Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,27 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,16 % Öl (Brent)-0,60 %

HEXO Corp. Herber Schlag ins Kontor!

12.10.2019, 14:01  |  1854   |   |   

Die Veröffentlichung der vorläufigen Umsatzerwartungen für das vierte Quartal des Fiskaljahres 2019 (per 31.07.) war am Donnerstag (10.10.) ein herber Schlag ins Kontor und setzte die Aktie massiv unter Druck. Die Auswirkungen auf den Sektor waren entsprechend.

HEXO Corp. überraschte die Märkte am Donnerstag mit seiner Umsatzerwartung (Nettoumsatz) in Höhe von 14,5 Mio. CAD bis 16,5 Mio. CAD für den 3-Monats-Zeitraum zum 31.07.2019. Die angegebene Bandbreite lag damit deutlich unterhalb der bisherigen Markterwartungen. Gleichzeitig kassierte das Unternehmen seine bisherigen Umsatzpläne für das Fiskaljahr 2020. Am 24.Oktober sollen die finalen Finanzergebnisse für das vierte Quartal der Öffentlichkeit präsentiert werden. 

Doch nicht nur die Anpassung der Zahlen sorgte für Unbehagen unter Anlegern, auch die mitgelieferte Begründung schlug in die gleiche Kerbe – erste Anzeichen von Preisdruck, Verzögerung bei der behördlichen Zulassung von Produkten, Verzögerung bei der Eröffnung von Verkaufsstellen; nur um einige Punkte zu nennen. 

In Kombination mit einer angespannten charttechnischen Lage entlud sich das Ganze dann und führte zu deutlichen Verlusten. 

Bereits zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung am 30.09. zeichnete sich aus charttechnischer Sicht ein kräftiger Bewegungsimpuls ab, die Richtung war zum damaligen Zeitpunkt freilich noch offen. Damals hieß es u.a. „[…] Die Bereiche von 6,5 CAD auf der Oberseite und 5,0 CAD auf der Unterseite sind unverändert die relevanten Kursbereiche. Über die letzten Handelstage hat sich zudem zunehmend eine Dreiecksformation herauskristallisiert. Diese lässt eine baldige Entscheidung erwarten. Eine größere Bewegung könnte in Vorbereitung sein. Die Frage ist nur, in welche Richtung wird sich die Bewegung letztendlich entwickeln? Sollte die Aktie die 6,5 CAD aushebeln können, würden sich z.B. die 7,5 CAD als mögliches Bewegungsziel anbieten. Wohingegen ein Bruch der 5,0 CAD eine Bewegung in Richtung 4,0 CAD provozieren könnte…“

Vergleichsweise rasch geriet die massive Unterstützung bei 5,0 CAD in den Fokus. Zunächst gelang es der Aktie jedoch, weiterhin Kontakt zu dieser Zone zu halten. Die Nachricht vom Donnerstag öffnete dann die Schleusen. Die Marke von 5,0 CAD wurde signifikant unterschritten. Das für diesen Fall skizzierte Bewegungsziel von 4,0 CAD wurde zügig pulverisiert. Die Aktie ging am Freitag (11.10.) mit 3,35 CAD aus dem Handel und nimmt damit bereits Kurs auf den nächsten potentiellen Unterstützungsbereich um 3,0 CAD. Wohin die Reise kurzfristig gehen wird, bleibt abzuwarten. Temporäre Gegenstöße sind aufgrund der überverkauften Lage durchaus möglich. Erste charttechnische Relevanz würden diese jedoch erst erlangen, sollten sie über die 4,0 CAD laufen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Gemengelage dürfte das jedoch kein einfaches Unterfangen werden… 
 

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Cannabis-Markt-Trends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelAnlegerCADMärkte


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer