DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)+0,17 %

Krypto-Crash Goldman Sachs zeigt Kryptos kalte Schulter: Bitcoin-Kurssturz

06.09.2018, 10:40  |  1654   |   |   

Goldman Sachs hat angeblich seine Pläne für eine Bitcoin-Handelsplattform gestoppt. Daraufhin gerieten die Kurse vieler Kryptowährungen binnen weniger Stunden massiv unter Druck.

Der Bitcoin-Kurs ist innerhalb kurzer Zeit deutlich unter 7000 US-Dollar gefallen. Den Grund dafür sehen Analysten in der Meldung von "Business Insider", dass die Investmentbank Goldman Sachs ihre Pläne für eine Bitcoin-Handelsplattform auf Eis legen will.

Business Indsider beruft sich auf "mit der Materie vertraute Personen". Demnach verwerfe Goldman Sachs seine Pläne, weil die "regulatorische Situation für Kryptos nach wie vor ungewiss sei".

Am Donnerstagmorgen steht der Bitcoin mehr als 12 Prozent im Minus. Eine Einheit der Krypto-Leitwährung kostet derzeit 6.455 US-Dollar (Stand: 06.09.2018,10:58 Uhr, CoinMarketCap)

Quelle:

Business Insider


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

Depot Vergleich
Anzeige

Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel