DAX Candlesticks DAX – Verschnaufpause - Jetzt wieder abwärts?

06.02.2020, 14:07  |  2638   |   |   

Liebe Leserin, lieber Leser,

vorbörslich wurde der DAX heute bei ca. 13.580 Punkten taxiert. Damit ist der DAX nach erfolgreichem Test der Unterstützungszone im Bereich der 13.000er-Marke in den letzten Handelstagen einmal durch die Range der vergangenen Wochen nach oben gelaufen. Hoffnung auf ein Ende der Virus-Epidemie und auch eine kleine Shorteindeckungsrally dürften der Auslöser gewesen sein.

Nun steht der DAX jedoch vor deutlichen Widerständen. Die Nachrichtenlage zeigt auch noch keine echte Entspannung. Die WHO dementiert, dass es eine Heilmethode gegen das Virus gibt, diverse Unternehmen stufen ihre Ergebnisschätzungen für 2020 herunter und die globalen wirtschaftlichen Auswirkungen des Virus sind noch nicht abzuschätzen.

Daher bitte nicht wundern, wenn der DAX sich in einigen Tagen wieder an der 13.000er-Marke befindet! ABER: Der Markt hat immer Recht. Ohne klares Verkaufssignal sollte nicht gegen den kurzfristigen Trend spekuliert werden. Die gestrige lange weiße Kerze bei hohen Umsätzen stützt. Rücksetzer wären daher heute bis ca. 13.480 Punkten auf Kaufsignale zu beobachten. Im Bereich 13.590/13.640 wäre jedoch eine Verschnaufpause zu erwarten.

Viel Erfolg – Ihr Stefan Salomon, Chartanalyst

Das grosse Lehrbuch der Chartanalyse – So funktioniert Chartanalyse wirklich! Mit Bleistift und Lineal zum Erfolg – mit 50 Übungen!

HINWEIS:

In meinem Youtube-Kanal finden Sie ein aktuelles Video mit Chartanalysen zum DAX, DOW JONES, Kupfer, Gold, Palladium sowie EUR/ZAR und zwei Aktien: Lufthansa sowie Aixtron! Gern begrüße ich Sie zudem als Testleser für meinen Börsenbrief, den „Candlestick-Letter“, der bis Ende Februar komplett kostenfrei ist! Täglich Analysen zum DAX, FGBL, Gold, Rohstoffen und Devisen. Alle Infos unter www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com, www.guidants.com, www.bsb-software.de (Metastock by equis.com)

Seite 1 von 2
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Stefan Salomon*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

DAX Candlesticks DAX – Verschnaufpause - Jetzt wieder abwärts? Liebe Leserin, lieber Leser, vorbörslich wurde der DAX heute bei ca. 13.580 Punkten taxiert. Damit ist der DAX nach erfolgreichem Test der Unterstützungszone im Bereich der 13.000er-Marke in den letzten Handelstagen einmal durch die Range der …