DAX+1,89 % EUR/USD+0,02 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

VW-Abgasskandal Musterfeststellungsklage oder Schadensersatzforderung: Das ist die bessere Lösung für Sie!

Anzeige
Gastautor: Markus Mingers
16.01.2019, 10:46  |  935   |   

Die Musterfeststellungsklage erhält großen Zuspruch bei den Verbrauchern, allerdings gibt es einige Alternativen für Betroffene. Wir haben einmal all Ihre Möglichkeiten für Sie zusammengefasst!

 

 

Musterfeststellungsklage benötigt einen langen Atem

 

 

 

Experten vermuten, dass die MFK ca. fünf bis sieben Jahre lang dauern wird und das, obwohl diese bereits in der zweiten Instanz, am Oberlandesgericht Braunschweig, beginnt. Aller Voraussicht nach landet der Fall allerdings vor dem Bundesgerichtshof oder sogar beim Europäischen Gericht.

 

 

Hinzu kommt, dass Verbraucher im Erfolgsfall dennoch individuell klagen müssen. Die Musterfeststellungsklage entscheidet lediglich über ob Volkswagen den Betroffenen grundsätzlich Schadensersatz schuldet.

 

 

Wer sich der Musterfeststellungsklage angeschlossen hat, unterbrach damit die drohende Verjährung. Dies beworbene Vorteil ist jedoch auch dahin, da die Verjährung ohnehin nicht zum 31.12.2018 erfolgt ist, sondern erst Ende 2019 bzw. 2020.

 

 

 

Klage auf Schadensersatz

 

 

 

Die persönliche Klage auf Schadensersatz ist, wie bereits genannt, immer noch möglich. Bei Erfolg der Klage, steht Ihnen eine Rückzahlung des Kaufpreises abzüglich einer Nutzungsentschädigung zu. Der Betrag liegt in der Regel deutlich über dem Wert, den das Auto mit Manipulation mittlerweile noch besitzt.

 

 

Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass VW den Klägern großzügige Vergleichsangebote unterbreitet, um ein Urteil eines Oberlandesgerichtes zu vermeiden. Dieses besäße eine große Signalwirkung und könnte weitere Gerichte dazu animieren, pro Verbraucher zu urteilen.

 

 

Wenn auch Sie auf diese Art gegen die Hersteller vorgehen möchten, können Sie Ihre Dokumente kostenlos bei uns prüfen lassen.

 

 

  1. Gehen Sie auf unsere Website: https://recht-einfach.de/diesel-abgasskandal/

  2. Laden Sie Ihre Daten hoch!

  3. Nach einer erfolgreichen Prüfung Ihrer Daten, treten wir für Ihr Recht ein!

 

 

Widerruf des Autokredits

 

 

 

Im Falle eines Widerrufes kommt es zu einer Rückabwicklung des Finanzierungsvertrages, wodurch Sie die bereits gezahlte Summe zurückerhalten. Dies ist aufgrund zahlreicher Formfehler in den Verträgen der Banken möglich. Das Widerrufsrecht erlischt damit nicht nach 14 Tagen, sondern kann auch Jahre nach Abschluss gefordert werden.

 

 

Übrigens: Ein Widerruf ist auch parallel zur Musterfeststellungsklage möglich!

 

 

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: https://www.youtube.com/watch?v=3RnYvLDTlyM

 

 

 

Bei weiteren Fragen rund um das Thema „VW-Abgasskandal“, wenden Sie sich an die Kanzlei Mingers & Kreuzer! Wir beraten Sie gerne. Erreichen können Sie uns unter der Telefonnummer 02461/ 8081 oder dem Kontaktformular auf unserer Website. Weitere Rechtsnews finden Sie in unserem Blog oder YouTube-Channel.



Disclaimer

Gastautor

Markus Mingers
Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht

Markus Mingers ist Rechtsanwalt im Bereich Wirtschaft sowie Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht. Seit mehr als 13 Jahren ist er als Anwalt tätig und Inhaber von Mingers & Kreuzer Rechtsanwälte. Von mehreren Kanzleistandorten u.a. Köln, München oder Jülich aus erstreitet er mit seinem Team Gelder aus Themen und Urteilen, die dem Verbraucher bis dahin unbekannt sind. Er ist Experte im Bereich Rückabwicklung Lebensversicherung, Widerruf Autokredit und Verbraucherdarlehen sowie im VW Abgasskandal und LKW Kartell. Bekannt ist Markus Mingers vor allem durch seine Auftritte bei n-tv oder RTL sowie als Experte von FOCUS Online, hier ist sein Rat im Verbraucherrecht zu aktuellen Themen gefragt.

RSS-Feed Markus Mingers

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel