DAX+0,31 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,07 % Öl (Brent)0,00 %

DAX vorbörslich etwas tiefer

20.05.2019, 08:30  |  528   |   |   

Die USA teilten mit, dass eine Entscheidung zu weiteren Strafzölle auf chinesische Importe in die USA im Volumen von 300 Milliarden Dollar doch noch nicht gefallen ist. Washington rudert im Handelsstreit mit China also zurück. Und außerdem wurde zuvor die Entscheidung zu möglichen Strafzölle auf europäische Autos um 6 Monate verschoben.

Das sorgte für kräftig Rückenwind am Aktienmarkt. Solange der DAX nun über 12.100 Punkten notiert, ist mit weiter steigenden Kursen bis 12.400 Punkte zu rechnen. Unter 12.100 Punkten würde sich die Lage wieder eintrüben und der Index Kurs auf 11.800 und 11.500 Punkte nehmen. Es muss weiter beachtet werden, dass sich um 11.780 und 11.530 Punkte noch offene Gaps befinden. Diese sollten wieder geschlossen werden, der DAX also nochmal in diesen Bereich zurückkommen.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Fazit: Über 12.100 Punkten weiter steigende Kurse erwartet.

Aktuelle DAX-Lage

DAX noch im Short-Modus.

DAX bei 12.310 Punkten, vorbörslich bei 12.230 Punkten.

Indikatoren noch short.

Anlaufmarken nach unten bei 12.200, 12.000, 11.950, 11.780 und 11.550 Punkten, nach oben bei 12.400/12.450 Punkten.

Im großen Bild im Monatschart Fibonacci-Fächer und Trendkanal beachten!

Historische Saisonalität

In US-Vorwahljahren (DAX): Kursanstieg von Anfang April bis Ende Juli.

Gebert-Börsenindikator (Mai)

Langfristiger Börsenindikator nach Gebert: Kaufen (Vormonat April: Kaufen).

(Dieser Börsenindikator berücksichtigt monatlich die Inflations- und Zinsdaten, den Euro/Dollar-Kurs und die Saisonalität. Anhand der Daten signalisiert der Indikator langfristige Kauf- und Verkaufssignale für den DAX.)

Big Picture

Monatschart: Der DAX notiert im oberen Bereich des fallenden Trendkanals, konnte zuvor aber den langfristigen Fibonacci-Fächer nach oben durchbrechen. Gelingt ein nachhaltiger Durchbruch über 12.000/12.100 Punkte, warten 12.450 Punkte als obere Anlaufmarke. Nach unten dürfte der DAX unter 12.000 Punkten Kurs auf 11.800 Punkte und 11.500 Punkte nehmen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni