checkAd

NRW Zahl der Ermittler gegen Kinderpornografie wird verdoppelt

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
12.05.2019, 20:13  |  1157   |   |   

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Die NRW-Landesregierung will die Zahl der Ermittler gegen Kinderpornografie im Landeskriminalamt (LKA) mehr als verdoppeln. Bislang sind zwölf Beamte vorwiegend mit der Sichtung und Bewertung von Fotos und Filmen mit kinderpornografischem Inhalt zuständig. In Kürze sollen es 32 sein, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" in seiner Montagausgabe berichtet.

Für die 20 neuen Stellen hat das Land extern Personal angeworben. Die Stellenausweitung habe Innenminister Herbert Reul (CDU) bereits im Herbst 2018 angeordnet, betont ein Ministeriumssprecher - also bereits vor Bekanntwerden des Missbrauchsskandals von Lüdge. Im Oktober hatte Reul sich bei einem Besuch im LKA ein ausführliches Bild von der Arbeit der Kinderpornografie-Ermittler gemacht. Dem "Kölner Stadt-Anzeiger" sagte der Minister jetzt: "Kinderpornografie ist inzwischen ein Massenphänomen, das wir noch viel stärker bekämpfen müssen als bisher. Das ist mir ein persönliches Anliegen."



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

NRW Zahl der Ermittler gegen Kinderpornografie wird verdoppelt Die NRW-Landesregierung will die Zahl der Ermittler gegen Kinderpornografie im Landeskriminalamt (LKA) mehr als verdoppeln. Bislang sind zwölf Beamte vorwiegend mit der Sichtung und Bewertung von Fotos und …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
18:06 UhrLinksliberalismus ist Liberalismus ohne Freiheit
Tichys Einblick | Kommentare
18:00 UhrUmfrage: SPD setzt sich in Berlin von CDU ab
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
18:00 UhrBerlins Gesundheitssenatorin: Impfwoche lief schleppend
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
18:00 UhrPolitik: Laschet gegen Impfauflagen wie in Frankreich
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
17:41 UhrUN fordert von G20 mehr Agrar-Hilfen für Afghanistan und Haiti
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17:26 UhrVerkehrswende findet nicht statt: Die Deutschen pendeln weiter mit dem Auto
Tichys Einblick | Kommentare
17:17 UhrScheuer kritisiert Ladesäulen-Entscheidung: Lobbyismus
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
16:53 UhrROUNDUP: Zypern und ganz Portugal keine Corona-Hochrisikogebiete mehr
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
16:45 UhrNach EVG-Kritik:  Bund bekennt sich zum 'Bündnis für unsere Bahn'
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
16:44 UhrROUNDUP: SPD in Umfragen weiter klar vorn - Lindner will sich nicht festlegen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten