checkAd

    Geheime Giganten  9313  0 Kommentare Grafit, Rutil, Zinn: Die versteckten Schätze unter den Rohstoff-Aktien

    Von hochgradigem Zinn im Kongo bis zu den größten Grafit- und Rutilvorkommen in Malawi. Abseits von Gold und Silber lauern jede Menge spannende Investmentchancen, berichtet der neue Smart Investor.

    Für Sie zusammengefasst
    • Neue Investmentchancen abseits von Gold und Silber in Rohstoffunternehmen
    • Möglichkeiten, mit Rohstoffaktien Geld zu verdienen, auch in ungeliebten Branchen
    • Beispiele wie Zinn im Kongo und Grafit/Rutil in Malawi als vielversprechende Investments

    Einige Rohstoffunternehmen operieren in Nischen, die von Analysten kaum beobachtet werden – wir sehen uns einige Sondersituationen an

    Auf verschiedene Weisen lässt sich mit Rohstoffaktien Geld verdienen. Einen Rohstoff zu finden, der sich in einem intakten Aufwärtstrend befindet, ohne dass eine schnelle Ausweitung der Angebotsseite absehbar ist, hier sprechen wir vom Königsweg. Neue, spektakuläre Riesenfunde, die vom Markt noch nicht als solche bepreist sind, stellen eine weitere Chance dar.

    Auch zyklische Tiefs bieten dem Contrarian eine Einstiegsgelegenheit: An solchen kann es vorkommen, dass alle Produzenten Geld verlieren und nur diejenigen mit der stärksten Bilanz und den niedrigsten Kosten überleben – und diese gehen dann meist gestärkt, sozusagen als Last Man Standing, aus der Krise hervor. Optisch günstige Bewertungen sind mit Vorsicht zu genießen, wenn sich der Rohstoff auf der „falschen“ Seite des Zyklus befindet.

    Doch in ungeliebten Branchen wie Öl oder Kohle kann man auch in Bullenmärkten Schnäppchen finden. Im Folgenden wollen wir zu jedem der genannten Szenarien Beispielwerte vorstellen.

    Zinn im Kongo
    Das für Industriemetalle durchwachsene Jahr 2023 schloss neben unserem Favoriten Uran nur Zinn mit einer positiven Performance ab. Da das weiche Metall Zinn, das auch als Klebstoff für Metalle gilt, zum großen Teil in elektrischen Schaltkreisen verbaut wird, sorgte ein kräftig wachsender Technologiesektor für eine stabile Nachfrage. Einige Beobachter gehen sogar von stark steigender Nachfrage aus. Das könnte dann der Fall sein, wenn der Trend zur Miniaturisierung, der der steigenden Zahl von Anwendungen bisher entgegengewirkt hat, an eine physische Grenze stößt.

    Gleichzeitig bröckeln die Erzgrade im wichtigsten Förderland Indonesien immer weiter ab, sodass Timah, der größte Produzent, im letzten Berichtszeitraum einen Produktionseinbruch und einen Verlust vermelden musste. Solche Probleme kennt man bei Alphamin Resources (IK) nicht. Die auf Mauritius ansässige Gesellschaft hat in der Demokratischen Republik Kongo das hochgradigste Zinnvorkommen der Welt entdeckt und entwickelt.

    Eine erste Mine ist seit 2019 im Betrieb und wird sukzessive ausgebaut. Aus dem Cashflow konnten nicht nur Schulden abgebaut und Dividenden ausgeschüttet, sondern auch der Ausbau einer zweiten Mine unweit des Pilotprojekts finanziert werden. Besondere Fantasie entsteht neben der Erwartung steigender Zinnpreise auch durch die Inbetriebnahme der neuen Produktionsstätte, die für April 2024 erwartet wird.

    Grafit und Rutil in Malawi
    Rohstoffjuniors gehörten in den letzten beiden Jahren zu den unbeliebtesten Anlageklassen überhaupt. Neben den schwachen Rohstoffpreisen lasteten die gestiegenen Finanzierungskosten schwer auf den Schultern der Nachwuchsproduzenten. In einem solchen Umfeld sollten Investoren besonders auf die Qualität der Projekte achten, um nicht ebenfalls unter die Räder zu kommen.

    Hier kommt das Unternehmen Sovereign Metals (IK) ins Spiel, welches ein echtes Weltklassevorkommen entdeckt hat. Die in Malawi aktive Gesellschaft verfügt über das größte Rutil- und über das zweitgrößte Grafitvorkommen der Welt. Bei beiden Rohstoffen plant die Gesellschaft, zum weltweit jeweils größten Produzenten aufzusteigen. Bei einer Marktkapitalisierung von derzeit 170 Mio. USD wird ein EBIDTA von 400 Mio. USD angepeilt. Der Net Asset Value…..

    Autor: Thomas Steinhauser, Smart Investor

    Neugierig geworden? Den kompletten und viele weitere Artikel lesen Sie im neuen Smart Investor 4/2024.

    Erscheinungsdatum 26.03.2024

    Neugierig geworden? Den kompletten und viele weitere Artikel lesen Sie im neuen Smart Investor 4/2024.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Geheime Giganten Grafit, Rutil, Zinn: Die versteckten Schätze unter den Rohstoff-Aktien Von hochgradigem Zinn im Kongo bis zu den größten Grafit- und Rutilvorkommen in Malawi. Abseits von Gold und Silber lauern jede Menge spannende Investmentchancen, berichtet der neue Smart Investor.