DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Der Flurförderzeug-Markt boomt - Marktanteile von Jungheinrich


ISIN: DE0006219934 | WKN: 621993 | Symbol: JUN3
20,580
24.01.20
München
+1,68 %
+0,340 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Flurförderzeuge Markt boomt.
Steigerungsraten im Lagerbereich von 11 % gegenüber dem Vorjahr verbessern wesentlich das Ergebnis von Jungheinrich, dem Branchenführer.
Hier die Gesamt-Markt-Zahlen

Q1-Q3-2005 Q1-Q3-2006
Lagerhausgeräte: 22032 Stck 24507 Stck plus 11%
Schubstapler 2068 Stck 2297 Stck plus 11%
Deichselstapler 18050 Stck 19546 Stck plus 8 %

Gabelstapler 15517 Stck 16057 Stck plus 3 %
Elektrostapler 8078 Stck 8169 Stck plus 1 %Verbrenner-St 7439 Stck 7888 Stck plus 6 %
Flurförderzeuge 37549 Stck 40564 Stck plus 8 %

Jungheinrich hat im Lagerbereich etwa 45 % Marktanteil.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.868.754 von IDTE am 26.10.06 16:16:27jetzt nicht, dass ich glauben würdem, jemand denkt sich solche Zahlen aus :)

Interessiert mich nur wo man diese findet.
Ach ja, ich vergaß ja zu schreibe, dass dies die Deutschland - Auslieferungs-Zahlen an End-Kunden sind.

Jungheinrich ist natürlich europaweit / weltweit aufgestellt.

Und da boomt es auch.

Zahlen-Quelle : Insider (Pssst)
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.870.682 von cybersabine am 26.10.06 17:31:41Warum verlässt Herr Pichler das Unternehmen ?

Es gibt im Markt Spekulationen, dass Jungheinrich die KION-Gruppe kauft.

Ist dies der Grund, dass er zum 31.10.06 zurück tritt.

In den nächsten Tagen sollen ja bei Linde Gabelstapler die Entscheidungen fallen.

Morgen werden übrigens die Linde Quartalszahlen kommen.

Wissen wir dann mehr über KION und Jungheinrich ???
Vielleicht braucht es Herrn Pichler ja gar nicht mehr? Er war zwar ein guter Restrukturierer, die Familie will aber jetzt das Unternehmen auf einen Wachstumspfad bringen. Ist doch kein Fehler, oder? Ich denke mal dass Jungheinrich sehr gute Q3 Zahlen bringen wird....und die Bewertung lässt genügend Spielraum nach oben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.006.571 von cybersabine am 30.10.06 11:38:05Hier noch die Europa-Marktzahlen für Gabelstapler und Lagertechnik:

Gabelstapler Q1-Q3-2005 77.294 Stck
Gabelstapler Q1-Q3-2006 87.551 Stck (plus 13 %)

Lagerhausgeräte Q1-Q3-2005 119.598 Stck
Lagerhausgeräte Q1-Q3-2006 134.093 Stck (plus 12 %)

Da Jungheinrich auch europaweit gut positioniert ist,
werden auch die Geschäfts-/Ertragszahlen zum 3.Quartal sehr positiv ausfallen.

Also unabhängig ob ein Führungswechsel bei Jungheinrich vollzogen ist, die Aktie ist klar ein Kauf.
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.037.142 von cybersabine am 31.10.06 15:36:56das war ein gutes Jahr 2006 für die Flurförderzeuge Branche

Die Zahlen ca. Ende Januar werden das belegen
So, heute morgen bin ich auch hier eingestiegen. Ich hoffe auf eine lange romantische Beziehung. Es darf auch Streit geben, soll ja die Würze in einer Beziehung sein :)
Also auf gen Norden.

cheers
Rob
Jungheinrich echtes SDAX-Schnäppchen

04.01.2007
Der Aktionär

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Für die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" ist die Jungheinrich-Aktie (ISIN DE0006219934 / WKN 621993, VZ) ein echtes SDAX-Schnäppchen.
Jungheinrich erwarte für die Zukunft im Reich der Mitte und in den osteuropäischen Ländern überdurchschnittliche Wachstumsraten. Außerdem solle der indische Markt auf lange Sicht erschlossen werden.
Auch der Ausbau des Bereichs Logistikdienstleistungen solle zum künftigen Wachstum des Hamburger Logistikdienstleisters beitragen. Ferner werde das Kataloggeschäft ausgeweitet, um insbesondere im Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen neue Kunden zu gewinnen. In diesem Zusammenhang dürfte sich das ausgezeichnete Image der Marke Jungheinrich positiv auswirken.
Jungheinrich habe in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2006 den Umsatz um fünf Prozent auf knapp 1,25 Milliarden Euro und den Nettogewinn um 21,1 Prozent auf 49,4 Millionen erhöhen können. Analysten würden für das Jahr 2007 einen Umsatz von 1,85 Milliarden Euro sowie einen Gewinn von 2,20 Euro je Aktie prognostizieren.
Ein positives Branchenumfeld, überzeugende Expansionspläne sowie ein etablierter Markenname sprächen eindeutig für Jungheinrich. Auch das 2007er-KGV von 10 sei positiv zu werten.
Die Experten von "Der Aktionär" sind der Ansicht, dass die Jungheinrich-Vorzugsaktie mit dieser attraktiven Bewertung ein echtes SDAX-Schnäppchen und somit auch für konservative Anleger hervorragend geeignet ist. Das Kursziel werde bei 29 Euro gesehen. Zur Absicherung sollte ein Stopp bei 18,50 Euro gesetzt werden.

Source: http://www.aktiencheck.de/artikel/analysen-Nebenwerte-145069…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben