checkAd

DGAP-News ZEAL veröffentlicht Geschäftsbericht 2020, bestätigt Dividendenpolitik und gibt Ausblick für 2021 - Seite 2

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
25.03.2021, 07:30  |  253   |   |   



Avisierte Kostensynergien vollständig umgesetzt
ZEAL ist es gelungen, die Kostenbasis weiter zu reduzieren: So sanken die Personalkosten und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen 2020 - trotz der um 10,5 Mio. Euro auf 32,2 Mio. Euro gestiegenen Marketingkosten zur Nutzung des guten Markt- und Jackpot-Umfelds (2019: 21,7 Mio. Euro) - zusammen um 13,8 Mio. Euro auf 78,2 Mio. Euro (2019: 91,9 Mio. Euro).
Zu den Kosteneinsparungen haben die angestrebten Synergien von mindestens 57,0 Mio. Euro p. a. wesentlich beigetragen. Ziel der Gesellschaft war es, 80 % der Kostensynergien innerhalb eines Jahres und 100 % innerhalb von zwei Jahren nach Abschluss der LOTTO24-Übernahme, also bis Mai 2020 beziehungsweise Mai 2021, zu heben. Aufgrund der konsequenten Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen ist dies ZEAL aber schon deutlich früher gelungen: Bereits im Mai 2020 hatte das Unternehmen 91 % der geplanten Kostensynergien generiert und die angestrebten 100 % im vierten Quartal 2020 erreicht. Mit bisher angefallenen Gesamtkosten zur Realisierung der geplanten Kostensynergien in Höhe von € 15 Mio. ist die ZEAL-Gruppe dabei am unteren Ende der angestrebten Größenordnung zwischen € 15 Mio. und € 20 Mio. geblieben und erwarten auch keine weiteren relevanten Kosten mehr.

"Wir haben geliefert, was wir versprochen haben, und die geplanten Kostensynergien im vierten Quartal 2020 erstmals vollständig realisiert. Gleichzeitig haben wir unser Geschäft ausgebaut und neue Produkte eingeführt. Wir freuen uns, dass sich all dies auch in unserer Aktienkursentwicklung widerspiegelt", sagt Jonas Mattsson, CFO der ZEAL Network SE.

Marktanteil ausgebaut
Nach Informationen des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB) und des Deutschen Lottoverbands (DLV) stieg der Online-Umsatz der 16 Landeslotteriegesellschaften und der erlaubten privaten Lotterievermittler im Geschäftsjahr 2020 auf 1.587 Mio. Euro (2019: 1.035 Mio. Euro). Dies entspricht einem deutlich gestiegenen Online-Anteil am gesamten Lotteriemarkt von 20 % (2019: 14 %).
Während die Online-Spieleinsätze aller staatlichen Gesellschaften zusammen um 40 % auf 913 Mio. Euro (2019: 651 Mio. Euro) zulegten, wuchs ZEAL im Rahmen des Online-Lotterievermittlungsgeschäfts (inklusive Soziallotterien) mit den Marken LOTTO24 und der erstmals ganzjährig berücksichtigten Tipp24 um 78 % auf 652 Mio. Euro (2019: 366 Mio. Euro, ganzjähriges LOTTO24-Transaktionsvolumen sowie das Tipp24-Transaktionsvolumen seit dem Geschäftsmodellwechsel am 15. Oktober 2019). Dementsprechend konnte die Gesellschaft die Marktführerschaft im Internet mit einem Marktanteil von 41 % (2019: 35 %) weiter ausbauen.

Seite 2 von 5
ZEAL Network Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News ZEAL veröffentlicht Geschäftsbericht 2020, bestätigt Dividendenpolitik und gibt Ausblick für 2021 - Seite 2 DGAP-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis ZEAL veröffentlicht Geschäftsbericht 2020, bestätigt Dividendenpolitik und gibt Ausblick für 2021 25.03.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel