checkAd

Fachkräftemangel in den MINT-Berufen - Das können Unternehmen und Politik tun (AUDIO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
21.09.2021, 18:40  |  459   |   |   

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Fachkräfte sind rar - das hört man ja nun
schon seit Jahren immer wieder. Eine Lösung dafür scheint es aber bisher nicht
zu geben - zumindest keine nachhaltige. Vor allem in den sogenannten
MINT-Berufen gibt es einen Fachkräftemangel. Hinter der Abkürzung MINT stecken
die Begriffe "Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und
Technik". Warum es immer weniger Fachkräfte in dieser Branche gibt und was man
dagegen tun kann, vor allem die neue Bundesregierung, weiß Jessica Martin.

Sprecherin: Besonders betroffen von einem Fachkräftemangel ist die IT-Branche,
vor allem weil die Digitalisierung immer weiter voranschreitet.

O-Ton 1 (Timo Lehne, 31 Sek.): "Und damit vor allen Dingen, und das sehen wir
selber sehr gut an eigenen Daten, es noch nie mehr offene Positionen im
MINT-Umfeld gab. Und dieses Tempo hat viele Arbeitgeber, den Staat, schlichtweg
überfordert. Themen wie zum Beispiel die Erhöhung der Frauenquote in
MINT-Berufen hat man nahezu gänzlich verschlafen. Und dazu kommt: Zahlreiche
Arbeitnehmer, die jetzt in MINT-Berufen momentan tätig sind, in Kürze in den
verdienten Ruhestand treten werden und damit wir um 2030 herum etwa 20/25
Prozent weniger Fachkräfte in diesem Umfeld zur Verfügung haben werden."

Sprecherin: So Timo Lehne, Deutschlandchef der SThree-Personalberatung. Ihm
fehlt hier eine ganzheitliche Strategie der Politik.

O-Ton 2 (Timo Lehne, 21 Sek.): "Unternehmen versuchen häufig, Fachkräfte auch
aus dem Ausland zu rekrutieren aber das scheitert oftmals entweder an
bürokratischen Hürden oder auch an den kulturellen Hürden im Unternehmen selber.
Beispiel: Viele Firmen nutzen immer noch deutsch vorwiegend als
Unternehmenssprache. Und da ist es natürlich sehr, sehr schwer, ausländische
Fachkräfte schnell zu integrieren. Und das muss geändert werden."

Sprecherin: Zuwanderung ist eine Möglichkeit, um dem Fachkräftemangel
entgegenzuwirken. Man kann aber auch vorhandene Reserven nutzen und Programme
für Quereinsteiger aufsetzen und Frauen in der MINT-Branche fördern. Wichtig ist
aber auch, dass jungen Mädchen schon in der Schule und in der Familie vermittelt
wird, dass die klassischen Rollenbilder und Berufe längst überholt sind.

O-Ton 3 (Timo Lehne, 20 Sek.): "Ich glaube fest daran, umso mehr Frauen sich mit
der MINT-Ausbildung auseinandersetzen, sich für solche Berufe entscheiden, umso
mehr werden auch nachkommen. Und ich denke auch, dass der Gesetzgeber hier
nochmal gefragt ist und zwar dieses Spagat zwischen Beruf und Familie auch
wirklich so zu ermöglichen und Themen wie zum Beispiel Kinderbetreuung,
Ganztagsschulen jetzt wirklich auch endgültig mal anzupacken."

Sprecherin: Eins kann der Experte auf jeden Fall sagen: Wer sich für einen Job
in der MINT-Branche entscheidet, entscheidet sich für einen krisenfesten Beruf,
der auch noch gut bezahlt wird und man trägt seinen Teil für eine bessere
Zukunft bei, denn die Antwort auf den Klimawandel kann nur eine technologische
sein.

Abmoderationsvorschlag: In den eher technischen sogenannten MINT-Berufen gibt es
seit Jahren einen Fachkräftemangel. Jetzt ist vor allem die neue Bundesregierung
gefordert, um Frauen, Quereinsteigern und ausländischen Fachkräften Anreize zu
setzen, in die MINT-Branche einzusteigen. Mehr Infos gibt's im Netz unter
sthree.com.

Pressekontakt:

Maisberger GmbH
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
mailto:sthree@maisberger.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/133111/5026407
OTS: SThree Plc



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Fachkräftemangel in den MINT-Berufen - Das können Unternehmen und Politik tun (AUDIO) Anmoderationsvorschlag: Fachkräfte sind rar - das hört man ja nun schon seit Jahren immer wieder. Eine Lösung dafür scheint es aber bisher nicht zu geben - zumindest keine nachhaltige. Vor allem in den sogenannten MINT-Berufen gibt es einen …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
07:45 Uhr1 Aktie, die 1.000 Euro in 16 Mio. Euro verwandelt hat
The Motley Fool | Kommentare
07:45 UhrDiese Fintech-Aktie legt immer mehr zu. Kann sie Anleger zum Millionär machen?
The Motley Fool | Kommentare
07:42 UhrMarktausverkauf: 1 Tech-Aktie, die sich in 5 Jahren verdreifachen könnte
The Motley Fool | Kommentare
07:30 UhrDAX – Weihnachtsrally schon begonnen?
Daniel Saurenz | Kommentare
07:30 UhrVarta, Tesla, BYD, Bitcoin, Plug Power – so geht es weiter
Daniel Saurenz | Kommentare
07:25 Uhr3 blitzschnelle Wachstumsaktien, die ihren Umsatz in 3 Jahren um 1.334 % bis 22.562 % steigern können
The Motley Fool | Kommentare
07:00 UhrEuro/US-Dollar: Wie weit fällt die US-Inflation?
SG Zertifikate | Unternehmensnachrichten
Anzeige
06:44 UhrUps – vergessen!
Bernd Niquet | Kommentare
06:35 UhrAward of Petroleum Exploration Rights in Nareli Block
globenewswire | Weitere Nachrichten
06:00 UhrBitcoin, Varta, Biontech – was zu tun ist
Daniel Saurenz | Kommentare