wallstreet:online
40,20EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Krypto-Crash geht weiter, aber das ändert nichts!

Gastautor: Sascha Huber
17.07.2019, 17:16  |  406   |   |   

Bereits letzte Woche berichtete ich an dieser Stelle vom aktuellen kleinen „Krypto Crash“, der wohl in erster Linie von Fed-Chef Jerome Powell ausgelöst wurde. Denn dieser hatte in seiner turnusmäßigen Anhörung vor dem Repräsentantenhaus erstmals die von Facebook geplante neue Kryptowährung Libra massiv kritisiert und eine entsprechende Regulierung gefordert.

Diese Forderung alleine genügte den Akteuren an den Kryptowährungsmärkten, um kurzfristig in Panik zu geraten. Denn wenn Politiker und Geldpolitiker eine harte Regulierung von Libra fordern, könnte das am Ende auch zu einer harten Regulierung des immer noch sehr freien Kryptowährungsmarktes führen. Folglich wurden Bitcoin (BTC) und Co. kurzfristig ausverkauft.

Ich hielt das für übertrieben – und riet daher an dieser Stelle dazu den Ausverkauf zum Einstieg respektive Nachkauf zu nutzen. Wer mutig genug war, dies zu tun, konnte auch schnell ansehnliche Kursgewinne einfahren. Schließlich notierte der Bitcoin (BTC) anschließend noch einmal knapp unter 12.000 US-Dollar. Doch leider konnten diese Kurse ... Weiterlesen

Diesen Artikel teilen
Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer