Von der Leyen durch Bilderberger nominiert?

Gastautor: Heiko Schrang
15.07.2019, 20:02  |  7092   |   |   

In meiner zweiwöchigen Auszeit haben sich die weltlichen Ereignisse wiedermal überschlagen. Das hat mich veranlasst, heute eine neue Sendung Schrang TV zu drehen.

In meiner zweiwöchigen Auszeit haben sich die weltlichen Ereignisse wiedermal überschlagen. Das hat mich veranlasst, heute eine neue Sendung Schrang TV zu drehen.

Hier geht es um folgende Themen:

  • Einer der größten Kanäle der freien Medien wurde von YouTube entfernt – Ist es der Beginn einer großen Löschaktion?
  • Die WDR Talkshow „Kölner Treff“ konfrontierte Lisa Fitz mit ihrer Verbindung zu mir! Mit welchen perfiden Mitteln versuchte die Moderation mich zu diffamieren?
  • Skandal: Warum sind die Blutproben Jörg Haiders verschwunden?
  • Haben die Bilderberger Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin nominiert?
     

Erkennen – erwachen – verändern
 

Euer Heiko Schrang
 

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!



Diesen Artikel teilen

Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch die Gastautoren, die nicht der Redaktion von wallstreet:online angehören. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von wallstreet:online und deren Mitarbeiter wider.
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BilderbergerEU-KommissionUrsula von der Leyen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Heiko Schrangbeleuchtet regelmäßig die Themen Inflation und Staatsbankrott und berichtet über Sachwertanlagen wie 1A-Immobilien als Kapitalanlagen. Seit 2005 hält Heiko Schrang zudem Vorträge zu den Themen Inflation, Gold und Finanzkrisen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.macht-steuert-wissen.de

RSS-Feed Heiko Schrang