checkAd

Krypto-Trends Ether markiert neuen Höchststand, Bitcoin scheitert knapp – „auf dem Weg zur Mainstream-Akzeptanz“

12.04.2021, 15:27  |  2330   |   |   

Während Bitcoin ein neues Allzeithoch verpasste, setzte Ethereum eine neue Bestmarke. Kryptowährungen profitieren derzeit vom geplanten Börsengang von Coinbase sowie von einem möglichen Bitcoin-ETF in den USA.

Die wichtigste Cyber-Devise Bitcoin stieg auf 61.229 US-Dollar am Montagmorgen. Damit fehlte nicht mehr viel zur am 13. März 2021 markierten Spitze bei 61.742 US-Dollar. Die nach Marktkapitalisierung zweitgrößte Kryptowährung Ethereum (Ether) hingegen erreichte mit 2.195 US-Dollar einen neuen Spitzenwert.

Die zunehmende Akzeptanz von Kryptowährungen fußt auf mehreren Faktoren. Zum einen sind es die Inflationssorgen der Anleger, zum anderen sind es die Entwicklungen im Krypto-Sektor, die für Interesse sorgen.

Mit Spannung erwartet wird der Börsengang der Digital-Token-Börse Coinbase an der Wall Street: Die direkte Platzierung an der Nasdaq soll am 14. April über die Bühne gehen. Es ist die erste Notierung eines großen Krypto-Unternehmens und „ein Test für den Appetit der Investoren auf andere Start-ups in diesem Sektor“, heißt es bei der US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Bei Goldman Sachs und Morgen Stanley sei bereits eine Aufgeschlossenheit gegenüber digitalen Währungen festzustellen. Laut Bloomberg planen die US-amerikanischen Investmentbanken, bestimmten Kunden Investitionen in Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte zu ermöglichen.

Für Analyst Timo Emden vom gleichnamigen Research-Haus ist die Hoffnung auf die baldige Zulassung eines börsengehandelten Fonds (ETFs) in den USA mit Bitcoin als Basiswert ein Indiz für die momentane Rekordrallye der Kryptos. „Sollte die US-Aufsichtsbehörde SEC einen ETF durchwinken, wäre dies ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von Bitcoin und Co. auf dem Weg zur Mainstream-Akzeptanz“, meint der Experte.

Sollte die US-Börsenaufsicht SEC den Bitcoin-ETF genehmigen, bekämen Privatanleger und institutionelle Anleger die Möglichkeit, in ein reguliertes Finanzprodukt mit der ältesten Kryptowährung der Welt zu investieren, ohne die Währung direkt zu kaufen.

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion


ETH zu EUR jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Krypto-Trends Ether markiert neuen Höchststand, Bitcoin scheitert knapp – „auf dem Weg zur Mainstream-Akzeptanz“ Während Bitcoin ein neues Allzeithoch verpasste, setzte Ethereum eine neue Bestmarke. Kryptowährungen profitieren derzeit vom geplanten Börsengang von Coinbase sowie von einem möglichen Bitcoin-ETF in den USA.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel