DAX-0,52 % EUR/USD-0,37 % Gold+0,26 % Öl (Brent)-0,97 %
Spanischer Ölkonzern Repsol will eigene Aktien zurückkaufen
Foto: Pichit Boonhuad - 123rf Stockfoto

Spanischer Ölkonzern Repsol will eigene Aktien zurückkaufen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.07.2019, 08:46  |  864   |   |   

MADRID (dpa-AFX) - Der Ölkonzern Repsol konnte im ersten Halbjahr trotz niedrigerer Ölpreise seinen Gewinn auf dem Niveau des Vorjahres halten. Der um den Verkauf der Tochter Naturgy bereinigte Gewinn habe in den ersten sechs Monaten 1,1 Milliarden Euro betragen, teilte das spanische Unternehmen am Mittwoch in Madrid mit. An dem besser als erwarteten Abschneiden sollen auch die Aktionäre beteiligt werden. Deshalb plane Repsol, rund fünf Prozent seiner eigenen Aktien zurückzukaufen.

Diese Entscheidung komme zu der neuen Dividendenpolitik des Unternehmens hinzu, die seit 2017 gelte, hieß es weiter. Demnach soll die Dividende jährlich um acht Prozent zulegen und soll einen Euro im Jahr 2020 betragen. Anstelle von Bargeld sollen die Aktionäre Aktien eine sogenannte Script-Dividende erhalten./mne/jha/

Seite 1 von 2
Repsol Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Repsol verdoppelt mit Meldung vom 08.11.11 seine Ölreserven, wg. Großfund (1 Milliarde Barrell) Kurs

Diskussion: ROUNDUP 2/Straße von Hormus: Erste Bewährungsprobe für Kramp-Karrenbauer?
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienDividendeÖlMAD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel