M&A-Bewertungen erleben laut PwC im zweiten Halbjahr 2020 einen Boom, trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
19.01.2021, 17:51  |  354   |   |   

In der zweiten Jahreshälfte 2020 steigen die Transaktionsvolumen um 18 % und die Transaktionswerte um 94 %

Mega-Deals verdoppeln sich im zweiten Halbjahr

Die Teilsektoren Technologie und Telekommunikation erleben das höchste Wachstum, während die Nachfrage nach digitalen Assets steil nach oben weist

Special-purpose Acquisition Companies (SPACs) konnten etwa 70 Mrd. USD Kapital einsammeln

LONDON, 18. Januar 2021 /PRNewswire/ -- M&A-Bewertungen weisen steil nach oben, wobei viele digitale oder technologiebasierte Assets, die die globale Transaktionsaktivität vorantreiben, von hohen Bewertungen und einem intensivem Wettbewerb gekennzeichnet sind, so die neueste Global M&A Industry Trends-Analyse von PwCs.

 

PWC Logo

 

Die Analyse untersucht für das zweite Halbjahr 2020 die globale Transaktionsaktivität und stützt sich dabei auch auf die Kenntnisse der PwC-Experten für diese Branche, um wichtige Trends, die als Treiber der M&A-Aktivität fungieren, sowie voraussichtliche Investitions-Hotspots für 2021 zu identifizieren.

Trotz der durch COVID-19 entstandenen Unsicherheit gab es in der zweiten Jahreshälfte 2020 einen Anstieg der M&A-Aktivität.

„COVID-19 ermöglichte den Unternehmen einen seltenen Einblick in ihre Zukunft, und vielen gefiel es nicht, was sie sahen. Eine Beschleunigung der Digitalisierung und Transformation ihrer Unternehmen wurden ganz oben auf die Tagesordnung gesetzt, wobei M&A die schnellste Möglichkeit zur Realisierung dieses Wandels bieten. Auf diese Weise entstand ein Umfeld, in dem die richtigen M&A stark umkämpft sind", sagt Brian Levy, PwC's Global Deals Industries Leader, Partner, PwC US.

Unter anderem lassen sich aus der Transaktionsaktivität in der zweiten Jahreshälfte 2020 folgende Erkenntnisse ableiten:

  • Beim Dealmaking wurde in der zweiten Jahreshälfte ein Wachstum verzeichnet, wobei die globalen Tansaktionsvolumen bzw. Transaktionswerte im Vergleich zur ersten Jahreshälfte um 18 % bzw. 94 % zulegten. Darüber hinaus konnten Transaktionsvolumen und -werte auch im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2019 einen Zuwachs erzielen.
  • Die gestiegenen Transaktionswerte in der zweiten Jahreshälfte 2020 sind teilweise auf die zunehmende Zahl an Mega-Deals zurückzuführen (mehr als 5 Mrd. USD). Insgesamt wurde im zweiten Halbjahr 2020 der Abschluss von 56 Mega-Deals verkündet, während es in der ersten Jahreshälfte nur 27 waren.
  • In den Teilsektoren Technologie und Telekommunikation war der höchste Anstieg an Transaktionsvolumen und -werten im zweiten Halbjahr 2020 zu beobachten, wobei die Transaktionsvolumen im Bereich Technologie um 34 % und die Transaktionswerte um 118 % nach oben gingen. In der Telekommunikationsbranche stiegen die Transaktionsvolumen um 15 %, während die Transaktionswerte aufgrund von drei Telekom-Mega-Deals mit einem Plus von fast 300 % einen großen Sprung nach oben verzeichnen konnten.
  • Auf regionaler Basis stiegen die Transaktionsvolumen vom ersten zum zweiten Halbjahr um 20 % in Nord- und Südamerika, um 17 % in EMEA und um 17 % im asiatisch-pazifischen Raum. Auf dem amerikanischen Kontinent konnte für die Transaktionswerte ein Plus von mehr als 200 % und damit der größte Zuwachs verzeichnet werden, was einigen bedeutenden Mega-Deals im zweiten Halbjahr geschuldet war.

COVID-19 heizt die Transaktionsaktivität für digitale und Technologiewerte in einem hart umkämpften Markt an

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

M&A-Bewertungen erleben laut PwC im zweiten Halbjahr 2020 einen Boom, trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 - In der zweiten Jahreshälfte 2020 steigen die Transaktionsvolumen um 18 % und die Transaktionswerte um 94 % - Mega-Deals verdoppeln sich im zweiten Halbjahr - Die Teilsektoren Technologie und Telekommunikation erleben das höchste Wachstum, während …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel