Nordische Märkte schlagen MSCI World und Europe auch in der Corona-Zeit

Gastautor: Simon Weiler
15.09.2020, 11:48  |  185   |   |   

An der Spitze stand dabei Dänemark, das in den vergangenen zehn Jahren das Land mit der besten Performance in Europa war. Das Land überzeugt mit seinem hohen Wachstum und beheimatet einige der besten Unternehmen in Europa in den Bereichen Konsum und Gesundheitswesen. Der Sonderweg Schwedens im Umgang mit der Coronakrise spiegelte sich nicht in der wirtschaftlichen Entwicklung wider. Die dortige Konjunktur entwickelte sich ähnlich wie in den anderen nordischen Staaten. 

Liquidität auch in schwierigen Zeiten

„Die Resilienz der nordischen Märkte basiert nicht zuletzt auf der besonderen Zusammenstellung des Investmentuniversums und der ausgeprägten Branchendiversifizierung“, erklärt Øyvind Fjell, Portfolio Manager des DNB Fund Nordic Equities. Während Industrietitel höher exponiert sind als im übrigen Europa und auch dem Rest der Welt, würden Konsumaktien eine geringfügig kleinere Rolle spielen. Zwar ist auch der global zuletzt stark gestiegene Informationstechnik-Sektor in den Nordics weniger stark vertreten. Doch gebe es einige überaus interessante Firmen mit sehr hohem Wachstum, die aktuell noch zu gering kapitalisiert für den MSCI Nordics-Index sind, aber bald aufgenommen werden dürften. Unterstützend für die Widerstandsfähigkeit der skandinavischen Märkte wirkt auch die selbst in kritischen Phasen gute Liquidität – sowohl während der Finanz-, als auch während der Coronakrise. Der Handel war in diesen Phasen ausnahmslos möglich, mit täglichen Umsätzen von mehreren Milliarden Euro. 

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel