DAX-0,60 % EUR/USD-0,49 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Klärschlamm-Entsorgung ist für Kommunen teuer geworden

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.05.2019, 06:28  |  241   |   |   

WÜRZBURG (dpa-AFX) - Klärwerke haben zunehmend Probleme bei der Entsorgung von Klärschlamm. Durch neue Vorschriften können sie ihn nicht mehr in der Landwirtschaft oder im Boden ausbringen. Dadurch seien die Preise für andere Entsorgungswege stark gestiegen, berichteten Experten bei einem Branchentreffen im bayerischen Würzburg.

Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, dass Klärschlamm zwar zunehmend verbrannt wird. Doch auch dabei gibt es Probleme. In einigen Jahren müssen Klärwerke den Rohstoff Phosphor aus dem Schlamm zurückgewinnen. Die technischen Möglichkeiten dafür fehlen aber größtenteils noch. Einige Anlagenbauer sehen aber neue Geschäftsfelder./kov/DP/mis



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni