checkAd

    2-Prozent-Ziel ein Wunschtraum  10117  0 Kommentare Zinssenkungen der Fed später als gedacht – Aktien vor Crash, warnt ein Analyst!

    Die Investmentbank Stifel Financial prognostiziert, dass der S&P 500 im zweiten oder dritten Quartal um etwa 500 Punkte auf 4.750 Punkte fallen wird. Das entspricht einer Korrektur von etwa neun Prozent.

    Für Sie zusammengefasst
    • S&P 500 wird um 500 Punkte auf 4.750 fallen, Korrektur von 9% erwartet.
    • Stifel sieht 'Pseudorezession' von 2022-2023, erwartet Anstieg der Kerninflation.
    • Produktivität und Löhne sollen sich 2024 erholen, Zinssenkungen der Fed verschoben.
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    "Wir sind der Ansicht, dass die fünf Quartale von Anfang 2022 bis zum zweiten Quartal 2023 eine 'Pseudorezession' waren und die Fed bereits die normale Disinflation nach der Rezession geerntet hat, die wir erwarten würden", schrieb der leitende Aktienstratege von Stifel, Barry Bannister, in einer Notiz. "Infolgedessen ist die von der Fed angestrebte nachhaltige Zwei-Prozent-Kerninflation ein Wunschtraum."

    In dieser für die Wirtschaft schwierigen Zeit, so erklärt er in der Notiz, kam es zu einem Rückgang der Nachfrage nach Arbeitskräften, einem rapiden Rückgang der Produktivität und einem regelrechten Einbruch des ISM-Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe, der die Aktivität in diesem Schlüsselsektor der Wirtschaft misst.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu S&P 500!
    Short
    5.692,04€
    Basispreis
    36,23
    Ask
    × 14,97
    Hebel
    Long
    4.960,00€
    Basispreis
    3,47
    Ask
    × 14,92
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Nun erwartet Bannister, dass sich die Produktivität und das verarbeitende Gewerbe im Jahr 2024 erholen und die Löhne auf einem nach wie vor angespannten Arbeitsmarkt steigen werden. All dies könnte nach Ansicht von Stifel die Kerninflation in der zweiten Hälfte dieses Jahres auf über drei Prozent treiben.

    "Mit normalisierten Zinssätzen und dem Anstieg der Kerninflation auf knapp über drei Prozent Mitte 2024, auf den unsere Modelle hindeuten, erwarten wir, dass die Zinssenkungen der Fed weiter nach hinten verschoben werden, was zu einer Korrektur der Aktien im mittleren Quartal führen wird", so Bannister weiter.

    Die US-Notenbank Federal Reserve kämpft nun schon seit über zwei Jahren gegen die Inflation, indem sie die Zinssätze anhebt und den Märkten Liquidität entzieht, in der Hoffnung, die Wirtschaft abzukühlen. Trotz der Befürchtungen der Wall Street, dass diese Maßnahmen eine Rezession auslösen könnten, hat sich die US-Wirtschaft als bemerkenswert widerstandsfähig erwiesen.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Der große Dividendenreport 2024: Dr. Dennis Riedl gibt einen großen Überblick, wer wann wieviel am deutschen und am US-Markt zahlt. Wer ragt dabei im DAX heraus, was machen die US-Standardwerte? Welche Unternehmen kommen gerade sogar auf zweistellige Renditen? Das alles erfahren Sie hier in seinem kostenlosen Dividenden-Report.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    2-Prozent-Ziel ein Wunschtraum Zinssenkungen der Fed später als gedacht – Aktien vor Crash, warnt ein Analyst! Die Investmentbank Stifel Financial prognostiziert, dass der S&P 500 im zweiten oder dritten Quartal um etwa 500 Punkte auf 4.750 Punkte fallen wird. Das entspricht einer Korrektur von etwa neun Prozent.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer