Mega-Überraschung gemeldet! Ausbruch steht UNMITTLEBAR bevor! Great Bear machte schon Millionäre! Jetzt ist diese Firma dran!

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
24.10.2020, 16:58  |  39795   |   

Der Herbst ist da, auch in Kanadas Goldgräberstadt ‚Red Lake‘. Die Blätter der weißen Birkenbäume verfärben sich von Grün zu Gold – davon gibt es offensichtlich im Boden noch jede Menge!

Aber nicht nur aufgrund der vielfarbigen Blätter beginnt jetzt eine aufregende Zeit im ‚Red Lake‘-Distrikt, sondern vor allem deshalb, weil nun bei den Explorationsgesellschaften die Ergebnisse der Sommerbohrprogramme bekannt gegeben werden! Wer hier rechtzeitig mit den richtigen Aktien positioniert ist, wird sich bald über einen großartigen Zahltag freuen dürfen!

 

 

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

 

in kaum einem Gebiet sind die Ergebnisse spannender als in der ‚Red Lake’-Region, die mittlerweile Heimat vieler profitabler Minen geworden ist! Hier produzieren etwa 28 Minen rund 29 Millionen Unzen Gold pro Jahr! Ein gewaltiger Distrikt mit massivem Potenzial!

 

Mit Trillium Gold Mines haben wir Ihnen bereits unseren absoluten Top-Favoriten in diesem Gebiet vorgestellt! Und die Firma liefert fast jede Woche neue spannende Meldungen! Schon jetzt ist abzusehen, wo die Reise hingeht! Und als Anleger kommt man immer noch relativ günstig zum Zug.

 

Die geringe Aktienanzahl zeigt die Qualität des Managements!

 

Man will hier echte Werte für die Aktionäre schaffen!

 

 

Schauen Sie hier nicht auf den optisch hohen Aktienpreis, sondern auf den Börsenwert, der bei nur knapp 25 Mio. ausstehenden Aktien noch unter 30 Mio. Euro liegt! Hier kann man getrost von einem seltenen Schnäppchen sprechen, an dem Investoren noch viel Freude haben werden! Die geringe Anzahl an Aktien spricht für das Management, die hier kaum auf Kosten der Aktionäre verwässern und so echte Werte schaffen wollen! Das finden wir bemerkenswert!

 

Um Trillium´s neueste Expansion und die jüngsten Bohrergebnisse besser einordnen zu können und deren Brisanz zu verstehen, ist es nötig, etwas genauer auf die Region einzugehen. Denn es werden viele Vergleiche zu einem Unternehmen namens Great Bear Resources gezogen, weshalb man auch hierzu ein paar Details kennen muss. Denn nur dann, kann man die Brisanz der Liegenschaften von Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) und das enorme Potenzial folgerichtig interpretieren!

 

 

‚Campell Red Lake‘ - der Gigant unter den ‚Red Lake‘-Minen!

 

Als die größte und produktivste Goldmine in der Geschichte vom ‚Red Lake’-Gebiet, in dem auch Trillium seine Liegenschaften hat, gilt nach wie vor die ‚Campbell Red Lake Mine‘. Diese Mine arbeitet mit durchschnittlichen Goldgehalten von megastarken 15 g/t Gold, und das schon über 23 Millionen Unzen! Alleine diese Tatsache verleiht dem ‚Red Lake’-Gebiet den Titel „hochgradigstes Goldminengebiet Kanadas“!

 



Steigende Goldpreise und die MEGA-Erfolgsstory

von Great Bear machen den Bezirk hochinteressant!

 

 

Von Ende 2018 bis weit in das Jahr 2019 stand in dem Bezirk im besonderen Rampenlicht! Natürlich hatten sich die Gemeinden mittlerweile an die Gold-Majors gewöhnt, aber dann begann eine weitere Mega-Erfolgsgeschichte. Die mittlerweile weltbekannte ‚Dixie‘-Entdeckung des Junior-Explorers Great Bear Resources brachte nochmal richtig frischen Wind und Goldgräberstimmung rein! Und die Aktie explodierte!

 

 

Great Bear Resources machte bereits Millionäre!

 

Jetzt ist Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R) dran!

 

 

Mit einer fulminanten Aktienrallye von 0,50 CAD im Jahr 2018 auf mittlerweile fast 20,- CAD trumpfte Great Bear Resources in knapp zwei Jahren auf.

 

Das ist eine Performance, die Millionäre machen kann. Vor der Firmierung zu Great Bear Resources lag der Aktienkurs bei nur 0,02 CAD!!! Bei dem Einstiegskurs und einer Investitionssumme von nur 1.000,- EUR wäre jeder von uns heute Millionär!

 

Zugegeben, ist die Messlatte von Great Bear ist hochgelegt, aber dennoch glaubt Trillium Gold Mines eine ähnliche Performance erreichen zu können! Auch wir erwarten bei der Firma eine lukrative Entwicklung! Denn wie Sie im Folgenden sehen werden, stimmt das Gesamtpaket auch bei Trillium Gold definitiv!!!

 

 

Lage, Team, und Exploration entscheiden über das Wohl und Wehe einer Firma und der Aktionäre!

 

 

Sind diese Auswahlkriterien in Summe schon einmal stimmig, lohnt sich genauer hinzuschauen! Diese Kriterien hat Trillium in unserer Überprüfung sogar mit BRAVUR bestanden, weshalb wir glauben, dass wir für Sie hier eine zweite Great Bear „ausgegraben“ haben! Spitzenprojekte in bester Lage, die gut durchfinanziert von einem erstklassigen Management- und Geologenteam entwickelt werden sollten die Investoren in Extase versetzen!

 

Die großen Investoren sind noch von Great Bear geblendet und haben Trillium deshalb wahrscheinlich noch nicht einmal auf dem Schirm. Diejenigen institutionellen Anleger, die das Unternehmen schon auf dem Radar haben, halten sich noch etwas zurück, da noch nicht genügend Fundamentaldaten vorhanden sind!

 

Das gibt uns Privatinvestoren DEN entscheidenden Zeitvorteil, ähnlich wie bei Great Bear damals, als man Aktien zwischen 0,02 und 0,50 CAD eingesammelt hat! Denn die Kaufbereitschaft der Insider und Experten ist bei Trillium bereits extrem hoch, wie die jüngste 13 Millionen CAD Finanzierung gezeigt hat. Diese dem Unternehmen buchstäblich aus den Händen gerissen wurde!

 

 

Warum das Unternehmen so heiß begehrt ist und die Aktien der Finanzierungsrunde regelrecht aufgesogen wurden veranschaulicht sehr schön das folgende Video!

 

 

 

 

 

 

Trillium Gold Mines Inc. (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) ist nicht nur schon seit geraumer Zeit in der produktiven Region des ‚Red Lake‘ tätig, sondern hat zudem Zugriff auf extrem viel historische Bohrdaten, vor allem von dem ‚Newman Todd‘-Projekt! Und das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: von den früheren 55.000 Bohrmetern durchschnitten rund 41 % Goldgehalte die in verschiedenen abschnitten mehr als 10 Gramm pro Tonne Gold enthalten!

 

 

Das macht Lust auf Mehr! Dank der jüngsten Finanzierung ist der finanzielle Spielraum großzügig geschaffen!!!

 

 

Nachdem Trillium zu Beginn dieses Monats rund 13 Millionen CAD durch die Ausgabe von Aktien und ‚Warrants‘ zum Preis von 1,70 CAD für ‚Non-Flow-Through‘-Einheiten und 1,90 CAD für ‚Flow-Through‘-Einheiten eingenommen hat, ist man finanziell bestens aufgestellt, um Zukäufe zu tätigen und ein umfangreiches Explorationsarbeitsprogramm auf den vielversprechenden Projekten durchzuführen.

 

 

Vor wenigen Tagen überraschte das Unternehmen dann schon wieder mit einer weiteren Hammer-Meldung!

 

 

 

 

Für ein Schnäppchenpreis von nur 180.000,- CAD in bar, 200.000 Trillium-Aktien inklusive 200.000 Warrants mit einer Laufzeit von zwei Jahren und einem Ausübungspreis von 5,- CAD hat sich das Unternehmen eine 5.960 Hektar große Landposition im ‚Confederation Greenstone Belt‘, das sich ebenfalls im ‚Red Lake Gold Camp‘ befindet, gesichert!

 

Die neu erworbenen 293 Einheiten in 90 Claims befinden sich östlich der ‚Dixie‘-Liegenschaft von Great Bear Resources die ebenfalls zum ‚Confederation Greenstone Belt‘ gehört und mit metavulkanischem und metasedimentärem Gestein unterlagert ist.

 

Der absolute Knaller ist, und das sehen nicht nur wir so, sondern auch Bill Paterson (Vizepräsident für Exploration bei Trillium), dass diese Landfläche bisher nur auf Basismetalle untersucht wurde. Die Goldmineralisierungen haben bisher überhaupt noch keine Beachtung gefunden und wurden nicht mit gemessen! Aber genau im Gold sieht Trillium DIE MEGA-CHANCE!

 

 

Quelle: Trillium Gold Mines ; Abbildung: Grundbesitz von Trillium Gold Mines im ‚Red Lake‘-Gebiet, einschließlich der neuen und ausstehenden Akquisitionen, die sich in ‚Confederation Assemblage‘-Gestein befinden.

 

Durch diesen Neuerwerb hat sich für Trillium eine einmalige Gelegenheit ergeben, ein großes Paket von Gesteinen mit hohem Goldpotenzial im ‚Birch-Uchi‘-Grünsteingürtel zu erkunden. Ein weiteres Highlight ist, dass der strukturelle Korridor, der mit Great Bear´s ‚Dixie‘-Projekt in Verbindung steht, scheinbar entlang dieses großen Landpakets mit ähnlichen Stratigraphie- und Verwerfungsstrukturen vererzt zu sein scheint, wie auch die ‚Moose und Caribou -Creek‘-Blöcke!

 

Die gleichen Merkmale wurden bereits auf den ebenfalls erworbenen ‚Copperlode West Claims‘ identifiziert. Wir wollen uns nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber wenn sich das bestätigt, sitzt Trillium Gold Mines neben seinen anderen Projekten auch hier auf einem MEGA-Gold-Jackpot!

 

„Die neuen Landpakete sind aussichtsreiche Explorationsziele, da sie entlang und in der Nähe des strukturellen Korridors liegen, der das Great Bear ‚Dixie Lake‘-Projekt einschließt. Der Grundstückserwerb passt zu unserer Strategie, in Gelegenheiten zu investieren, die ein hohes Goldentdeckungspotenzial aufweisen“, sagt Russell Starr, CEO von Trillium Gold.

 

Nach derzeitigem Kenntnisstand liegt das ‚Dixie‘-Projekt von Great Bear Resources auch entlang des ‚Confederation-Balmer‘-Kontaktes. Die reiche strukturelle Zone mit ihrer ‚LP‘-Verwerfung lässt sich auf der Grundlage regionaler aeromagnetischer Daten vom Grundstück ‚Dixie‘ in östlicher Richtung durch das günstige ‚Confederation‘ Gestein des ‚Birch-Uchi‘-Grünsteingürtels verfolgen. Das würde also bedeuten, dass diese Beziehung für viele der Verwerfungsbereiche bestehen, die den ‚Confederation Greenstone Gürtel‘ durchschneiden!

 

Die ‚Moose Creek‘ und ‚Caribou Creek Claim‘-Blöcke grenzen zum Beispiel an ein ehemaliges Noranda-Grundstück an, das die Lagerstätte ‚Dixie 18‘ beinhaltet. Für diese Lagerstätte liegt bereits eine nicht NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung vor, die 110.000 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 0,5 % Cu und 12,5 % Zn bis in eine Tiefe von nur 150 m bescheinigt. Diese Grundstücke scheinen entlang des gleichen ‚Minentrends‘ zu liegen, der die von Evolution Mining betriebenen Minen ‚Cochenour‘ und ‚Red Lake‘ beherbergt. Deshalb ist das Gebiet infrastrukturtechnisch schon gut erschlossen!

 

 

Auch die Bohrergebnisse der früheren Betreiber lassen schon aufhorchen! Hier kann man ganz einfach anknüpfen!

 

 

Frühere Bohrergebnisse, von den ‚Moose Creek-Claims‘ bei denen allerdings der Goldgehalt nicht berücksichtigt wurde, ergaben 0,33 % Cu und 1,17 % Zn über 2 m. Ein weiterer Betreiber der Lagerstätte erbohrte schon 0,96 % Cu und 3,22 % Zn über 0,4 m sowie 0,69 % Cu und 1,11 % Zn über 0,7 m. Diese ‚Claim‘-Blöcke liegen nordwestlich des Grundstücks ‚Otter‘, wo Portofino Resources vor kurzem goldhaltige Quarzadern in unmittelbarer Nähe der Sulfidmineralisierung an der Oberfläche beprobt hat.

 

Quelle: Portofino Resources

 

Der ‚Copperlode-West-Claimblock‘ grenzt im Osten an die ‚Joy‘-Zone, die ‚Creek‘-Zone, die Süd-Zone, die ‚Caravelle‘-Zone und die ‚Diamond Willow‘-Zone. Die ‚Joy‘-Zone ist ein von Kupfer dominiertes vulkanogenes Massivsulfid. Sie wurde durch acht historische Bohrlöcher getestet, deren Ergebnisse bis 4,01 % Cu über eine Kernlänge von 3,35 m und 3,21 % Cu über eine Kernlänge von 4,91 m reichen!

 

Östlich der ‚Copperlode-West-Blöcke‘ befindet sich die ‚Copperlode-E‘-Zone mit einer nicht NI 43-101 konformen historischen Ressource aus 110.000 Tonnen mit 1,02 % Cu, 8,28 % Zn und 0,39 % Ag.

 

Die ‚Diamond Willow‘-Zone ist ein Kupfer-Zink-Massivsulfid-Areal. Es wurde von sechs historischen Bohrlöchern durchschnitten, deren Ergebnisse 2,26 % Cu und 1,81 % Zn über 4,20 m Länge und 1,24 % Cu und 0,98 % Zn über 5,35 m Länge umfassen.

 

Die Zone ‚Caravelle‘ wurde in den 1960er Jahren erprobt. Die besten Ergebnisse beinhalteten 0,22 % Cu und 4,44 % Zn über 1,07 m und 0,92 % Cu und 1,01 % Zn über 1,22 m.

 

Die Zone ‚Creek‘ wurde 1994 von Noranda Exploration gebohrt und durchschnitt 1 m mit 1,37 % Cu, 0,16 % Zn, 5,8 g/t Ag und 0,98 g/t Au. Darin enthalten war ein höhergradiger Goldabschnitt mit 1,8 g/t Au über 0,5 m.

 

 

Bei Trillium sind „alte Hasen“ mit Wissensvorteil am Werk!

 

 

Im Gegensatz zu manch einem neu im Gebiet angesiedelten Junior-Explorer ist Trillium Gold Mines, die übrigens vor der Umfirmierung unter dem Namen Confederation Minerals Ltd. bekannt war, bereits seit etwa 2011 in der Region tätig.

 

 

Konsolidierung bietet eine unverhoffte Einstiegsmöglichkeit!

 

 

Nachdem Trillium nach unserer Erstvorstellung einen „katapultartigen Start“ hingelegt hat und bis zum 5. August 2020 auf einen Höchststand von 2,78 CAD kletterte, hat der Aktienkurs mal kurz durchgeatmet und notiert derzeit wieder bei rund 1,85 CAD.

 

Quelle: Tradingview.com

 

Bei diesem Kurs errechnet sich eine Marktkapitalisierung von unglaublich günstigen ~42,8 Mio. CAD, die mit einem Cashbestand von rund 14 Mio. CAD und sechs hochgradigen Gold- und Basismetallprojekten hinterlegt ist.

 

Trillium ist noch ein unglaublich enger Titel, was bedeutet, dass für uns Investoren nicht einmal 20 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien handelbar sind!

 

Quelle: Trillium Gold

 

Eine solch enge Aktienstruktur gibt es selten und bedeutet, dass dem Unternehmen sehr viel Vertrauen entgegengebracht wird. Zudem behandelt man die eigenen Aktien wie Gold, denn der Aktienpreis ist DIE WÄHRUNG für solche Entwickler. Damit werden nicht selten neue Projekte bezahlt und auch bei Finanzierungen gibt es natürlich weniger schädliche Verwässerung für die Bestands-Aktionäre!

 

 

Erste Spitzenergebnisse deuten es schon an!

Hier kann etwas ganz Großes entstehen!

 

 

Am 6. Oktober 2020 veröffentlichte Trillium hochgradige Bohrergebnisse vom absolut vielversprechenden ‚Newman Todd‘-Projekt mit Gehalten von 15,41 Gramm pro Tonne Gold über 7,05 m, beginnend ab nur 226 m Tiefe! Ein weiteres Bohrloch durchschnitt 8,63 g/t Au über 6,55 m! Dazu muss man allerdings wissen, dass es sich bei diesen Bohrungen um die ersten Bohrlöcher seit dem Jahr 2013 handelt!!!

 

Nach derzeitigem Kenntnisstand sind die Bohrungen, die 2013 gebohrt wurden, allerdings so ungünstig angesetzt worden, dass die zu überprüfende Fußwand im südöstlichen Bereich wahrscheinlich zum Großteil unterschritten wurde! Somit ist diesen Ergebnissen zunächst nicht viel Bedeutung zuzumessen, was auf der anderen Seite weiteres Potenzial bedeuten kann!

 

Quelle: Trillium Gold

 

Darüber hinaus wurden fast keine Bohrungen tiefer als 400 m gebohrt. Dabei ist das ‚Red Lake Camp‘ eher bekannt für seine hochgradige Goldmineralisierung in der Tiefe!!! Denn auch die Goldmine ‚Red Lake‘ von Evolution Mining ist schon mehrere tausend Meter tief! Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) wird weiterhin verschiedene Bohrausrichtungen testen, um ein umfassendes Verständnis der Mineralisierung und der strukturellen Kontrollen zu entwickeln und das Tiefenpotenzial der ‚Newman Todd‘-Zone erproben.

 

 

Zudem können jeden Tag neue TOP-NEWS eintreffen!

 

Denn die Ergebnisse von gleich FÜNF Bohrlöchern stehen noch aus!

 

 

Nur 2,2 km der bekannten mineralisierten Streichlänge wurden bislang getestet, was bedeutet, dass diese in alle Richtungen für weitere Entdeckungen offen bleibt. ‚Newman Todd‘ wurde erst bis zu einer Tiefe von 400 m erforscht wobei das eigentliche Potenzial vermutlich erst darunter liegt! Denn die weltbekannten MEGA-Goldminen ‚Red Lake‘, ‚Timmins‘ und ‚Kirkland Lake‘ zeigen, dass sich die hochgradigen Mineralisierungen bis in Tiefen von teilweise mehr als 2.000 m erstrecken.

 

Somit bieten auch die Liegenschaften von Trillium erhebliches zusätzliches Überraschungspotenzial in der Tiefe. Fest steht aber schon jetzt, dass ‚Newman Todd‘ über erhebliche Goldreserven verfügt! Damit ist die entscheidende Frage nicht mehr ob es überhaupt Gold auf der Liegenschaft gibt, sondern nur noch in welchen Mengen es dort Gold gibt! Und diese Frage soll zumindest teilweise durch das kommende aggressive Explorationsprogramm beantwortet werden!

 

 

Und noch ein witeres Goldzentrum im Herzen des hochgradigsten Goldlagers von Nordamerika

 

 

Am 31. August 2020 gab Trillium die Unterzeichnung eines verbindlichen Joint-Venture-Abkommens mit Rupert Resources Ltd. zum Erwerb einer 80 %-igen Beteiligung am Grundstück ‚Gold Centre‘ bekannt. Dem Unternehmen zufolge befindet sich das Projekt ‚Gold Centre‘ „neben und auf dem Streichen der Mine ‚Campbell-Red Lake‘ von Evolution Mining, die bisher 23,8 Millionen Unzen Gold mit einem Durchschnittsgehalt von mehr als 15,6 g/t Gold pro Tonne produziert hat.“

 

Quelle: Trillium Gold

 

Genau wie ‚Newman Todd‘ muss auch ‚Gold Centre‘ noch in der Tiefe bebohrt werden.

 

Trilliums Geologen halten es für möglich, dass die Mineralisierung nicht einfach an enge Adern gebunden ist, sondern sich als Wirt in den Magnetit verbreitet hat.

 

Das ist deshalb so genial, da Magnetit sehr gut mit günstiger Geophysik zu verfolgen ist. Darüber hinaus hat man herausgefunden, dass es einen massiven Brekzienkörper gibt, der mit der von Magnetit gehosteten Mineralisierung verbunden ist und über die typische hochgradige Mineralisierung im Stil von ‚Red Lake‘ hinaus ein Ziel mit großer Tonnage bilden könnte.

 

Trillium Gold plant derzeit ein strategisches und zielgerichtetes Explorationsprogramm für das ‚Gold Centre‘-Projekt. Diese Explorationsarbeiten bilden eine Schlüsselkomponente des 2 Millionen CAD teuren Bohrprogramms, das mindestens zwei Tiefbohrungen bis 1.000 m enthalten soll, um die einfallende Erweiterung der hochgradigen Zone zu erproben, die derzeit in der benachbarten Mine ‚Red Lake‘ von Evolution Mining in Produktion ist.

 

Trillium will zudem den Beweis erbringen, dass diese produktive Goldzone sich bis zum Grundstück ‚Gold Centre‘ fortsetzt die nur etwa 350 m von den aktuellen Betriebsgebieten der Evolution Mining-Mine entfernt ist. Wenn es gelingt dieses zu beweisen, sollte Evolution Mining wach werden und sich bestimmt Gedanken machen, wie man an das Grundstück kommt.

 

 

Mehr als 20.700 Hektar warten zudem noch auf ihre Exploration!

 

 

Im Vergleich zu den anderen Projekten von Trillium ist das ‚Leo‘-Projekt mit 20.735 Hektar sehr groß. Das ‚Leo‘-Projekt befindet sich etwa 15 km südlich von Great Bear seinem ‚Dixie‘-Projekt. Dem Unternehmen zufolge weist dieses Projekt eine Goldmineralisierung auf, die in günstigen Gesteinsarten und -strukturen beherbergt ist. Bereits an der Oberfläche wurden mehrere Goldzonen identifiziert, die noch erprobt werden müssen.

 

Quelle: Trillium Gold

 

Damit besitzt Trillium also noch ein weiteres ‚Gamechanger‘-Projekt, das in der derzeitigen Unternehmensbewertung noch nicht annähernd enthalten ist!

 

 

Das Team besteht aus den besten der besten!

 

 

Der Präsident und CEO von Trillium ist Russell Starr. Als ehemaliger Senior Vice Präsident und Vorstandsmitglied von Cayden Resources war Russell Starr maßgeblich an der Finanzierung, der Entwicklung und dem letztendlichen Verkauf von Cayden im Rahmen einer Transaktion im Wert von 205 Millionen CAD an Agnico Eagle beteiligt.

 

Mit Bill Paterson, Vizepräsident für Exploration hat sich das Unternehmen einen der professionellsten Geologen in Ontario gesichert, der das ‚Red Lake‘-Areal wie seine rechte Westentasche kennt! Herr Paterson verfügt über umfassende Erfahrung sowohl in der Oberflächen- als auch in der Untergrundexploration auf dem ‚Red Lake‘-Areal. Er war sogar an den Tiefbohrungen bei der ‚Cochenour‘-Mine beteiligt und hat die Mine mit erschlossen.

 

Paterson begann in ‚Red Lake‘ als Senior-Regionalgeologe für Goldcorp Inc. und wurde aufgrund seiner einmaligen Expertise schon sehr bald zum Exploration Superintendent befördert. Er verfügt über umfassende Kenntnisse in allen Teilen des ‚Red Lake‘ und des ‚Confederation Greenstone Belts‘. Angesichts seines umfassenden Wissens über ‚Red Lake‘ wird Paterson wahrscheinlich ein unschätzbarer Gewinn für Trillium sein, da das Unternehmen in der „Heimat-Region“ des TOPGEOLOGEN neue Entdeckungen machen wird.

 

Ein weiteres bemerkenswertes Mitglied des Teams ist der Aufsichtsratsvorsitzende Robert W. Schafer, P.GEO, MSc. und PhD. Schafer ist ebenfalls ein registrierter professioneller Geologe mit mehr als 35 Jahren internationaler Erfahrung in der Exploration von Mineralvorkommen und der Identifizierung, Bewertung und Strukturierung von Geschäftstransaktionen weltweit. Er hat bereits in mehr als 80 Ländern gearbeitet. Darüber hinaus war er als Führungskraft bei Hunter Dickinson, Kinross Gold und BHP Minerals tätig.

 

 

Investoren Highlights:

 

 

  • Aktuell besitzt Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) 83,5 Prozent am hochgradigen ‚Newman Todd‘-Projekt und 80 Prozent am ebenfalls hochgradigen ‚Gold Centre‘-Projekt. Zudem hat das Unternehmen noch vier weitere Liegenschaften im ‚Red Lake‘-Distrikt im Projektportfolio! Diese Werte werden gerade einmal mit aktuell rund 42,8 Mio. CAD bewertet. Eine absurde Unterbewertung!!!

 

  • Nach erfolgreichem Abschluss der Investoren-Finanzierung ist die Kasse von Trillium mit annähernd 14 Millionen CAD prall gefüllt.

 

  • Hervorragend finanziert geht es nun in ein aggressives Explorationsprogramm auf ‚Newman Todd‘ und ‚Gold Centre‘. Wir erwarten einen stetigen Nachrichtenfluss von diesen Arbeiten!

 

  • Weitere Veröffentlichung von Bohrergebnissen können spätestens in den kommenden Wochen erwartet werden.

 

  • Great Bear als Blaupause! In den vergangenen annähernd drei Jahren ist die Aktie vom Projektnachbar Great Bear um fast 6.800 % gestiegen. In diesem Bann sind auch andere Unternehmen im ‚Red Lake District‘, wie z.B. BTU Metals, Red Lake Gold oder Golden Goliath mehrere hundert Prozent gestiegen. Trillium Gold Mines fliegt derzeit noch unter dem Radar der Investoren! Das werden aber zukünftige Bohrergebnisse ändern!

 

  • Latente Übernahmefantasie! Gut möglich, dass andere Unternehmen im Gebiet schon ein Auge auf Trillium geworfen haben, und eine Übernahme ins Kalkül ziehen. Sollte sich jedoch zuvor einer der großen Minenbetreiber auf Great Bear Resources einschießen, würde vermutlich die gesamte ‚Red Lake‘-Region regelrecht explodieren!

 

 

Fazit: Entsteht hier der nächste Minen und Millionärs-Macher im Red-Lake Distrikt?

 

 

Ein so gut aufgestelltes Unternehmen haben wir selten gesehen! Wir erwarten in den kommenden Monaten einige Neuigkeiten von Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM), vor allem von den Flaggschiffprojekten ‚Newman Todd‘, ‚Gold Centre‘ und eventuell noch von ‚Leo‘. Durch das aggressive Bohrprogramm, das nun gestartet wird, hat man schon eine definitive Chance eine große ‚Red Lake‘-Entdeckung zu machen!

 

Zudem werden weitere günstige Explorationsarbeiten auf Basis der Technologie der künstlichen Intelligenz auf ‚Leo‘ durchgeführt, um die Explorationsziele durch Datenintegration und Mustererkennung hervorzuheben. Darüber hinaus werden Feldarbeit und Kartierungen, Oberflächenprobentnahmen, magnetische Boden-/Drohnenvermessungen durchgeführt, um regionale geophysikalische Anomalien zu verfeinern und hochgradige Bohrziele zu finden. Somit ist mit einem sehr starken positiven Nachrichtenfluss zu rechnen, der den Aktienkurs deutlich höher bringen sollte!

 

Wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, sind die Unternehmen, die in den besten Goldabbaugebieten der Welt operieren, und von Profis geleitet werden genau diese Unternehmen, die in Bullenmärkten regelrecht explodieren, vor allem dann, wenn sie auf Gold stoßen!

 

Und genau deshalb wird Trillium unserer Meinung nach ebenfalls früher oder später explodieren, da das Unternehmen nach derzeitigen Informationen schon auf einem riesigen Goldschatz sitzt. Die Marktkapitalisierung von gerade einmal rund 48 Mio. CAD ist schlichtweg lachhaft, für ein derartiges TOP-Unternehmen! Und dieser niedrigen Marktkapitalisierung stehen dank der erst vor wenigen Tagen abgeschlossenen Finanzierungsrunde sogar noch 14 Mio. CAD an Barmitteln zur gegenüber!

 

Bei solchen Gelegenheiten, wenn sechs SPITZENPROJEKTE derart günstig bewertet sind muss man einfach zuschlagen! Und bedenken Sie, das Unternehmen ist noch sehr unbekannt und hat nicht einmal 20 % der ausstehenden Aktien im Umlauf! Sollte hier ein größerer Investor rein wollen, dann wird die Aktie sofort stark steigen!

 

Klar sein sollte auch, dass mit jedem Meilenstein, den Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) erreicht, das Unternehmen auch für Übernehmer immer interessanter wird!!! Zu welchem Zeitpunkt hier einer zuschlägt, kann niemand vorhersehen! Den Investoren, die dann schon ihren Bestand an Trillium Gold Mines im Depot haben kann es schlussendlich auch egal sein. Denn eins ist klar, egal wer was wann haben möchte, wird es nicht zum derzeitigen Aktienkurs bekommen! Da muss noch deutlich was draufgelegt werden. Aber alleine neue Entdeckungen werden den Kurs schon heftig beflügeln!

 

Wenn Sie wie wir an die Projekte und das Management glauben, nutzen Sie den Rücksetzer für sich und steigen noch einmal günstiger ein, oder legen noch ein paar Stücke nach! Denn schon mit der Vorlage der noch ausstehenden Bohrergebnisse kann der Kurs jederzeit wieder stark explodieren! Die Aktie hat bereits eine schöne Unterstützung ausgearbeitet und bereitet den Ausbruch vor, wie man am Chartbild bestens erkennen kann! Handeln Sie rechtzeitig!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr

JS Research-Team

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet.

 

Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Trillium Gold Mines zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Trillium Gold Mines und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Trillium Gold Mines einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Trillium Gold Mines und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Trillium Gold Mines im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Trillium Gold Mines halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

 

Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Bild und Textquellen: Trillium Gold Mines

 

Trillium Gold Mines Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Mega-Überraschung gemeldet! Ausbruch steht UNMITTLEBAR bevor! Great Bear machte schon Millionäre! Jetzt ist diese Firma dran! Der Herbst ist da, auch in Kanadas Goldgräberstadt ‚Red Lake‘. Die Blätter der weißen Birkenbäume verfärben sich von Grün zu Gold – davon gibt es offensichtlich im Boden noch jede Menge!

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel