Cronos Group Aktie leidet weiter…

27.09.2020, 19:38  |  420   |   |   

Von einem Stimmungsumschwung scheint der Cannabis-Sektor weiterhin weit entfernt zu sein. Die unter Investoren um sich greifende Lethargie zeigt sich deutlich in den „bröckelnden“ Aktienkursen der Cannabis-Werte. Die Aktie der Cronos Group stellt diesbezüglich keine Ausnahme dar. 

Das Unternehmen steht bekanntlich vor einigen Herausforderungen. Die letzten Quartalsergebnisse waren alles andere als zufriedenstellend. Abschreibungen und (noch immer) hohe Verwaltungskosten belasteten die Ergebnisseite. Dagegen lässt das Umsatzwachstum weiterhin zu wünschen übrig. Allerdings hat das Unternehmen einen Pfund, mit dem es (noch) wuchern kann. Cronos Group sitzt (noch) auf einem hohen Cashbestand.

Während sich andere Mitbewerber mitunter regelmäßig über den Kapitalmarkt finanzieren müssen, ist Cronos in der vergleichbar komfortablen Position, auf Barmittel in Höhe von knapp 1,1 Mrd. US-Dollar (per Ende Juni) zurückgreifen zu können. 

Das Problem hierbei ist allerdings, dass aus unserer Sicht derzeit keine klare Strategie erkennbar ist, diese Mittel zielführend einzusetzen. Das Ganze erinnerte derzeit eher an ein Verwalten, als an das Verfolgen einer Wachstumsstrategie. Wie auch immer. Möglicherweise ändert sich das nun. Mit Kurt Schmidt bestellte das Unternehmen kürzlich einen neuen CEO. Vor diesem liegt ein Berg von Aufgaben. Ob er den Erwartungen gerecht werden kann, wird sich möglicherweise bereits in ein paar Monaten zeigen. In puncto Vorschusslorbeeren zeigte sich der Markt jedenfalls zurückhaltend. Die Aktie profitierte nicht nachhaltig von der Ernennung… 

Aus charttechnischer Sicht befindet sich die Aktie – wie sollte es auch anders sein – in einer schwierigen Phase. Die Unterstützung bei 7,0 CAD steht seit Tagen, eigentlich seit Wochen, unter Dauerbeschuss. Knapp darunter liegt das markante Tief aus dem Mai dieses Jahres, das damals bei 6,5 CAD ausgebildet wurde und nun in den Fokus rückt, nachdem die Marke von 7,0 CAD aufgeweicht wurde. 

Die letzten nennenswerten Gegenbewegungen liegen schon Wochen zurück. Zuletzt schaffte es die Aktie nicht einmal mehr über die Marke von 7,5 CAD. Das Unvermögen, Aufwärtsmomentum zu kreieren, könnte ein Warnsignal sein. Es ist möglicherweise Ausdruck einer gewissen Resignation… Sollte es auch unter die 6,5 CAD gehen, würde mit dem Bereich um 6,0 CAD die aus unserer Sicht derzeit zentrale Unterstützungszone warten. Sollte es auch darunter gehen, muss mit Blick auf die Relevanz dieser Marke die Lage neu bewertet werden. Ein Vorstoß über die 7,5 CAD würde hingegen für erste charttechnische Entlastung sorgen. Im aktuellen Umfeld dürfte dieses aber ein schwieriges Unterfangen werden… 
 

Cronos Group Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Cannabis-Markt-Trends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
08.10.20