Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,49 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,96 %

Investments unter der Lupe Herr Friedrich, welche drei deutschen Mittelständler sind Ihre Top-Rendite-Stars?

31.07.2019, 16:47  |  10524   |   |   

Nach einer Reihe spektakulärer Pleiten sind Mittelstandsanleihen von der Presse arg verprügelt worden. Jetzt dreht sich der Wind, weil hier noch Rendite winkt. Die Kapitalmarkt w:o-Redaktion sprach mit einer der Gallions-Figuren des Mittelstandsanleihen-Marktes, der zurzeit eine Art Renaissance erlebt. Hans-Jürgen Friedrich, Vorstandsvorsitzender der KFM Deutsche Mittelstand AG, ging keiner unserer Fragen aus dem Weg:

wallstreet:online: Mit einem aus Ihrer Sicht gruseligen Zitat möchte ich Sie – mit Verlaub – am Anfang unseres Interviews konfrontieren: "Der Markt ist tot", diktierte Ende 2014 der ehemalige Boss der Börse Stuttgart, Christoph Lammersdorf, einem "FAZ"-Journalisten in den Block. Ende 2013 haben Sie Ihren "Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds" aufgelegt. Wie passte das zusammen?

Hans-Jürgen Friedrich: Die Einführung von neuen Regeln im Kreditgeschäft, Stichwort BASEL III, haben dazu geführt, dass Banken nicht mehr in dem Maße Finanzierungsmittel für Unternehmen bereitstellen können wie zuvor. Seit 2010 nutzen mittelständische Unternehmen verstärkt den Kapitalmarkt, um die entstandenen Finanzierungslücken aus Anleihen-Emissionen zu schließen. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds wurde deshalb als Anlageangebot initiiert, um privaten Anlegern die Möglichkeit einzuräumen, an den attraktiven Coupons der Mittelstandsanleihen zu partizipieren. Der Fonds ist insbesondere für Anleger konzipiert worden, die nicht über die Möglichkeiten der Analyse der Bonität des Unternehmens und der Qualität der Anleihen verfügen und ein breit diversifiziertes Portfolio der Einzelanlage vorziehen.

Die Entwicklung des Fonds seit Auflage bestätigt aus meiner Sicht sehr eindrucksvoll, dass der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds von privaten und institutionellen Investoren als Anlagealternative genutzt wird. Das Fondsvolumen ist bereits auf über 160 Mio. Euro angewachsen und seit Auflage konnte der Fonds jedes Jahr eine Ausschüttungsrendite oberhalb von vier Prozent für die Anleger erwirtschaften.

wallstreet:online: Mit der Headline "Neuer Boom bei Mittelstandsanleihen" berichteten "Capital"-Journalisten vor zwei Wochen über eine Auswertung der Beratungsfirma Capmarcon. "Ja, kein Wunder", könnte man jetzt behaupten, "die Niedrigzinsen zwingen Anleger in höher verzinste, riskantere Anlageformen wie die Mittelstandsanleihen." Was meinen Sie?

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 5
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ZinsaufschlagKonjunkturFondsPerformanceEmittenten


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ich bin von der Arbeit der KFM Deutsche Mittelstand AG sehr beeindruckt. Die Art und Weise wie ich seit mehr als 5 Jahren über die Internetseite und das KFM-Telegramm auf dem Laufenden gehalten werde ist vorbildlich. Ich freue mich über die jährlichen Ausschüttungen, die überdurchschnittliche Performance und wünsche dem Team der KFM weiterhin viel Kraft für Ihre Arbeit. Hier wird nicht von Mittelstand schwadroniert sondern Mittelstand gelebt!

Disclaimer

wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren