ASML IM FOKUS Mikroskopische Strukturen machen Chip-Ausrüster riesengroß

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.05.2020, 08:34  |  1180   |   |   

VELDHOVEN (dpa-AFX) - Immer kleiner, immer schneller, immer effizienter - die vernetzte Welt giert nach leistungsstärkeren und gleichzeitig sparsameren Computerchips. Ohne den niederländischen Chipindustrie-Ausrüster ASML mit seiner EUV-Lithografie wäre der aktuell große Techniksprung wohl kaum möglich. Die Corona-Krise geht an dem Konzern zwar nicht spurlos vorbei, größere Folgen erscheinen allerdings unwahrscheinlich. Das spiegelt auch der rekordhohe Aktienkurs wider. Was im Unternehmen los ist, wie Analysten es bewerten und wie sich der Anteilschein entwickelt hat.

DAS IST LOS BEI ASML:

Riesige Maschinen, mikroskopisch kleine Strukturen - das ist das Geschäft der 1984 als Gemeinschaftsunternehmen von Philips und ASM International gegründeten Niederländer. Ihre Technik steckt in vielen der Chips, die letztendlich von viel bekannteren Konzernen wie Intel, Samsung oder AMD hergestellt werden.

Chipkonzerne nutzen die Anlagen von ASML, um auf Halbleiterwafern - dünnen Scheiben aus Silizium - winzige elektronische Schaltkreise zu erzeugen. Das geschieht mit Hilfe elektromagnetischer Strahlung, die in diesem Fall nur viel kurzwelliger ist als das für den Menschen wahrnehmbare Licht. Die bei der EUV-Lithografie eingesetzte und namengebende extrem ultraviolette Strahlung nutzt Wellenlängen von nur 13,5 Nanometern, was nur knapp mehr ist als bei Röntgenstrahlen.

Mit dieser noch jungen Technik, die immer mehr Einzug in die Chip-Massenproduktion hält, lassen sich noch kleinere Strukturen erzeugen als bisher. Computerchips können dadurch auf weniger Fläche mehr leisten und verbrauchen tendenziell weniger Strom - alles Eigenschaften, die durch die zunehmende Vernetzung der Welt, Trends wie Industrie 4.0, künstliche Intelligenz oder die 5G-Mobilfunktechnik notwendig sind.

Chiphersteller kommen also kaum um die Schulbus-großen Anlagen von ASML herum - Corona-Krise hin oder her. Probleme bereiteten zuletzt denn auch nur Auflagen und Beschränkungen infolge der Pandemie, durch die Produktion sowie die Auslieferungen und Installationen der Anlagen bei Kunden erschwert werden. Angesichts der jüngsten Lockerungswelle der Corona-Beschränkungen dürften das allerdings nur kurzzeitige Belastungen darstellen, ordern die Kunden doch weiterhin fleißig neue Anlagen.

Seite 1 von 4
ASML Holding Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: ASML Holding N.V.

Diskussion: Wachstumswert in der Halbleiterindustrie
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAnalystenEurozoneUnsicherheitIndustrie 4.0


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
22.06.20
20.06.20