DAX+0,57 % EUR/USD-0,18 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

E.ON Gelingt jetzt ein Ausbruch?

22.03.2019, 07:59  |  715   |   |   

Übergeordnet bewegt sich das Wertpapier von E.ON seit Ende 2015 zwischen den Marken von 5,99 und grob 10,81 Euro grob seitwärts. Innerhalb der letzten Jahre kristallisiert sich jedoch eine größere Trendwende in Form einer inversen SKS-Formation heraus. Ein Blick auf eine höhere Auflösung des Kursverlaufs offenbart seit Anfang Oktober letzten Jahres einen intakten Aufwärtstrend, der von 8,16 Euro bis an die Jahreshochs aus 2018 um 9,95 Euro aufwärts geführt hat. Zwar konsolidiert das Wertpapier des Energieversorgers E.ON seit gut zwei Monaten in einem aufwärts gerichteten Trendkanal, konnte im gestrigen Handel an die obere Hürde zulegen und startet womöglich nun einen Ausbruchsversuch darüber. Mittelfristig könnten sich dadurch weitere Long-Chancen ergeben.

Hopp oder Top

Bullen sind klar im Vorteil und könnten mit einem Kursanstieg zum Wochenende über die zweistellige Kursmarke von rund 10 Euro mittelfristiges Kaufsignal in Richtung 10,81 Euro auslösen. Hierfür sollte aber mindestens ein Wochenschlusskurs über diesem Niveau etabliert werden, weil erst dann die Wahrscheinlichkeit auf die favorisierte Aufwärtsbewegung an die obere Handelsspanne aus den letzten Jahren merklich steigt. Für dieses Szenario können sich Investoren beispielsweise das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CP561M) etwas näher ansehen. Bei vollständiger Umsetzung der Long-Idee winkt eine Renditechance 200 Prozent.

E.ON mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der E.ON steigt...
Ich erwarte, dass der E.ON fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Verbleibt E.ON innerhalb seiner aufwärts gerichteten Konsolidierungsbewegung, wären kurzfristige Abgaben auf ein Niveau von 9,69 Euro durchaus wahrscheinlich. Selbst ein Rücklauf zurück an den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 9,53 Euro wäre problemlos möglich. Erst darunter dürfte sich eine Korrekturwelle auf den 200-Tage-Durchschnitt sowie die Unterstützung aus Ende 2018 um 9,21 Euro einstellen.

E.ON (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 10,00 // 10,07 // 10,24 // 10,37 // 10,45 // 10,63 Euro
Unterstützungen: 9,80 // 9,69 // 9,60 // 9,53 // 9,40 // 9,26 Euro

Strategie: Einstieg ab 10 EUR

Gelingt dem Wertpapier des Energieversorgers E.ON ein nachhaltiger Kursanstieg mindestens über 10 Euro auf Wochenschlusskursbasis, sind erste Kursgewinne an 10,24 Euro möglich. Darüber dürfte das Wertpapier in Richtung 10,63 bzw. 10,81 Euro weiter aufwärts tendieren und eröffnet Investoren die Möglichkeit in den nächsten Wochen eine Rendite von gut 200 Prozent über den vorgestellten Schein WKN CP561M zu erzielen. Als Verlustbegrenzung bietet sich in dem Fall das Niveau von 9,65 Euro gemessen am Basiswert an.

Strategie für steigende Kurse
WKN: CP561M Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,43 - 0,44 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 9,4889 Euro Basiswert: E.ON
KO-Schwelle: 9,4889 Euro akt. Kurs Basiswert: 9,92 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 10,81 Euro
Hebel: 21,56 Kurschance: + 200 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2
Wertpapier
E.ON


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Aus der Redaktion