checkAd

    Earnings Preview  11805  0 Kommentare Das sind die Top 5 der diese Woche wichtigsten US-Quartalszahlen

    Diese fünf in der aktuellen Woche (KW20) anstehenden US-Quartalszahlen müssen Anleger kennen: Herausforderungen, Erwartungen und die aktuell eingepreisten Kursreaktionen – alles auf einen Blick!

    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Dienstag, 14. Mai: Alibaba

    Der E-Commerce- und Cloud-Riese Alibaba steht stellvertretend für die vielen, an US-Handelsplätzen gelisteten chinesischen Unternehmen, die in dieser Woche ihre Quartalszahlen präsentieren werden, darunter auch Baidu, das zuletzt im Zusammenhang mit Tesla für aufsehenerregende Schlagzeilen gesorgt hatte, sowie der Mitbewerber im Online-Handel JD.com (weitere Unternehmen siehe unten).

    Analysten rechnen gegenüber dem Vorjahresquartal mit einem gemischten Ergebnis. Der Umsatz soll mit 30,4 Milliarden US-Dollar um 2,7 Prozent höher als vor 12 Monaten ausfallen. Gleichzeitig soll der Gewinn mit 1,42 US-Dollar pro Aktie aber um 10 Cent niedriger liegen als im Vergleichszeitraum, was nach den umfangreichen Aktienrückkäufen auf einen deutlich niedrigeren Nettogewinn und Margendruck hindeutet.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Home Depot!
    Long
    316,18€
    Basispreis
    1,76
    Ask
    × 14,16
    Hebel
    Short
    363,32€
    Basispreis
    2,75
    Ask
    × 12,65
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Für den Geschäftsbericht von Alibaba sind Optionshändler nichtsdestotrotz mehrheitlich optimistisch gestimmt: Einer Put-Quote von 38 Prozent stehen 62 Prozent auf der Long-Seite gehandelte Optionskontrakte gegenüber. Eingepreist ist eine Kursreaktion von 6,8 Prozent.

    Anleger sollten ungeachtet der Zuversicht aber vorsichtig agieren: Die Aktie tendiert dazu, nach der Vorlage von Quartalszahlen, egal wie gut, abverkauft zu werden. Zuletzt genügte selbst die Ankündigung eines 25 Milliarden US-Dollar schweren Rückkaufprogramms nicht für eine positive Kursreaktion.

    Alibaba Group

    -1,51 %
    +11,75 %
    +26,80 %
    +18,50 %
    +2,79 %
    -58,95 %
    -45,93 %
    -7,39 %
    ISIN:US01609W1027WKN:A117ME

    Dienstag, 14. Mai: Home Depot

    Die US-Verbraucherinnen und -Verbraucher geraten angesichts der anhaltend hohen Inflationsrate langsam etwas aus der Puste, wie der am vergangenen Freitag veröffentlichte Bericht zur Konsumentenstimmung gezeigt hat. Mit Home Depot und Walmart warten in dieser Woche gleich zwei weitere, wichtige Stimmungstests.

    In den vergangenen drei Quartalen zeigte der Geschäftsbericht von Home Depot Umsatzeinbußen, die einerseits auf die hohen Hypothekenzinsen und die geringere Baukonjunktur sowie andererseits eine Normalisierung des Wachstums nach dem Corona-Boom zurückzuführen sind.

    Auch für die zurückliegenden drei Monate wird mit einem Umsatzergebnis unter dem Vorjahresniveau gerechnet: Nach Erlösen in Höhe von 37,3 Milliarden US-Dollar werden nun 36,7 Milliarden US-Dollar erwartet. Auch der Gewinn soll mit 3,61 US-Dollar pro Anteilsschein unter dem Ergebnis vor einem Jahr (3,81 US-Dollar) liegen. In beiden Kennziffern deutet sich aber eine Verlangsamung des Rückgangs an. Entscheidend könnte daher werden, ob das Unternehmen für die kommenden Quartale bereits wieder mit einer Rückkehr auf den Wachstumspfad rechnet.

    Für die Aktie wird mit einer Kursbewegung von 4,2 Prozent gerechnet. Was die Richtung angeht, erwartet eine mit 52 Prozent kleine Mehrheit fallende Kurse. Gefragt ist auf der Put-Seite vor allem der Kontrakt mit einem Strike von 320 US-Dollar. In den vergangenen sechs Quartalen konnte Home Depot nach der Zahlenvorlage viermal zulegen, davon jedoch in zwei Fällen mit Kursbewegungen unter einem Prozent.

    The Home Depot

    -0,91 %
    +0,87 %
    -0,12 %
    -6,31 %
    +16,07 %
    +6,57 %
    +80,65 %
    +331,72 %
    +23.998,63 %
    ISIN:US4370761029WKN:866953

    Mittwoch, 15. Mai: Cisco System

    Innerhalb des KI-Trends zeichnet sich ein weiterer Trend ab: Der zu immer größeren und leistungsfähigeren Rechenzentren. Die sind sowohl intern als auch extern auf eine hohe Vernetzung angewiesen, was Zuliefern und Kommunikationshalbleiterspezialisten wie Super Micro Computer, DellBroadcom und Qualcomm ein stark wachsendes Geschäft beschert hat.

    Außen vor geblieben ist bislang der Netzwerkausrüster Cisco, der vor allem mit einer Wachstumsschwäche auf dem chinesischen Markt zu kämpfen hatte und seine Prognose daher zuletzt nach unten anpassen musste.

    Mit 12,6 Milliarden US-Dollar wird das niedrigste Umsatzergebnis seit drei Jahren erwartet. Gegenüber dem Vorjahresergebnis rechnen Analysten mit einem Rückgang der Erlöse von 13,5 Prozent. Trotzdem Cisco im vergangenen Quartal angekündigte hatte, fünf Prozent aller Stellen zu streichen, soll der Gewinn pro Aktie mit 0,81 US-Dollar sogar 20 Prozent unter dem Ergebnis vor 12 Monaten liegen.

    Nach einer Reihe ansprechender Quartalsberichte wurde Cisco aufgrund seiner (erneuten) Wachstumsschwäche in den zurückliegenden beiden Quartalen abverkauft, insbesondere im vergangenen November, als die Aktie um fast 10 Prozent nachgegeben hatte. Für dieses Mal rechnen Optionshändler mit überwältigender Mehrheit mit einer positiven Reaktion: 66 Prozent aller offenen Optionskontrakte sind Call-Optionen, die meisten davon bei einem Strike von 50 US-Dollar. Die Kursbewegung wird mit 5,7 Prozent veranschlagt.

    Cisco Systems

    -2,16 %
    -3,65 %
    -2,06 %
    -2,84 %
    -3,56 %
    -10,18 %
    -16,61 %
    +92,49 %
    +80,96 %
    ISIN:US17275R1023WKN:878841

    Donnerstag, 16. Mai: Applied Materials

    Innerhalb der Halbleiterbranche fielen die Quartalszahlen der laufenden Berichtssaison gemischt aus. Während AMD, ASML und Intel enttäuschten, konnten etwa Taiwan Semiconductor und Samsung überzeugen.

    An Applied Materials liegt es daher, als Ausrüster und Frühindikator mit einem starken Ergebnis für gute Stimmung zu sorgen – vor allem auch, um die derzeit hohe Bewertung der Aktie zu rechtfertigen, die rund 40 Prozent über ihrem langfristigen Mittel liegt.

    Dafür gilt es, die Umsatzerwartung von 6,54 Milliarden US-Dollar zu schlagen und beim Gewinn die Prognose von 1,99 US-Dollar zu übertreffen. Beide Ergebnisse lägen etwas unter dem Vorjahresniveau und zeigen die Diskrepanz zum Kursanstieg von 80 Prozent in den vergangenen 12 Monaten auf.

    Kann Applied Materials daher nicht sowohl mit einem Ergebnis deutlich über den Erwartungen als auch einer entsprechend optimistischen Guidance überzeugen, dürfte es für die Aktie nach den Zahlen bergab gehen.

    Mit 5,8 Prozent ist in der Aktie von Applied Materials die größte Kursbewegung seit zwei Jahren eingepreist – das drückt eine hohe Unsicherheit über den weiteren Kurs des teuer bewerteten Papieres aus. Diese spiegelt sich auch in der Verteilung der Kontrakte wider, mit einer Call-Quote von 54 Prozent ist nur eine kleine Mehrheit von steigenden Kursen überzeugt. Das Volumenpeak liegt aktuell genau am Geld bei 210 US-Dollar.

    Applied Materials

    -1,13 %
    +6,22 %
    +15,34 %
    +17,06 %
    +72,89 %
    +69,30 %
    +434,17 %
    +1.007,60 %
    +483.166,67 %
    ISIN:US0382221051WKN:865177

    Donnerstag, 16. Mai: Walmart

    Das erste Quartal des Jahres ist für Walmart üblicherweise das schwächste, daher ist gegenüber dem Vorquartal mit einem deutlichen Umsatzrückgang zu rechnen. Im Vergleich zum Zeitraum vor 12 Monaten wird aber erneut mit einem besseren Ergebnis gerechnet: Nach 151 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr erwartet der Markt einen Anstieg von 4,6 Prozent auf 158 Milliarden US-Dollar.

    Das allerdings würde das geringste Wachstum seit zwei Jahren bedeuten und anzeigen, dass den US-Verbraucherinnen und -Verbrauchern die Lust am Shoppen tatsächlich abhandenkommt – ein Umsatzanstieg von 4,6 Prozent läge nur rund ein Prozent über der Inflationsrate.

    Immerhin beim Gewinn soll sich Walmart laut Marktkonsens gesteigert haben können. Der Ertrag pro Aktie wird auf 0,52 US-Dollar pro Aktie veranschlagt, zwei Cent mehr als noch vor 12 Monaten. Die überproportionale Steigerung des Gewinns gegenüber dem Umsatz wurde zuletzt durch ein stark wachsendes E-Commerce-Geschäft möglich.

    Noch zuversichtlicher als bei Cisco sind Anleger innerhalb der US-Schwergewichte nur noch bei Walmart: Hier stellen sich 67 Prozent aller Optionshändler auf steigende Kurse ein. Die Historie gibt den Händlern recht: In vier der vergangenen sechs Quartal konnte die Aktie nach den Zahlen zulegen. Eingepreist ist eine Kursbewegung von 4,4 Prozent, was über dem Mittel der tatsächlich realisierten Reaktionen von 3,7 Prozent liegt.

    Walmart

    +1,34 %
    +6,12 %
    +7,76 %
    +10,02 %
    +28,57 %
    +35,10 %
    +89,66 %
    +154,28 %
    +3.204,88 %
    ISIN:US9311421039WKN:860853

    Weitere nennenswerte US-Quartalsberichte:

    Wert Datum Zeit EPS* erw. erw. Kursbew. Börsenwert
    Petrobras Mo., 14.05. Vorbörse 0,80 $ +/- 4,1 % 110,2 Mrd. $
    Tencent Music Mo., 14.05. Vorbörse 0,14 $ +/- 8,2 % 22,9 Mrd. $
    Huya Mo., 14.05. Vorbörse 0,02 $ +/- 9,1 % 1,0 Mrd. $
    Paysafe Mo., 14.05. Nachbörse 0,55 $ +/- 14,5 % 930,0 Mio. $
    Nu Holdings Di., 14.05. Nachbörse 0,08 $ +/- 8,8 % 55,2 Mrd. $
    Sea Ltd. Di., 14.05. Vorbörse 0,26 $ +/- 13,4 % 37,3 Mrd. $
    On Holding Di., 14.05. Vorbörse 0,16 $ +/- 12,0 % 9,6 Mrd. $
    Rumble Di., 14.05. Nachbörse -0,19 $ +/- 10,1 % 1,9 Mrd. $
    Silvercrest Di., 14.05. Nachbörse 0,12 $ +/- 7,5 % 1,2 Mrd. $
    Intuitive Machines Di., 14.05. Nachbörse 0,07 $ +/- 12,7 % 302,8 Mio. $
    ZTO Express Mi., 17.05. Nachbörse 0,33 $ +/- 5,3 % 16,8 Mrd. $
    Grab Holdings Mi., 17.05. Nachbörse -0,01 $ +/- 4,3 % 13,8 Mrd. $
    Sportradar Mi., 17.05. Vorbörse 0,06 $ +/- 7,2 % 2,8 Mrd. $
    Hut 8 Mi., 17.05. Vorbörse 0,06 $ +/- 11,1 % 715,0 Mio. $
    Dada Nexus Mi., 17.05. Nachbörse -0,02 $ +/- 8,1 % 497,3 Mio. $
    Deere Do., 16.05. Vorbörse 7,93 $ +/- 4,7 % 114,3 Mrd. $
    Copart Do., 16.05. Nachbörse 0,39 $ +/- 4,3 % 52,6 Mrd. $
    JD.com Do., 16.05. Vorbörse 0,64 $ +/- 8,4 % 49,3 Mrd. $
    Baidu Do., 16.05. Vorbörse 2,21 $ +/- 6,6 % 36,5 Mrd. $
    Take-Two Do., 16.05. Nachbörse 0,08 $ +/- 7,7 % 24,8 Mrd. $
    Iqiyi Do., 16.05. Vorbörse 0,08 $ +/- 10,8 % 4,7 Mrd. $
    Under Armour Do., 16.05. Vorbörse 0,08 $ +/- 7,8 % 2,9 Mrd. $

    * Earnings per Share / Gewinn pro Aktie (Non-GAAP, bereinigt)

    Stand: Freitag, 10. Mai, 22:00 Uhr (MESZ)

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Earnings Preview Das sind die Top 5 der diese Woche wichtigsten US-Quartalszahlen Diese fünf in der aktuellen Woche (KW20) anstehenden US-Quartalszahlen müssen Anleger kennen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer