checkAd

    Vermögensaufbau  154529  0 Kommentare 4.400 Euro jährlich in 3 ETFs über 39 Jahre investiert ergeben heute?

    Wer die richtigen Schritte setzt und einer einfachen Strategie folgt, kann langfristig eine Million Euro und mehr aufbauen.

    Für Sie zusammengefasst
    • Langfristig eine Million Euro aufbauen durch einfache Schritte
    • Monatliches Sparen und Investieren in ETFs reicht aus
    • Diversifiziertes Depot mit Aktien, Anleihen und Gold halten
    • Report: Megatrend: Künstliche Intelligenz
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Vermögensaufbau erfolgt über wenige einfache Schritte, die einfach umsetzbar sind. Dafür sind weder eine Trader-Ausbildung, Expertenwissen, spekulative Aktien noch ein hoher IQ notwendig.

    Schritt eins besteht im monatlichen Sparen. Wenn wir unsere Belege sammeln und sie einmal im Monat zusammen mit unseren Einnahmen in Excel eingeben, halten wir unsere Ausgaben stets unter Kontrolle. Wichtig ist, dass wir im Laufe eines Jahres positiv abschneiden, wobei einzelne Monate auch negativ ausfallen dürfen. Unser Sparsummenbeispiel von 4.400 Euro jährlich entspricht 366,66 Euro monatlich.    

    Schritt zwei besteht im Investieren dieser Summe, wobei ein ETF-Kauf einmal jährlich völlig genügt.
     

    Doch wie kann ein diversifiziertes Depot aussehen?

    Wir beschränken uns in diesem Beispiel auf drei Märkte und ETFs. Dies sind zum ersten ein Indexfonds zur Abdeckung des weltweiten Aktienmarktes. Dafür wählen wird den Vanguard FTSE All-World UCITS ETF. Zum zweiten ergänzen wir dem Portfolio einen breit streuenden Staatsanleihen-ETF wie den Xtrackers II Global Government Bond UCITS ETF. Unsere dritte Depotkomponente besteht aus einem physisch besicherten Gold-ETC wie Xetra-Gold. Die Gewichtung liegt jeweils bei einem Drittel und wird einmal jährlich wiederhergestellt.

    Ein gestreutes Depot entwickelt sich deutlich stabiler als der breite Aktienmarkt, was lange Stagnations- oder Verlustphasen verhindert.

    Rückrechnungen seit 1985 haben gezeigt, dass ein Aktien-Anleihen-Gold-Portfolio mit jeweils 33,33 Prozent Gewichtung eine durchschnittliche Rendite von 7,23 Prozent ermöglicht. Der größte Rücksetzer hätte 23,65 Prozent betragen.  

    Lesen Sie auch

    Wie eine entsprechende Depotentwicklung aussehen kann, zeigt folgende Abbildung, die eine entsprechende Kapitalkurvenentwicklung seit 1985 bis Ende April 2024 veranschaulicht.

    Quelle: lazyportfolio.com

    Fazit

    Wenn wir damals mit einem Startkapital von 10.000 Euro begonnen und einmal jährlich unsere Sparsumme von 4.400 Euro ergänzt hätten, wäre daraus bis heute ein Vermögen von etwa 1.017.399 Euro geworden. Dabei hätten wir selbst nur 181.600 Euro beigesteuert und Erträge von 835.799 Euro erwirtschaftet.

    Sparen und Investieren kann sich somit lohnen und muss keineswegs spekulativ sein. In der Praxis ließe sich das Beispieldepot noch um weitere ETFs ergänzen, um die Abhängigkeit von einzelnen Fonds zu reduzieren.

    Autor: Christof Welzel, wallstreetONLINE Redaktion, Ressort Anlageprodukte

    Übrigens: Fonds und ETFs kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.


    Disclaimer: Ausdrücklich weist die Smartbroker AG darauf hin, dass ein Investment in Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente im Sinne des WpHG grundsätzlich mit erheblichen Chancen und Risiken (Preis-, Markt-, Währungs-, Volatilitäts-, Bonitäts- und sonstigen Risiken) verbunden ist und ein Totalverlust des investierten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Die Smartbroker AG empfiehlt deshalb jedem Leser sich vor einer Anlageentscheidung intensiv mit den Chancen und allen Risiken auseinander zu setzen und sich umfassend zu informieren. Sämtliche verwendeten Wertentwicklungsangaben, sei es für die Vergangenheit oder im Sinne einer Prognose bzw. Einschätzung sind kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse bzw. Wertentwicklungen. Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Alle Informationen sind sorgfältig zusammengetragen, haben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind unverbindlich sowie ohne Gewähr. Des Weiteren dient die Bereitstellung der Information nicht als Rechtsberatung, Steuerberatung oder wertpapierbezogene Beratung und ersetzt diese nicht. Eine an den persönlichen Verhältnissen des Kunden ausgerichtete Anlageempfehlung, insbesondere in der Form einer individuellen Anlageberatung, der individuellen steuerlichen Situation und unter Einbeziehung allgemeiner sowie objektspezifischer Grundlagen, Chancen und Risiken, erfolgt ausdrücklich nicht.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Vermögensaufbau 4.400 Euro jährlich in 3 ETFs über 39 Jahre investiert ergeben heute? Wer die richtigen Schritte setzt und einer einfachen Strategie folgt, kann langfristig eine Million Euro und mehr aufbauen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer