11.18