DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Goldman Sachs Hoffnung auf niedrige Zinsen treiben Kurse

18.03.2019, 20:22  |  639   |   |   

Bis Anfang 2018 hinein kannte die Aktie von Goldman Sachs praktisch nur eine Richtung, und diese war klar aufwärts gerichtet. Dabei gelang es bei 275,31 US-Dollar ein vorläufiges Top zu markieren, anschließend rutschte das Wertpapier in einen nunmehr ein Jahr andauernden Abwärtstrend ab. Zeitweise schien zu Jahresende sogar ein Trendbruch möglich, aber schnell orientierten sich Investoren an den Verlaufstiefs aus Mitte 2016 und schoben das Wertpapier wieder zurück in den Bereich von rund 200 US-Dollar aufwärts. Dort allerdings treffen gleich drei wichtige Hürden zusammen, zum einen die gleitenden Durchschnitte EMA 50 und 200 auf Wochenbasis sowie ein Horizontalwiderstand bei rund 210 US-Dollar. Die bisherige Erholungsbewegung seit Ende Dezember kann bislang als zweiwellig identifiziert werden, eine weitere Kaufwelle steht demnach noch aus, kann aber erst bei einem nachhaltigen Kurssprung über den Mehrfachwiderstand gelingen. Sollte sich die Fed-Politik am Mittwoch weiter zinsfreundlich präsentieren, könnte dies einen weiteren Kursschub auslösen.

Fed-Zinsentscheid im Fokus

Kurzfristig hängt das Wertpapier von Goldman Sachs im Bereich zwischen 207,10 und 213,12 US-Dollar fest. Erst ein nachhaltiger Kursanstieg über dieses Widerstandsniveau kann weiteres Aufwärtspotenzial bis 240 US-Dollar freisetzen. Eine überschießende Welle hätte sogar Platz bis rund 245 US-Dollar, spätestens von dort an werden aber wieder korrektive Kursmuster erwartet.

Verbleibt Goldman Sachs unter seinen Jahreshochs, wären kurzfristige Abgaben sogar 190 US-Dollar erlaubt. Erst darunter dürfte sich zunehmend Skepsis aufbauen und Rücksetzer bis rund 175 US-Dollar ins Spiel kommen. Spätestens um 170 US-Dollar und der dort verlaufenden langfristigen Aufwärtstrendkanalbegrenzung muss eine nachhaltige Trendwende gelingen, damit es nicht zu einem verspäteten Verkaufssignal kommt.

Goldman Sachs (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 203,85 // 207,10 // 210,00 // 210,41 // 213,12 // 220,00 US-Dollar
Unterstützungen: 200,00 // 195,69 // 190,00 // 188,22 // 184,43 // 180,00 US-Dollar

Strategie: Einstieg ab 210 USD attraktiv

Oberhalb des Kursniveaus von mindestens 210 US-Dollar kann schon bald auf einen Lauf der Goldman Sachs-Aktie bis zum Zielbereich von grob 245 US-Dollar gesetzt werden. Als Verlustbegrenzung sollte dann ein Niveau von unter 200 US-Dollar angesetzt werden. Erhöhte Volatilität dürfte sicherlich im Mittwochshandel zum Fed-Zinsentscheid aufkommen. Aber auch beim Anlagehorizont muss etwas mehr Zeit für die Umsetzung der Long-Idee eingeplant werden. Spekulativ können aber auch jetzt schon kleinere Handelsgrößen aufgebaut werden.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel