DAX-0,60 % EUR/USD-0,46 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-2,31 %

Diesel-Abgasskandal Hammer-Urteil vom LG Augsburg: So will VW dagegen vorgehen!

Anzeige
Gastautor: Markus Mingers
28.11.2018, 14:59  |  728   |   

Das aktuelle Urteil des Landgerichts Augsburg spielt den Verbrauchern stark in die Karten, für VW könnte es drastische Folgen nach sich ziehen. Daher will VW nun dagegen vorgehen.

 

 

 

Das Urteil des Landgerichts aus Augsburg

 

 

 

Anlass für die Klage war die zahlreich eingebaute Schummel-Software von VW, die die Abgaswerte manipuliert. Aufgrund des dadurch entstandenen Wertverlustes können Diesel-Opfer rechtliche Schritte gegen die Autohersteller einleiten.

 

 

Der zuständige Richter aus Augsburg entschied, dass ein VW-Golf-Besitzer den gesamten Kaufpreis von ca. 30 000 Euro zurückerstattet bekommt. In der Regel wird hier eine Nutzungsentschädigung fällig, anders in diesem Fall. Diese Entscheidung besitzt eine hohe Signalwirkung und könnte für VW nun gefährlich werden.

 

 

 

VW möchte sich wehren

 

 

 

VW möchte nun allerdings gegen die Entscheidung des Gerichtes vorgehen und äußerte sich wie folgt: „Die Volkswagen AG hält das Urteil des Landgerichts Augsburg für rechtsfehlerhaft. Wir werden dagegen Berufung einlegen und gehen davon aus, dass das vorliegende Urteil in der Berufungsinstanz korrigiert werden wird.“

 

 

Vermutet wird, dass das Urteil eine große Signalwirkung haben könnte und somit Einfluss auf weitere Prozesse haben könnte. Daher wäre eine Bestätigung von Seiten des Oberlandesgerichtes ein herber Schlag für den Automobilhersteller. Es wird sogar spekuliert, dass VW dem Golf-Besitzer mehr als den Kaufpreis anbietet, um derartiges zu verhindern.

 

 

 

Wenn auch Sie gegen VW vorgehen möchte, können Sie Ihre Dokumente kostenlos bei uns prüfen lassen!

 

 

  1. Für weitere Informationen und eine kostenfreie Prüfung Ihrer Daten, gehen Sie auf unsere Seite: https://recht-einfach.de/diesel-abgasskandal/ (inkl. Informationsvideo)
  2. Laden Sie Ihre Daten hoch!
  3. Nach einer erfolgreichen Prüfung Ihrer Daten, widerrufen wir Ihren Autokredit und holen Ihr Geld zurück!

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.youtube.com/watch?v=6LpmEP5pT6k

 

 

 

Bei weiteren Fragen zum Thema Diesel-Abgasskandal, wenden Sie sich an die Kanzlei Mingers & Kreuzer! Wir beraten Sie gerne. Erreichen können Sie uns unter der Telefonnummer 02461/ 8081 oder dem Kontaktformular auf unserer Website. Weitere Rechtsnews finden Sie in unserem Blog oder YouTube-Channel.

 

Wertpapier
Volkswagen


Disclaimer

Gastautor

Markus Mingers
Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht

Markus Mingers ist Rechtsanwalt im Bereich Wirtschaft sowie Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht. Seit mehr als 13 Jahren ist er als Anwalt tätig und Inhaber von Mingers & Kreuzer Rechtsanwälte. Von mehreren Kanzleistandorten u.a. Köln, München oder Jülich aus erstreitet er mit seinem Team Gelder aus Themen und Urteilen, die dem Verbraucher bis dahin unbekannt sind. Er ist Experte im Bereich Rückabwicklung Lebensversicherung, Widerruf Autokredit und Verbraucherdarlehen sowie im VW Abgasskandal und LKW Kartell. Bekannt ist Markus Mingers vor allem durch seine Auftritte bei n-tv oder RTL sowie als Experte von FOCUS Online, hier ist sein Rat im Verbraucherrecht zu aktuellen Themen gefragt.

RSS-Feed Markus Mingers

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel