L'Oreal Paris startet ein internationales Schulungsprogramm Stand Up Against Street Harassment (Eintreten gegen Belästigung im öffentlichen Raum)

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
06.03.2020, 09:00  |  315   |   |   

In Partnerschaft mit der NGO Hollaback! entwickelt L'Oréal Paris eine Initiative, die eine Million Menschen über Eingriffe durch Beobachter aufklärt, um gegen Belästigung im öffentlichen Raum vorzugehen.

78 % Frauen haben sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum erfahren. Nur 25 % der Opfer sagen, dass jemand geholfen hat. 86 % von uns wissen nicht, was wir tun sollen, wenn wir Zeuge einer solchen Situation werden.[1]

PARIS, 6. März 2020 /PRNewswire/ -- Dies sind die Ergebnisse einer internationalen Umfrage über sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum, die in Zusammenarbeit mit Ipsos, Forschern der Cornell University und L'Oréal Paris durchgeführt wurde. Diese Studie untersucht Belästigung in großem Umfang, und zwar durch Online-Interviews in acht verschiedenen Ländern, die eine Vielfalt von Gesellschaften und Kulturen repräsentieren. 15.500 Menschen aller Altersgruppen wurden auf zwei Ebenen – als Opfer und als Zeugen – zu ihren Erfahrungen mit Belästigung befragt. Die Ergebnisse der Studie bestätigen die Entschlossenheit von L'Oréal Paris, für das Selbstwertgefühl aller Frauen einzutreten und gegen sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum im Alltag entgegenzuwirken. L'Oréal Paris und Hollaback! entwickeln ihr Schulungsprogramm für Zuschauer: Stand Up Against Street Harassment (Eintreten gegen sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum).

Um die Multimedia-Pressemitteilung zu sehen, klicken Sie bitte auf: https://www.multivu.com/players/uk/8700951-loreal-stand-up-against-str ...

Auf dem Vormarsch gegen Belästigung im öffentlichen Raum

Am Internationalen Frauentag, dem 8. März, startet L'Oréal Paris in fünf Ländern[2] und später in diesem Jahr in weiteren sechs Ländern das Programm Stand Up mit dem Ziel, das Bewusstsein für Belästigung im öffentlichen Raum mit einem Aufruf zum Handeln weltweit zu fördern. Von Schulen über öffentliche Verkehrsmittel bis hin zu Festivals und Online-Räumen wird Stand Up eine weltweite Gemeinschaft von 1 Million Menschen aufbauen, die bereit sind, gegen Belästigung einzutreten, und sie mit den 5 Ds bekannt machen: Direct, Delegate, Document, Distract, Delay (Anweisen, Delegieren, Dokumentieren, Ablenken, Verzögern), das von Experten genehmigte Trainingsprogramm für Bystander-Intervention, das von Hollaback entwickelt wurde! Bystander-Intervention ist der Begriff für tatkräftige Eingriffe durch Zeugen, um Situationen zu entschärfen und öffentliche Räume sicherer zu machen. Um diese globale Bewegung aufzubauen, wird Stand Up seine Schulungen in Partnerschaft mit den wichtigsten NGOs, die in jedem Land an der Gleichstellung der Geschlechter arbeiten, in das Herz der lokalen Gemeinschaften tragen.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
KanadaFrankreichParisInterventionNGO


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel