Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,22 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-2,32 %

ZF OPENMATICS und Maxion Wheels entwickeln als Partner gemeinsame Konnektivitätslösung für die Räderbranche

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
11.09.2019, 01:13  |  674   |   |   

Maxion Wheels, der weltweit größte Räderhersteller, gibt heute seine Zusammenarbeit mit ZF OPENMATICS bei der Entwicklung der branchenweit ersten vollständig integrierten Konnektivitätslösung für Räder bekannt. In der Anfangsphase mit Konzentration auf den Nutzfahrzeugmarkt wird der Multiservice-Sensor Kerndaten, wie beispielsweise Reifendruck, Temperatur oder Radlast, und weitere Leistungskennwerte von Rädern und Reifen erfassen, analysieren und an Fahrer, Flottenmanager und für die Infrastruktur Verantwortliche übertragen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190910006171/de/

The Smart Wheel Connectivity Solution combines Maxion Wheels' MaxSmart wheel sensor technology with ZF OPENMATICS' integrated TAG sensor platform. (Photo: Business Wire)

The Smart Wheel Connectivity Solution combines Maxion Wheels' MaxSmart wheel sensor technology with ZF OPENMATICS' integrated TAG sensor platform. (Photo: Business Wire)

„Dank des einzigartigen am Rad befestigten Lastsensors werden die von der intelligenten Radkonnektivitätslösung erfassten und übertragenen Reifen- und Räderinformationen eine Vielzahl an neuen Sicherheits- und Effizienzanwendungen und Geschäftsszenarios ermöglichen.“, erklärte Pieter Klinkers, Chief Executive Officer, Maxion Wheels. „Durch die Partnerschaft mit ZF OPENMATICS kombinieren wir unsere branchenführende Rädertechnik mit dessen Expertise in intelligenter Sensortechnik und Telematik. So können wir eine integrierte mechanische und sensortechnische Lösung anbieten, mit deren Hilfe sich potenziell gefährliche und kostspielige Reifen- und Radnabenfehler vermeiden lassen und die Fahrer und Flottenmanager mit entscheidenden Fahrzeugleistungsdaten versorgt, um ihren Betrieb zu optimieren.“

„ZF bietet den Vorteil, über jahrelange Erfahrung mit drahtloser Kommunikation zu verfügen, wie beispielsweise BLE (Bluetooth Low Energy). Wir vereinigen diese Expertise mit der von Maxion, um den weltweit ersten vollständig integrierten batteriegestützten TAG-Sensor zu entwickeln, der neben der Reifendruckmessung weitere wichtige Funktionen ermöglicht. Die Vorteile von Echtzeit-Lösungen zur Räderüberwachung werden um die Lebensdauer und die optimale Leistung des Reifens erweitert. Hierbei handelt es sich um einen weiteren Schritt zum Verbessern von Straßensicherheit, Fahrkomfort und Kosteneffizienz.“, wie Thomas Rösch, Managing Director ZF OPENMATICS, hierzu erläutert.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroEnerLandMobilitätSüdamerika


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Sehr bekannte Kryptowaehrung Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni