DAX+0,18 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-2,81 %

Unity schließt Phase-2-Oberflächenbohrungen bei Hewitt Point ab

Nachrichtenquelle: IRW Press
10.06.2019, 20:57  |  500   |   |   

 

Vancouver (Kanada), 10. Juni 2019. Unity Metals Corp. (TSX-V: UTY) (Unity oder das „Unternehmen“) freut sich, den Abschluss der Phase-2-Untersuchung des Stollens und der Abscherung bei Hewitt Point mittels Shaw-Rucksack-Bohrgeräten bekannt zu geben. Die vierköpfige Crew hat 27 Kurzbohrlöcher auf insgesamt 40,85 Metern abgeschlossen. Das tiefste Bohrloch hat das Bohrloch HW19-04 von 2,06 Meter bis in eine Tiefe von 5,0 Metern erweitert. Das obere Intervall (null bis 2,06 Meter), das im Rahmen der ersten Untersuchung im Stollen bei Hewitt Point identifiziert worden war, hat 6,18 Gramm Gold und 8,1 Gramm Silber pro Tonne ergeben. (Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Unternehmens vom 20. Mai 2019.) Darüber hinaus wurden mehrere weitere Bohrlöcher bis in eine Tiefe von über 3,5 Metern gebohrt, um das Erzgangsystem Hewitt von diesem Bohrloch aus entlang des Streichens zu erproben.

 

Von den 27 Bohrlöchern wurden fünf bei einem sekundären Erzgangziel gebohrt, das subparallel zum Erzgangs Hewitt zehn Meter weiter südlich verläuft. In diesen Bohrlöchern wurden Mineralisierungen und Erzgänge beobachtet. Insgesamt wurden auch sieben Erkundungsbohrlöcher an der theoretischen Erweiterung des Erzgangsystems Hewitt 250 Meter weiter westnordwestlich durchgeführt. Insgesamt 48 Kernproben wurden bei ALS Global, ein akkreditiertes Analyselabor, zur Edel- und Basismetallanalyse eingereicht.

 

Das Unternehmen ist mit der Produktion der Feldcrew sehr zufrieden und davon überzeugt, dass die Ergebnisse des Kurzbohrlochprogramms vorläufige Informationen über die Beständigkeit der Mineralisierung sowie über den Streichen und die Neigung liefern werden.

 

Über das Unternehmen

 

Unity Metals Corp. ist ein Goldexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver. Das Unternehmen verfügt über alle Besitzanteile (100 %) am Goldprojekt Margurete, das aus Mineralclaims mit 678 Hektar Grundfläche im Phillips Arm Gold Camp, rund 200 Kilometer nordwestlich von Vancouver in Südwest-British Columbia besteht. Das Projekt befindet sich entlang des Trends der historischen Goldminen Doratha Morton und Alexandria, die Ende des 19. Jahrhunderts in Betrieb waren. Das Projekt Margurete wurde zuletzt im Jahr 2015 erkundet, wobei neben einem gezielten Diamantbohrprogramm konzessionsweite Prospektionen, Kartierungen und Gesteinssplitterprobenahmen durchgeführt wurden. Das primäre Zielgebiet im Goldprojekt Margurete ist die Zone FB, wo Falconbridge bei Bohrungen mehrere goldhaltige Abschnitte in geringen Tiefen durchteufte. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.unitymetalscorp.com.

Seite 1 von 3

Diskussion: Unity Energy Corp - geht jetzt was?
Wertpapier
Unity Metals


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel