DGAP-Adhoc BHB Brauholding Bayern-Mitte AG: nimmt Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 aufgrund der Auswirkungen der Covid-19 Pandemie zurück und schüttet für 2019 keine Dividende aus

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
21.04.2020, 10:30  |  153   |   |   




DGAP-Ad-hoc: BHB Brauholding Bayern-Mitte AG / Schlagwort(e): Prognose/Dividende


BHB Brauholding Bayern-Mitte AG: nimmt Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 aufgrund der Auswirkungen der Covid-19 Pandemie zurück und schüttet für 2019 keine Dividende aus


21.04.2020 / 10:30 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




VERÖFFENTLICHUNG VON INSIDERINFORMATIONEN

NACH ARTIKEL 17 DER VERORDNUNG (EU) Nr. 596/2014



Die BHB Brauholding Bayern-Mitte AG nimmt Ausblick für das

Geschäftsjahr 2020 aufgrund der Auswirkungen der

Covid-19 Pandemie zurück und schüttet für 2019 keine Dividende aus





Ingolstadt, 21. April 2020 - Die weitere Entwicklung der Covid-19 Pandemie und die negativen Auswirkungen daraus auf die Kundennachfrage, Lieferketten und die Produktion sind derzeit nicht absehbar. Die negativen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung führen auch bei der BHB Brauholding Bayern-Mitte AG (BHB AG) derzeit zu Rückgang von Absatz und Umsatz. Aufgrund der aktuellen Entwicklung geht der Vorstand der BHB AG davon aus, dass die Erwartungen für das Geschäftsjahr 2020, die im Prognosebericht des Geschäftsberichts 2019 dargestellt wurden, nicht mehr erreicht werden können. Derzeit ist nicht absehbar, wann eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2020 möglich ist.



Aufgrund der negativen Auswirkungen und der nicht absehbaren Dauer der Covid-19 Pandemie hat der Vorstand der BHB Brauholding Bayern-Mitte AG heute außerdem beschlossen für das Geschäftsjahr 2019 keine Dividende an die Aktionäre auszuschütten. Die Thesaurierung des Bilanzgewinns soll die finanzielle Stabilität und Flexibilität der BHB AG zusätzlich stärken.



ERLÄUTERUNGSABSCHNITT


Die BHB AG reagiert mit umfangreichen und gezielten Maßnahmen zur Begrenzung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die Geschäftsentwicklung des Konzerns. So wurde die Einführung von Kurzarbeit vereinbart. Kosten und Geldabfluss werden wo immer möglich reduziert und Maßnahmen zur Sicherung zusätzlicher Finanzierung werden ausgeschöpft, um gemeinsam mit den Partnern die Wertschöpfungskette in dieser schwierigen Zeit aufrechtzuerhalten.

Seite 1 von 2
BHB Brauholding Bayern-Mitte Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel