DAX-0,49 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-0,11 %

3 kleine Marihuana-Aktien, die gewaltige Gewinner sein könnten

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
01.10.2018, 17:07  |  3755   |   |   

Du hast wahrscheinlich beobachtet, welche unglaublichen Gewinne einige der großen kanadischen Marihuana-Aktien in den letzten Wochen erzielt haben. Die Marktkapitalisierung einiger dieser Aktien ist inzwischen so hoch, dass selbst die optimistischsten Cannabis-Anleger langsam vorsichtiger werden.

Aber ich denke, dass es im Cannabis-Sektor immer noch einige gute Tipps bei gleichzeitig guter Bewertung gibt. Du musst dich nur auf Unternehmen konzentrieren, die nicht ganz so stark im Scheinwerferlicht stehen.

Meiner Meinung nach sollte man sich mit Small-Cap-Aktien beschäftigen, die auf den US-Markt ausgerichtet sind. Hier erfährst du, warum ich CannaRoyalty (WKN: A2DH0P), Liberty Health Sciences (WKN: A2DVCL) und Planet 13 Holdings (WKN: A2JPJ2) für drei sehr gute Small-Cap-Aktien mit großem Potential halte, die auf den amerikanischen Markt ausgerichtet sind.

1. CannaRoyalty

Letzten Monat schrieb ich, dass ich CannaRoyalty für die beste Marihuana-Aktie halte, die ich bisher gesehen habe. Obwohl das Unternehmen seinen Hauptsitz in Kanada hat, konzentriert es sich vor allem auf den amerikanischen Cannabis-Markt. CannaRoyalty ist in diesem Jahr um mehr als 30 % gestiegen und hat damit eine Marktkapitalisierung von etwas mehr als 300 Millionen US-Dollar erreicht. Ich denke, es könnte noch viel höher gehen.

CannaRoyalty ist der größte Cannabishändler in Kalifornien. Obwohl der kalifornische Markt für Freizeitmarihuana in diesem Jahr einen wackeligen Start hatte, sieht die Zukunft für die Branche gut aus. Arcview Market Research und BDS Analytics prognostizieren bis 2022 einen Marktwert von 7,7 Milliarden US-Dollar. Im vergangenen Jahr waren es nur etwa 3 Milliarden US-Dollar. Kalifornien ist und bleibt mit Abstand der größte legale Marihuana-Markt der Welt. Darüber hinaus besetzt CannaRoyalty eine führende Rolle, wenn es um den Vertrieb von Cannabisprodukten in diesem Bundesstaat geht.

Was viele Investoren vielleicht nicht wissen, ist, dass CannaRoyalty im Zentrum des Cannabis-Vertriebes steht und deshalb genau weiß, welche Produkte am erfolgreichsten sind. Einige dieser Daten nutzte das Unternehmen bereits für den Erwerb von Cannabis-Marken, wie beispielsweise Cannabisblüten, Lebensmittel und Vaping-Produkte.

Ich denke, dass CannaRoyalty angesichts des wachsenden kalifornischen Marktes in den kommenden Jahren deutlich zulegen wird. Das Unternehmen plant zudem, seine Aktivitäten auf die schnell wachsende Region Nevada auszuweiten.

2. Liberty Health Sciences

Wie CannaRoyalty ist auch Liberty Health Sciences ein kanadisches Cannabis-Unternehmen das fast ausschließlich in den USA aktiv ist. Liberty ist in Florida einer von 14 lizenzierten medizinischen Cannabis-Produzenten. Von diesem Bundesstaat wird erwartet, dass er in den nächsten Jahren zur Nr. 3 im amerikanischen Marihuana-Markt aufsteigen wird. Damit würde Florida vor mehreren Freizeit-Marihuana-Staaten liegen, während der Bundesstaat selbst derzeit nur medizinischen Cannabis erlaubt.

Was mir an Liberty am meisten gefällt, ist die vertikale Streuung des Geschäfts von der Kultivierung über den Betrieb von Apotheken bis hin zur Lieferung nach Hause. Das Unternehmen verfügt bereits über eine 40.000 Quadratmeter große Produktionsanlage und ist dabei, eine weitere 250.000 Quadratmeter große Betriebsstätte zu errichten. Sie wird zukünftig die größte Zuchtanlage in Florida sein.

Liberty Health Sciences CEO George Scorsis schätzt den Marktanteil seines Unternehmens derzeit auf etwa 15 %. Er ist jedoch zuversichtlich, dass er  in naher Zukunft auf 25 % oder mehr steigen wird. Basierend auf Prognosen für den medizinischen Cannabis-Markt in Florida und unter der Annahme, dass Scorsis Recht hat, könnte Liberty auf dem besten Weg zu einem Jahresumsatz von 450 Millionen US-Dollar sein. Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt übrigens nur bei rund 320 Millionen US-Dollar.

Aber Liberty Health Sciences beschränkt sich nicht nur auf Florida. Das Unternehmen plant, in andere Staaten mit einem starken Fokus auf medizinischen Cannabis, wie Massachusetts, New Jersey, Ohio und Pennsylvania, zu expandieren. Zusammen bieten die vier Bundesstaaten Liberty die Möglichkeit, den Zielmarkt mehr als zu verdoppeln.

3. Planet 13 Holdings

Planet 13 Holdings hofft in dem völlig neuen Markt Marihuana-Tourismus einen Fußabdruck hinterlassen zu können. Das Unternehmen plant im November die Eröffnung seines ersten Planet 13 Superstores. Dies wäre der erste Cannabis-Entertainment-Komplex in Las Vegas (und soweit ich weiß auch in der Welt).

Es ist schwer, in wenigen Worten zu beschreiben, was dieser Cannabis-Unterhaltungskomplex alles bieten wird. Aber um es kurz zu machen: Es wird grandios werden, passend zum Standort Las Vegas. Obwohl die Vorschriften keine Cannabis-Apotheken auf dem Las Vegas Strip (der berühmte Abschnitt des Las Vegas Boulevards mit gehobenen Casinos und Hotels) zulassen, hat Planet 13 immer noch einen erstklassigen Platz direkt neben dem Strip an einem Fußweg, der zu den beliebtesten Resorts führt. Das Unternehmen wird seinen Supermarkt durch Plakate auf dem Strip, touristisch orientierte Zeitschriften, Radio, Social Media und den Aufbau von Beziehungen zu Taxifahrern stark bewerben.

Seite 1 von 4


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel