checkAd
LS-X-Marktbericht: DAX verteidigt erneut die 15000

LS-X-Marktbericht DAX verteidigt erneut die 15000

Anzeige

Leichte Kursverluste im DAX konnten nicht darüber hinweg täuschen, dass der Markt unter Druck steht. Der heutige Marktblick ist auf Bayer, Teamviewer und in den USA auf Tesla gerichtet.

Leichte Kursverluste im DAX konnten nicht darüber hinweg täuschen, dass der Markt unter Druck steht. Der heutige Marktblick ist auf Bayer, Teamviewer und in den USA auf Tesla gerichtet.

Erneuter Test des 15.000er-Bereichs

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.512,86€
Hebel 14,94
Ask 14,11
Long
Basispreis 14.548,68€
Hebel 14,92
Ask 6,34

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Während wir am Montag nahezu unverändert aus dem Handel gingen, hatten die US-Märkte am Abend noch einmal die Richtung gewechselt und den DAX sozusagen in der Nachbörse schon wieder von den Tageshochs abrücken lassen.

Diese Bewegung wurde im Nachthandel fortgesetzt und sorgte dafür, dass wir in der heutigen Vorbörse bereits deutlich unter 15.100 Punkten standen. Genau darüber sprachen wir am Morgen mit Daniel Saurenz in diesem Interview ausführlich:

 

 

Nach dem ruhigen Wochenstart zog zudem die Volatilität an. Die 15.000 waren am Morgen das technische Ziel auf der Unterseite. Die dort sichtbare Kurslücke zu vergangenem Mittwoch ist noch im Chartbild ein Ziel, welches vor allem technische Analysten sehen.

Mit Daniel Saurenz sprachen wir am Morgen über den Gesamtmarkt, die Volatilität und die Aktien von AirBnB und Tesla. Gerade nach dem Event in Grünheide zeigt sich, wie gut hier Marketing funktionier.

Nach der Kapitalerhöhung bei TUI und der Lufthansa ist auch dieser Sektor für uns eine Randnotiz wert, ebenso wie die Lage in Asien. Hier suchen Investoren nun wieder nach spannenden Einstiegslevels. Ist dies bei Baidu schon gegeben?

Nach der XETRA-Eröffnung fassten Anleger jedoch auf breiter Basis Mut und kauften den DAX von knapp über der 15.000 beginnend wieder nach oben. Bereits um 11.00 Uhr zum ZEW Index war die 15.100 verankert und wurde bis zum Handelsende nicht mehr unterschritten. Dabei sank die Volatilität wieder deutlich ab.

Unser zweites Video des Tages wurde Richtung XETRA-Ende erstellt und spiegelte die Tagesbewegungen damit deutlicher wieder:

 

 

Der DAX konnte sich damit von den Verlusten des Morgens etwas erholen. Nach dem ZEW Index gab es jedoch keine weitere Volatilität am Markt. Was ist der ZEW und wie gestaltet sich dieser Indikator? Dies ergründen wir hier am Nachmittag und blicken zudem auf das große Chartbild sowie die Performance des Deutschen Aktienindex.

Der ZEW-Index der Konjunkturerwartungen enttäuschte und sank den fünften Monat in Folge. Dazu sagte

Der ZEW-Index der Konjunkturerwartungen enttäuschte und sank den fünften Monat in Folge. Dazu sagte der ZEW-Präsident Achim Wambach: "Der konjunkturelle Ausblick für die deutsche Wirtschaft hat sich spürbar eingetrübt".

Bei den Aktien war Teamviewer heute klarer Umsatzspitzenreiter an der LS-X. Die Aktie zeigte nach einem neuen Allzeittief am Morgen eine kräftige Gegenbewegung, die im Hoch bis über 15.30 Euro führte. Zum Handelsende blieb ein Gewinn von 4 Prozent zurück.

Auch Bayer war wieder volatil gewesen. Nachdem eine Sparte für 2 Milliarden verkauft werden soll und der Kurs daraufhin gestern stark ansprang, dominieren heute wieder die Verkäufe. Was sagt das Chartbild aus?

Zum Handelsende wurde nahe des Tageshochs das Minus vom Morgen stark verkleinert. Die Vola sprang auf 162 Punkte an und hinterließ folgende Tagesparameter:

 

Eröffnung 15.025,35
Tageshoch 15.174,29
Tagestief 15.012,07
Vortageskurs 15.199,14
Schlusskurs 15.146,87

 

 

Geprägt wurde das Chartbild vor allem von der Lethargie am Nachmittag, die in einer Bandbreite von rund 50 Punkten ablief:

 

 

Welche Bewegungen gab es bei den DAX-Aktien?

 

Blick auf die DAX-Aktien

 

Heute fielen die Autowerte besonders, nachdem die Auslieferungen von Pkws in China gegenüber dem Vorjahresmonat um 17,3 Prozent auf 1,61 Millionen Fahrzeuge gefallen waren. Dies teilte der Branchenverband PCA (China Passenger Car Association) mit.

Ebenfalls schwach war die Bayer-Aktie, nachdem sie gestern starke zulegte und das hohe Niveau scheinbar erneut für eine Anleger zum Ausstieg genutzt wurde. Die Ausgliederung einer Sparte für 2 Milliarden Euro hatte damit nicht nachhaltig für Phantasie unter den Investoren gesorgt.

Auf der Verlierseite befanden sich zudem eine Zalando und der Zykliker MTU Aero Engines. Hingegen waren Energiewerte wie RWE aber auch eine Siemens Energy gefragt.

Alle Tops und Flops des heutigen Handelstages sehen Sie in dieser Übersicht:

 

 

In dieser Woche legen in den USA noch die Banken JPMorgan, Bank of America, Morgan Stanley, Citigroup und Goldman Sachs ihre Bilanzen vor. Darauf warten Anleger schon heute gespannt.

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

 

Weiteres Abwarten im Tageschart

 

Die Rückeroberung der 15.000er-Marke vom Donnerstag wurde heute noch einmal einem Test unterzogen. Während die Markt hielt, waren die meisten DAX-Werte jedoch weiter im Minus.

Im Gesamtbild ist der DAX damit noch nicht auf einem Kauflevel bzw. vor einem Kaufsignal. Die Wochenmitte könnte hierbei erst ein Signal generieren.

Im Tageschart ist ansonsten die Brisanz der 15.000er-Region weiter deutlich zu sehen:

 

 

Auf die charttechnische Situation und spannende Einzelwerte gehen wir auch morgen wieder gegen 8.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der LS-Exchange ein und haben gegen Mittag das Video mit einem Händler der LS-Exchange geplant.

Weitere Informationen

von der LS-Exchange sind auf Facebook, Twitter und Instagram unter diesen Kanal-Namen zu finden:

 

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



12.10.2021, 21:09  |  185   |   

Disclaimer

LS-X-Marktbericht DAX verteidigt erneut die 15000 Leichte Kursverluste im DAX konnten nicht darüber hinweg täuschen, dass der Markt unter Druck steht. Der heutige Marktblick ist auf Bayer, Teamviewer und in den USA auf Tesla gerichtet.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel