China – Ausblick auf 2021 und darüber hinaus

Gastautor: Simon Weiler
05.01.2021, 10:56  |  178   |   |   

Die Ökonomen unseres Research Institute sagen voraus, dass China die USA beim nominalen Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2035 überflügeln wird. Die Verantwortlichen in China dürften erleichtert darüber sein, dass sie den Covid-19-Schock gut gemeistert haben und auf dem besten Weg sind, unter den großen Volkswirtschaften mit dem geringsten Schaden davonzukommen.

Die große Unbekannte bleibt aber natürlich, wie sich die Spannungen zwischen den USA und China künftig entwickeln werden. Sollten die USA weitere Schritte unternehmen, um Chinas Zugang zu Technologien zu beschränken, könnte dies den Aufholprozess des Landes bremsen. Da Chinas Bevölkerung mehr als viermal so groß ist wie die der USA, wird seine Wirtschaft zwangsläufig größer werden, vorausgesetzt, das Wachstum des Pro-Kopf-Einkommens fällt weiterhin adäquat aus.

Chinas Management der Covid-19-Pandemie bietet dem Land die Chance auf eine V-förmige Erholung, bei der seine Wirtschaft auf den vor der Pandemie erkennbaren Pfad zurückkehrt. Aktuell halten wir das Bild einer umgekehrten Quadratwurzel für am treffendsten. Chinas BIP-Zahlen für das zweite und dritte Quartal zeichnen ein positives Bild und deuten darauf hin, dass das Land die Lücke zu den USA schon etwas früher als 2035 schließen könnte. Aber selbst wenn sich die USA im Vergleich langsamer von der Pandemie erholen, kommt es vor allem darauf an, wie groß der langfristige Schaden ist, den die beiden Volkswirtschaften auf ihrem Wachstumspfad im Vergleich zum Trend erlitten haben. Zwar könnte die Entwicklung im Vergleich zur Prognose unseres Teams etwas vorgezogen werden, allerdings nur marginal, vielleicht auf 2033.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

China – Ausblick auf 2021 und darüber hinaus Im neuen Fünfjahresplan für 2021 bis 2025, der auf dem 5. Plenum der Kommunistischen Partei Chinas vorgestellt wurde, sind die Entwicklungsstrategien für das Land skizziert. Der Eckpfeiler des Plans ist die Strategie der zwei Kreisläufe („Dual Circulation“), die erhebliche Auswirkungen nicht nur auf die heimische Wirtschaft, sondern auch auf den Rest der Welt haben wird. Rückt der Moment des Überholens näher? Steht China kurz davor, die USA als größte Wirtschaftsmacht der Welt abzulösen?

Nachrichten des Autors

Titel
Titel